catasha

Well-Known Member
Bitte auch immer die Proportionen beachten...man sieht bei DonJr sehr wenig der Gesamtproportionen, und er hat einen schmalen "Frame". Das ist nicht 1:1 übertragbar auf den Kollegen hier, der (no offense) keine athletische Figur hat. Daher sind so absolute Werte wie 23cm mit Vorsicht zu genießen.
 

El-Rey

Well-Known Member
Bitte auch immer die Proportionen beachten...man sieht bei DonJr sehr wenig der Gesamtproportionen, und er hat einen schmalen "Frame". Das ist nicht 1:1 übertragbar auf den Kollegen hier, der (no offense) keine athletische Figur hat. Daher sind so absolute Werte wie 23cm mit Vorsicht zu genießen.
Zugegeben nicht meine Zielpassform.

Zudem sollte man die 23cm in Relation sehen oder?

Die 23 cm sind ganz klar im gesamten Bau zu sehen.
Bei Dir bleibt der Stoff an Oberschenkel und Wade hängen und verdreht sich eventuell deshalb, vielleicht auch weil der Schnitt einfach nicht zu Dir passt, und das ändert sich auch nicht mit 0,5 cm mehr Stoff.
Wenn Du es weiter mit SuSu probieren möchtest, würde ich nächstes Mal eine ganz Nummer größer nehmen und aus der Weite versuchen, sich Deiner Ziel-Passform anzunähern. In der Hose, dürfte nicht genügend Nahtzugabe vorhanden sein um den Stoff zum Fallen zu bringen.
 

Don Jr

Well-Known Member
Guten Morgen zusammen und zunächst einmal danke für die Blumen!
Bei meiner Hose war, das muss ich im Nachhinein sagen, auch viel Glück dabei, denke ich. Dennoch kann ich ganz persönlich wenig Schlechtes über den Prozess sagen: Auf meine Reklamation hin hat man mir wie berichtet ohne Anstalten eine Neuanfertigung angeboten. Und der erste Versuch war keinesfalls untragbar.
Vielleicht hilft es dem ein oder anderen, der SuSu MtM eine Chance geben will, wenn ich mal kurz beschreibe, wie ich das dort angegangen bin:
Ich habe mir vorher genau überlegt, was ich möchte, und wie ich wohl dorthin komme. Ich bin zum Termin mit einer (wie ich finde) recht vernünftig sitzenden (hohen) Anton Meyer Hose gegangen. Daran konnte ich dann gut erklären, welche Leibhöhe ich gerne hätte, und dann habe ich ein Schlupfteil angezogen und wir haben wirklich einfach die Differenz in der Leibhöhe zur Anton Meyer Hose ausgemessen und dementsprechend den Rise erhöht. Das hat wirklich schon beim ersten Versuch super geklappt.
Dann war meine Vorgabe, dass ich die Hose gerne deutlich weiter hätte, als die AM Hose (und erst recht als die Schlupfteile). Und das hat beim ersten Versuch z.B. nur so halb gut geklappt. Ich zeige hier mal Fotos, das war die erste Hose, die ich reklamiert habe:
IMG_2489.jpg
IMG_2490.jpeg


IMG_2491.jpg
In der Seitenansicht sieht man wie ich finde ganz gut, was passiert war: Von der Ausgangsgröße (98) war einfach nur die Fußweite deutlich erhöht worden (ich hätte das bei der Bestellung kontrollieren sollen, habe mich aber da auf den Berater verlassen). Das hat ein Fallen der Hose dann faktisch verhindert, weil sie im Waden/Schienbein-Bereich nach wie vor schmal, dann aber am Fuß weit war. Daher dann auch dieser unansehnliche und zu ausgeprägte Knick. Beim zweiten Versuch sind wir genau das angegangen. Ich habe die Erstversuchshose mitgebracht, wir haben alles gemessen und überlegt. Ich muss hier Dario in Berlin durchaus nochmal hervorheben, super viel Zeit hat er sich genommen. Und jetzt kommt der Faktor Glück ins Spiel: Teilweise ist das System glaube ich auch für die Berater nicht abschließend durchschaubar. Dario sagte mir damals zB, dass wir die Werte jetzt so krass erhöht hätten, dass die Hose im Ergebnis vermutlich zu weit sei, z.B. mit 26er Fußweite kommen würde. Wir haben uns dennoch geeinigt, das so zu machen, und sie dann ggfs. im Store vom Schneider schmaler machen zu lassen. So kam es aber nicht, es kamen 23cm Fußweite dabei raus und ich fand es perfekt, wie es war. So richtig zu erklären war das nicht, auch keine Fertigungstoleranz (die nächste Hose kam genauso raus). Glück?
Was ich damit aber auf jeden Fall empfehlen würde, auch dir @Garry Groupie : Fang weit an. Ich würde bei den üblichen SuSu - Problemen persönlich wohl immer eher das größere Schlupfteil nehmen, im Zweifel eher die Werte etwas zu sehr erhöhen und dann im Store mit dem Schneider arbeiten. Das ist im Ergebnis leichter, als wenn dann immer komplett neu gefertigt werden muss. Wenn ich mir deine Fotos begucke, würde ich also auch dazu tendieren, sich beim nächsten Versuch von einer größeren Größe runterzuarbeiten.
Ansonsten noch Zustimmung, dass das alles natürlich sehr von der individuellen Figur abhängt. Ich bin recht schmal und passe damit evtl. per se leichter ins SuSu-System (auch wenn ich meine Hosen ganz offensichtlich radikal anders möchte, als SuSu sie gemeinhin denkt).
 

Don Jr

Well-Known Member
@ Don Jr. viele wären mit deinem ersten Ergebnis sogar sehr zufrieden

Absolut. Ich möchte betonen, dass ich auch keinesfalls eine Neufertigung gefordert habe. Ich habe klar benannt, was ich für verbesserungswürdig und anders als besprochen halte, und dann kam prompt das Angebot der Neufertigung, das ich natürlich dankend angenommen habe. Das ganze lief komplett ohne „hard feelings“ oder Genervtsein seitens der SuSu-Mitarbeiter ab (oder sie haben es sehr sehr gut versteckt). Ergebnis davon war, dass mir auch der Prozess Spaß gemacht hat, und ich dann gleich zB auch mal ein Hemd geordert habe.

Ganz sicher, aber @Don Jr ist die Extrameile gegangen. Finde ich immer noch mega und das Ergebnis überzeugt.
Merci! Ich trage die Hose nach wie vor sehr gern, auch wenn der 130er Stoff doch wirklich sehr empfindlich ist.
 

StartingStyle

Well-Known Member
Das war mein erster MTM Versuch. Basis ist eine 102, meine bisherige RTW Größe war meist 48
Ein bisschen mehr Weite an den Waden werde ich das nächste Mal machen und irgendwie muss es vorne noch ein Stück höher, da die Hose aktuell „nach vorne kippt“. Zudem sind rund um die Taschen noch kleinere Falten.
2BD4C5EB-C5BB-4B29-B372-18FF2EF7DAC9.jpeg090C5247-16BE-48F5-980C-738D707E1D9E.jpeg
 
Oben