Wochenendtrip nach Budapest

Fabian.

Well-Known Member
Ich hole den Thread noch mal hoch.
Meine Freundin und ich haben für Anfang August einen Kurztrip nach Budapest gebucht. Ursprünglich war Amsterdam geplant aber Budapest ist inkl. der Flüge noch deutlich günstiger.

Da wir Studenten sind, möchten wir uns dort zwar was gönnen, jedoch nicht in Unkosten verfallen.
Gibt es in Budapest gute Restaurants in denen man budgetfreundlich essen kann?
Ich habe gehört, dass die Lebenskosten in Budapest generell sehr niedrig sein sollen.
Ist das nun immer noch so?

Was uns ansonsten interessiert:
- Museen
- schöne kleine Gassen
- gemütliche Cafés und Restaurants
- tolle Aussichten
- einheimische Bars

Was wir nicht unbedingt brauchen:
- typische touristenüberlaufene Orte
- Discos
- Angebote für westeuropäische Preise

Was ich bis jetzt herausgefunden habe ist, dass Budapest eine Stadt ist, in der man an jeder Ecke tolle Sachen sieht.
Gibt es trotzdem noch Dinge, außer den hier genannten, die man sehen sollte?

Gruß, Fabian.
 

magschöneschuhe

Active Member
Budapest

budgetfreundlich. eigentlich überall, bloß nicht die allseits bekannten Restaurants

Lebenskosten. Geringe Einkommen, aber gemessen daran hohe Preise

Keine Schuhkäufe?

Gern per PN/Mail weiter zu Kulinarischem.

Würde nicht länger als 4 Tage verweilen, öffentliche Verkehrsmittel nicht nutzen (alles erlaufbar) und unbedingt ins Rudas-Bad gehen ;-)
 

Beethoven

Well-Known Member
Ich habe da mal für ein paar Monate gewohnt, eine wunderschöne Stadt. Meine persönlichen Highlights:

- Die Budapester Oper, die allerdings im August noch nicht wieder geöffnet sein wird. Dafür kann man eine schöne Führung bekommen.
- Alle Thermalbäder - nicht nur Rudas, sondern auch Kiraly, Gellért, Széchenyi! Ich würde keines auslassen. Vorher informieren, an welchen Tagen welche Ausrichtung vorherrscht (habe da mal versehentlich den falschen Tag erwischt, das war eine sehr kurze, aber auch außergewöhnliche Erfahrung).
- Natürlich der schöne Blick vom Burgberg und vom Gellért Hegy
- Fahrten mit den alten Straßenbahnen (fahren die noch oder sind die schon weg?)
- Das Museum in der alten Burg sowie die Museen am Heldenplatz
- Viele Cafés, Operncafé, Zentralcafé, Ruszwurm-Café, Gerbeaud... Ja, ich weiß, alles voller Touristen, aber sehenswert sind sie dennoch.
- Das Gresham Palace Hotel, wenigstens mal reinschauen
- Die Liszt Musikakademie sowie das Liszt Museum an der Andrassy Utca
- Ruinen-Pubs, Josef Ferenc Sörözö, Menza Restaurant, viele schöne Restaurants in dieser Ecke...

Schöne Orte sind von Touristen gerne besucht, das ist halt so und Ihr seid auch nur Touristen und keine besseren als all die anderen. Es wird Euch deshalb nicht überraschen, dass die empfehlenswerten Orte nicht von Euch alleine besucht werden.

Im August wird es übrigens brechend heiß in Budapest sein, weshalb viele Ungarn in diesem Monat die Stadt verlassen.
 

Fabian.

Well-Known Member
Vielen Dank für die Antworten.
Na mit den Temperaturen haben wir uns ja was eingebrockt.
Wir sind eigentlich nicht so die Menschen, die heißes Wetter lieben aber darüber hätte man sich ja auch mal vorher informieren können :rolleyes:

Schuhkäufe sind noch nicht geplant.
Ich dachte eigentlich, dass die Preise dort ähnlich wie hier sind.
Nun habe ich als Student nicht das Geld für ein paar Vass für 600€.
Gibt es da auch günstigere Alternativen? Ich lasse mich gerne zu einem Schuhkauf überreden.
 

Aramis

Member
Ich war im Mai in Budapest in diesem Restaurant:http://pest.vakvarju.com/en/menu
Kein Feinschmeckertempel, aber modernes Konzept mit jungem Team und guten Preisen. Vakvarju ist wohl ein traditionelles Gericht, so eine Art "ungarische Pizza". Dort um die Ecke waren auch viele Bars zu finden, nicht rustikal, eher modern, etwas hip, internationaler Stil für junge Erwachsene halt.

Der Blick von der Stephansbasilika hat mir besonders gut gefallen.

Einen skurrilen Anblick bot die Brug Vajdahnyad hinter dem Heldenplatz. Da hat man im Wassergraben wohl schon länger das Wasser ausgelassen. :confused:
 

Beethoven

Well-Known Member
Ich war im Mai in Budapest in diesem Restaurant:
Einen skurrilen Anblick bot die Brug Vajdahnyad hinter dem Heldenplatz. Da hat man im Wassergraben wohl schon länger das Wasser ausgelassen. :confused:

Dort ist im Winter eine Eislaufbahn. Im August wohl eher nicht. ;)

Gibt's noch, zumindest die Linie entlang des Pester Donauufers.

Ich meine nicht den KCSV 7, sondern die 3600 Reihe. Mit denen bin ich täglich zur Uni gebraust, der Spitzname lautet "Stuka" aufgrund eines charakteristischen Geräusches.

http://www.blogeasy.com/document.download?documentID=24655

Nur meine ich, dass früher der Hinweiston für die Haltestellen ziemlich einmalig war - so eine Art klassische Musik. Hab ich nicht mehr gehört.

http://www.bkv.hu/ftp/letoltesek/szignal4.mp3

War zwei Jahre lang mein SMS-Ton :)
 

magschöneschuhe

Active Member
Schuhkäufe sind noch nicht geplant.
Ich dachte eigentlich, dass die Preise dort ähnlich wie hier sind.
Nun habe ich als Student nicht das Geld für ein paar Vass für 600€.
Gibt es da auch günstigere Alternativen? Ich lasse mich gerne zu einem Schuhkauf überreden.


reingehen, anprobieren, wenn passenden und genial schönen Schuh gefunden = überredet

passend= Platz für Zehen, Nachschnürreserve und bombenfest im Mittelfuß- und Fersenbereich

Preise = 200 mindestens gespart ggü Dt.

Wenn kein Kauf, unbedingt den Leisten und die Schuhgröße aufschreiben, so daß jederzeit von Dt. aus bestellbar.

PS: Euro steigt grad wieder ggü. Forint ;-) >> bester Umtauschkurs = am Bankautomat mit Visaplus / 10x gebührenfreies Abheben im Ausland z. B. mit der Postbank SparCard >>>> Kennt jemand einen Kartenanbieter, wo öfter geb.frei abhebbar?
 
Zuletzt bearbeitet:

Fabian.

Well-Known Member
Ich wollte mich noch mal kurz bedanken.
Wir hatten einen wunderschönen Urlaub.
Was ich gelernt habe:
- 3 Polos + 1 Hemd sind bei knapp 40° für 5 Tage definitiv zu wenig
- Reisetipps aus dem Internet sind zwar toll, es gibt aber auch abseits dieser Tipps schöne Orte und leckere Restaurants
- Ungarisches Essen ist verdammt lecker

Gruß, Fabian.
 
Oben