Wie man ein Hemd schneidert – Tutorial vom Maßschneider

Mitte November 2017 hat Maßschneider Sebastian Hoofs ein sehr interessantes eBook veröffentlicht. Wir haben uns das Tutorial mit dem Titel „Wie man ein Hemd schneidert“ über den Jahreswechsel genauer angesehen. Warum ist ein do-it-yourself-Tutorial interessant für das Stilmagazin? Ganz einfach: Im Forum zeigen Mitglieder immer wieder eigenhändig genähte Kleidungsstücke. Es scheint also auch bei Herren ein deutliches Interesse daran zu geben ein Kleidungsstück selbst zu nähen und Erfahrungen mit Nadel und Faden zu sammeln, oder es einfach mal auszuprobieren.

In den vergangenen Jahren wurden im Stilmagazin-Forum bereits einige, teilweise sehr aufwendige Projekte, vorgestellt. Von der selbstgenähten Krawatte, über Hemden (sehr ausführlicher Erfahrungsbericht von Mitglied „Beethoven“) über verschiedene Anzüge (Beispiel 1 der klassische dunkelblaue Anzug, Beispiel 2 ein dreiteiliger – lila – Tweedanzug), bis hin zum Mantel wurde schon vieles ausprobiert.

Die Möglichkeit Kleidung selbst zu nähen scheint also manches unserer Forums-Mitglieder zu reizen. Es wird immer wieder von einer hochinteressanten Herausforderung gesprochen, für die man sich Zeit nehmen müsste, um sie zu meistern. Umso wichtiger ist, dass man gleich den passenden Einstieg findet.

Da passt das Tutorial „Wie man ein Hemd schneidert“ von Sebastian natürlich sehr gut ins Bild. Einsteigergerechte How-to-Literatur im Bereich „Herrenkleidung selber nähen“ ist bisher eher Mangelware. Es gibt natürlich eine ganze Reihe verschiedener Fachbücher zur Anfertigung von Herrenkleidung und speziell auch Herrenhemden, jedoch sind diese (nach meiner Erfahrung) eher für Menschen mit bereits vorhandenen Fachkenntnissen geeignet und weniger für den Hobbyisten, der ohne tiefere Vorkenntnisse mal etwas ausprobieren möchte. Und warum sollte man es nicht einfach mal ausprobieren?! Die Gruppe der Forums-Mitglieder, die mit dem Gedanken schwanger sind mal selbst ein Hemd zu nähen, ist leider immer noch deutlich größer, als die Gruppe der Personen, die ein solches Vorhaben tatsächlich in die Tat umsetzt. Sebastian Hoofs hat die grundsätzlichen Hemmschwellen erkannt und orientiert sich mit seinem eBook an den Bedürfnissen eines (ambitionierten) Hobbyisten. Im Vorwort zu seinem Tutorial schreibt er:

„Diese Tutorial beschreibt in detaillierten und nachvollziehbaren Schritten wie man ein Hemd schneidert. Das Besondere daran ist, dass es ganz genau erklärt, wie wir es in unserem Atelier schneidern und zeigen neben der Verarbeitung auch die strengen Details auf, die ein Hemd Businessfähig machen.“

Und so startet die 25-seitige Anleitung gleich mit der Zutatenliste und der Übersicht über die benötigten Werkzeuge. Die Liste ist übrigens kürzer als man vielleicht erwarten würde und wenn die aufgezählten Werkzeuge nicht bereits im Haushalt vorhanden sein sollten, stellen sie keine allzu große Investition dar und lassen sich leicht (auch per Internet) beschaffen. Prämisse für das Schneidern eines Hemdes mit Hilfe dieser Anleitung: Es wird vieles mit der Maschine genäht, was Fortgeschrittene vielleicht auch per Hand nähen könnten/wollen würden. Für Einsteiger ist die Maschinennaht sicher der einfachste und schnellste Weg zum Erfolg.

Hemd schneidern Schnittmuster

Zuschnitt der Rückenpasse

Grundlage für die Herstellung jedes Hemdes ist ein Schnittmuster und auch hier gibt Sebastian Hoofs die passende Hilfestellung: Begleitend zum Tutorial erhält man ein Hemden-Schnittmuster für die Konfektionsgrößen 46 bis 60, das man als PDF herunterladen kann, bzw. welches per Email bereitgestellt wird.

Das Tutorial

Nach der Erstellung des passenden Schnitts und dem Zuschnitt des Stoffs steigt das Tutorial gleich in die Konstruktion des Rumpfes sowie der Schultern ein. Über die Knopfleiste führt Sebastian den Leser zu den Ärmeln und immer wieder beschreibt er detailliert worauf man neben der sauberen Ausführung der einzelnen Schritte zusätzlich achten sollte, oder wo typische Fehlerquellen liegen und wie man diese vermeiden kann. Genau dieser Blick nach rechts und links, sowie die erweiterte Hilfestellung sind es, die das Tutorial so wertvoll für Einsteiger / noch nicht ganz so erfahrene Hemdenschneider/-innen machen.

