Mantel - selbstgemacht

#1
Hallo,

ich habe heute morgen im WTIH ein Outfit gepostet, das meinen selbstgemachten Mantel beinhaltete.
http://www.stilmagazin.com/forum/sammelthreads/302-trage-heute-sammelthread-1929.html#post219636
Aufgrund der Nachfrage möchte ich euch das Projekt hier kurz vorstellen.

Ich bin 18 Jahre alt, habe gerade mein Abi geschrieben und deshalb immer viel Zeit. Mit dem Interesse an Herrenmode wuchs auch das Interesse an der Herrenschneiderei, deshalb habe ich mir viel durchgelesen/angeschaut und herumprobiert und mich letztlich nach 5 Monaten an diesen Mantel getraut. Ich neige dazu mich in Dinge hereinzusteigern ;)

Der Schnitt ist ein klassischer Covert Coat, der aber nicht aus einem Covert Stoff ist. Untypisch, aber ich habe mich einfach in den Stoff verliebt (Weberei ist mir leider entfallen aber es ist ein italienischer Kaschmir), auch wenn einige sich vielleicht daran aufhängen werden.

Der Schnitt ist freihand nach Körpermaßen gezeichnet, die Verarbeitung bis auf lange gerade Nähte komplett von Hand, inklusive Innenverarbeitung und allen Pikierarbeiten. Als Anleitungen diesbezüglich habe ich Youtube Videos von Londoner Schneidern, u.a. William Westmancott genommen.
Der Mantel ist so geschnitten, dass er über einem Hemd oder über einem Pullover getragen werden soll, Anzüge und Sakkos trage ich in meinem Alter nicht oft und brauche deshalb keinen speziellen Mantel dafür.

So nun ein paar Bilder aus dem Entstehungsprozess und vom fertigen Produkt.

Bin gespannt auf eure Meinung, insbesondere zur Verarbeitung :)
 

Anhänge

#3
Ich bin hellauf begeistert. Das ist ein wirklich fantastisches Projekt. Mich juckt es schon in den Fingern ähnliches zu versuchen.

Wieviel Zeit hast du - ohne Einlesen in die Materie - benötigt?
 
#7
Danke für die Antworten. Beruflich sind schon andere Wege eingeschlagen aber ich werde auf jeden Fall bei der Schneiderei bleiben und mir in meiner Freizeit Kleidung herstellen. Demnächst steht dann der erste Anzug an.


Gesendet mit der Stilmagazin-App für iPhone, iPad und Android
 
#8
Bin beeindruckt. Echt.

Die Krönung meiner schneiderischen Karriere war ein Seesack.
Seitdem begnüge ich mich mit dem Annähen von Knöpfen, die herunterfallen.

Zeig mal Bilder, auf denen Du den Mantel anhast!

Nick
 
#9
Absolut klasse Deine Passion, ich bin beeindruckt, und das Du sie nicht zur Profession machst ist durchaus verständlich, wenn man sich die Verdienstchancen in der Branche vor Augen führt.

Doch wer weiß....ich habe da so eine Vision .... Forum MBT ;)
MBT heißt Mystery bespoke tailor, richtig? Oder hat das noch eine tiefere Bedeutung?

Freut mich sehr, dass das hier so gut ankommt, was ich mache.

Ja die Verdienstspannen sind wirklich sehr gering für die Arbeit die man da reinsteckt, sehr schade. Wenn ich später das Geld habe, werde ich auch das Handwerk auf jeden Fall unterstützen.




Gesendet mit der Stilmagazin-App für iPhone, iPad und Android
 
Oben