Slyrs bayerischer Whisky

xpneu

Active Member
Wenn wir gerade dabei sind...hat schon mal einer von euch den "Whesskey" - Whisky aus dem Taunus probiert?
 

Duke

Well-Known Member
Ich habe vor drei Jahren von einem netten Freund aus München eine Flasche Slyrs geschenkt bekommen.

Ich fand ihn in Anbetracht des Alters gut. Nichts herrausragendes aber alles andere als bäh.

Den Preis finde ich für das gebotene allerdings zu ambitioniert als das ich ihn nachkaufen würde.

Da bleibe ich lieber in der Region und trinke den Sonnenscheiner 15 yrs:

http://www.sonnenscheiner.de/index.php?id=6
 

der_mayr

New Member
Die Biermanufaktur Braufactum hat vor kurzem bekannt gegeben, dass sie eine Kooperation mit Slyrs gestartet haben. Dabei wurden zwei Ales über vier Monate in Fässern von Slyrs gelagert, in denen mindestens drei Jahre Whiskey war. Finde ich eine spannende Idee und werde mal verfolgen, ab wann die auch im Handel verfügbar sind. Würde ich gern mal probieren.
 

Modernist

Member
Klingt spannend!
Nachdem mir deren Whisky so überhaupt nicht geschmeckt hat, mundet mir ein Bier mit dezenter Slyrsnote vielleicht besser.

Bin ja auch mal gespannt wie sich der Slyrs Whisky entwickelt. Habe vor einigen Jahren den damals Zweijährigen getestet, welcher mir zu scharf war, bzw. man hat einfach geschmeckt, dass das ein junger, wilder Tropfen ist, der noch nicht so recht weiß, was er mal werden will. Könnte mir aber durchaus vorstellen, dass der mit 12 Jahren + x durchaus Potential hat. Das selbe Erlebnis hatte ich übrigens dieses Jahr mit dem Rothaus Whisky, dem man sein junges Alter für meinen Geschmack auch noch zu deutlich angemerkt hat, dessen Potential man aber durchaus erschmecken konnte.

MfG
 

udo

Active Member
Ich war letztes Wochenende auch dort. Die Preise sind ja verglichen mit schottischen Abfüllungen astronomisch. Ich habe dann den Oloroso in 0,05l Probierfläschen mitgenommen.
Fazit: ist gut trinkbar, aber es fehlen sehr merklich noch einige Jahre Lagerzeit. Also ich bleibe dann bei Schottland.

Ich frage mich auch, wieviel wohl der 12-jähige kosten soll, wenn er dann mal angeboten werden wird. Da sind wir dann wohl schnell dreistellig für eine 0,7l Flasche.
 
Oben