Hemd Schneidern Kragen

Steppen des Kragens mit Hilfe der Nähmaschine

Auch die Herstellung des Kragens erläutert Sebastian sehr ausführlich und hier wird der bereits geübte Hobbyschneider sicher als erstes seine eigenen Vorstellungen verwirklichen wollen – ist doch der Hemdkragen die zentrale Komponente eines Hemdes mit dessen Gestaltung individuelle Vorlieben deutlich sichtbar ausgedrückt werden können. Wie wäre es z.B. mit einem Hemd mit Kontrastkragen? Exkurs: Nicht umsonst führen z.B. Maßkonfektionäre besonders gerne die Vielzahl der verfügbaren Kragenformen in ihrem Sortiment als Verkaufsargument an, oder ist die Anfertigung eines individuellen Schnittmusters, das selbstverständlich auch den Kragen umfasst, das finale Argument eines Maßschneiders.

Hemd schneidern Ärmel

Die Ärmelschlitze werden vernäht

Gefolgt von den Manschetten (im Tutorial sind es Sportmanschetten) schließt das Tutorial mit dem Saum, sowie dem Anbringen der Knöpfe ab. Für die Knopflöcher bringen übrigens die meisten modernen Nähmaschinen bereits eine Knopflochautomatik mit. Auch hier werden ambitionierte Hemdenschneider vielleicht ausprobieren wollen die Knopflöcher per Hand zu nähen und dabei feststellen wieviel Zeit und Arbeit in einem perfekt genähten Knopfloch steckt – und ein Hemd verfügt bekanntlich über einige Knopflöcher ;).

An dieser Stelle sei übrigens der Thread „Die schönsten Knopflöcher“ in unserem Forum empfohlen. Neben vielen Sakko-Knopflöchern sind dort auch (mitunter selbstgemachte) Hemden/Blusen-Knopflöcher zu bewundern.

Zu guter Letzt beschreibt Sebastian in seinem Tutorial wie Knöpfe „auf Stiel“ genäht werden, das beinhaltet auch eine bebilderte Anleitung wie man das per Hand, statt mit der Maschine, erledigt. Die gesamte Anleitung besteht übrigens mitnichten aus reiner Prosa, sondern ist sehr reich bebildert. Jeder Schritt wird verständlich visualisiert. In der Leseprobe können Sie sich davon überzeugen.

Fazit

Wenn Sie nun Lust bekommen haben selber ein Hemd zu nähen, dann denken Sie, wenn es mal schwierig werden sollte, bitte immer daran: „It`s simple, not easy“. Auch die beste und detaillierteste Anleitung kann ein bisschen Übung und Erfahrung nicht ersetzen und so heisst es gerade für Einsteiger „dran bleiben“ wenn es schwierig wird und sich der gewünschte Erfolg nicht gleich beim ersten Mal einstellen will. Vielleicht brauchen Sie eine Woche, vielleicht benötigen Sie für Ihr erstes Hemd ein ganzes Jahr. Das hängt von Ihrer verfügbaren Zeit, ihrer Motivation und ihrem Willen sich durchzubeißen ab. Sicher ist Ihnen am Ende ein Kleidungsstück, das eine ganz besondere Bedeutung für Sie haben wird. Viel Freude beim Ausprobieren!

Das vollständige eBook lässt sich über die Webseite von Sebastian Hoofs zum Preis von aktuell 28€ bestellen. Mitglieder des Stilmagazin Forums erhalten einen Rabatt i.H.v. 20%, den notwendigen Rabatt-Code finden Sie im Forum (nur für registrierte Mitglieder sichtbar). Darüber hinaus bietet Sebastian Hoofs in seiner Akademie Einzel- oder Gruppenkurse an, um z.B. gemeinsam im Kölner Atelier Schnittmuster zu erstellen, oder Hemden im Co-Working mit einem Maßschneider zu nähen.

Im Forum habe ich vor Veröffentlichung dieses Beitrags einen Thread eröffnet, in dem Sie gerne Ihre Erfahrungen teilen, Fragen zur Umsetzung stellen, oder Ergebnisse vorstellen können. Hier entlang: „Hemd selbst schneidern„. Ich selbst werde im Laufe der Zeit dort auch meine eigenen Erfahrungen vorstellen und dokumentieren. Ich freue mich auf den gemeinsamen Austausch!

Bilder mit freundlicher Genehmigung von Sebastian Hoofs.




In Category: Hemden

Andreas Gerads

Andreas Gerads ist Gründer und Inhaber von Stilmagazin.de. Er schreibt seit 2008 regelmäßig über Stil, Kleidung und Genuss. Sein erste Inspirationsquelle ist das Buch "Dressing the Man" von Alan Flusser.

Show 0 Comments
No comments yet. Be the first.

Kommentar schreiben