Woolrich vs. Canada Goose Parka - Qualität, Image, ...?

maxi

New Member
Über diese beiden Parkas habe ich auch schon nachgedacht, konnte mich bisher aber auch nicht entscheiden.

Ich glaube, dass die Unterschiede hinsichtlich Bekanntheit der Marke/Snob-Appeal relativ gering sind und auch in Sachen Qualität keine großen Unterschiede bestehen. Der höhere Kunststoffanteil im Obermaterial der CG wäre für mich kein besonders relevantes Entscheidungskriterium, schon eher die nicht vorhandenen Brusttaschen.

Zum Anzug würde ich beide nicht tragen.
 

morumbinas

New Member
Ich kann von München sprechen, dort sieht man Woolrich Parkas in der Innenstadt bzw. an den entsprechenden Lokalitäten oft. Ich kann leider hier in der Stadt die Parkas nicht vergleichen, ich hab mir den Canada Goose Parka schon gekauft, er liegt hier neben mir, ich bin mir aber noch ein wenig unschlüssig ob ich ihn behalten soll (schließlich sind es ja doch 675 Euro..., soll ja nicht nur eine Saison halten).

Aber Danke für deine Antwort!
 

mastaplan

Member
Ich komme aus Düsseldorf.
Hier laufen die Kids 14-17 mit Canada Goose Jacken.

Auch die Mitte Zwanziger und "Klaas und JOKO" Verschnitt laufen mit Canada Goose herum.

Ein Grund für mich solch eine nicht zu kaufen.

Dann fiel auch bei mir die Wahl vielleicht auf Woolrich, sie wirkt dezenter und auch funktional. AAAAABER .... dann hab ich eine schöne kürzere Parka von The North FACE gesehen und gekauft.

Anprobiert passt und hält schön warm.

Und bis jetzt hab ich die Jacke nicht ein einziges Mal gesehen...
 

karldall

Member
mMn gibts da auch keinen großen Unterschied, persönliche Präferenz der Marke ist der entscheidende Faktor (unser Wetter = keine wirkliche Herausforderung für beide).

Zu Bedenken: Einfach zu bekommen oder nicht = bei dem Preis & Bekanntheitsgrad gibt es Unmengen von Fakes

Vielleicht geht in anderen Gefilden (Arktis/Antarktis) die Präferenz zu CG? Erinnere mich an Frozen Planet & David Attenborough, aber vlt wars auch nur der Sponsor ;)
 

Simon Langer

Active Member
Moin,

wenn mich nicht alles täuscht war Woolrich schon immer eine Brand aus Italien, wie z.B. auch Napapirij, Parajumpers und Konsorten. Auch viele Schuh"marken" sind anglophil, lässt sich auf dem weltmarkt besser vermarkten. John Spencer und Berwick z.B kommen aus Spanien oder Gordon Bros. kommt auch nicht aus UK.

BTC

Ich schleiche auch immer um die Canada Goose rum, aber meist bleibe ich dann doch rational, so kalt wie in Nordamerika oder Sibirein ist es hier nicht und dann ist es mir doch zu sportiv.
Aber alles in allem , eine sehr gute Ware. 20 Jahre jünger und ich hätte eine, aber für gesetzte Herren wie mich ist das nix mehr :)
 

xpneu

Active Member
20 Jahre jünger und ich hätte eine, aber für gesetzte Herren wie mich ist das nix mehr :)

Da möchte ich Simon voll und ganz zustimmen; aus genau diesem Grund habe ich mich letztes Jahr für ein Modell von Lands' End endschieden ( 80% Daunen/20% Federn), die ich nun wirklich nicht an jeder Ecke sehe.

Und für den Preis einer Canada Goose und/oder Woolrich hätte ich knapp drei Lands' End bekommen...;) und warm ist sie auch, aber hallo! :D
 

morumbinas

New Member
Entscheidende Argumente für oder gegen die jeweilige Marke sind leider nicht gekommen, dh ich bin immer noch sehr unschlüssig :)


Mir persönlich schmerzt schon ein wenig der Kauf, also ich gebe das Geld nicht gerne dafür aus, muss aber auch dazu sagen, dass der Tragekomfort wirklich sehr hoch ist. Und da ich ohnehin sehr schnell verfroren bin, ist das schon eine akzeptable Anschaffung...

Noch irgendwelche Argumente für oder gegen das jeweilige Modell?
 

falki.feigling

New Member
Ich besitze ein ähnliches Modell von Woolrich. An sich eine US-Hersteller, der Europavertrieb läuft über eine italienische Firma.

Tragegefühl ist ok, allerdings hat so ein Ding in Düsseldorf jeder zweite. Im übrigen ist sie nicht sonderlich warm und ab 20min Aufenthalt im Schneeregen suppen die Nähte durch.

Canada Goose ist ebenfalls äußerst verbreitet und ich glaube nicht, dass die Beschaffung einen vor besondere Herausforderungen stellt… Und ja, ich finde, sie sehen billig aus. Aber immerhin sollen sie sehr warm sein, habe ich mir sagen lassen.

Da zum Anzug sowieso beide nicht gehen, würde ich zu einer Alternative raten.
 

El-Rey

Well-Known Member
Über das Logo kann man sich streiten, wie über jedes Logo sonst auch. Die Jacken sind aber weder billig verarbeitet, noch sehen sie so aus. Ich habe seit 7 Jahren einen Parka von Canada Goose, in Hamburg sieht man mittlerweile übrigens sehr häufig Leute mit Parkas dieser Marke, aber nicht mit dem Modell das ich besitze. Ich glaube zwar nicht, daß hier viel Liebe für den Snow Mantra Parka ist, aber ich wollte eine Jacke für Kerle und nicht für Barbies Ken :D

Was ich wollte, war ein Parka der warm und dicht ist, egal wo ich gerade bin. Auf dem Spielplatz im tiefsten Winter, bei Schneematsch oder auf der zugefrorenen Alster bei -10 Grad, beim Glühweinstand auf dem Weihnachtsmarkt bei 2 Grad und leichtem Regen oder in Norwegen bei -20 Grad. Überall dort ist das Ding eine Macht. Extrem warm, durabel und wenn mir einer seinen lauwarmen Glühwein über die Jacke schüttet, dann perlt es einfach ab. Schmutz von Kinderschuhen vom Spielplatz... perlt auch ab. Vor zwei Jahren bin ich mit der Außentasche, beim hektischen Ein- und Aussteigen bei Schneetreiben, als ich mich trotz Schneeketten festgefahren habe an der Handbremse hängen geblieben und habe mit Wucht die Tasche samt Stoff aufgerissen. Canada Goose in Canada - nicht der paddelige Vertrieb in Deutschland - hat mir innerhalb von 2 Wochen die Jacke gegen eine neue getauscht. Der Service ist erste Klasse.
 
Oben