Kaufempfehlung MTB

ThePerfectPair

Well-Known Member
Bei der Gelegenheit bietet es sich denke ich an, mal die Sinnhaftigkeit solcher Themen zu hinterfragen.

Auf 6 Seiten wird dir fast überwiegend von einem Fully abgeraten, Du kaufst dir trotzdem eins - so wie von Anfang an gewollt.

Wenn es jetzt "definitiv die richtige Entscheidung" war, dann hast du entweder im Ausgangspost völlig falsche Ansprüche formuliert oder bist beratungsresistent.


Naja. Trotzdem schönes Rad, und wenn du meinst, das für deinen Ansprüche genau das Richtige ist, dann ja alles gut.

MfG
 

Royce

Well-Known Member
Hallo Miteinander,

und Gratulation zu Deinem neuen Bike, lass es rocken & gute Fahrt!

Ja @ThePerfectPair , da hast Du Recht und ich bin da bei Dir. Doch ich erwische mich auch hin und wieder, bei meiner Ausgangsmeinung dennoch das Herdenwissen bzw. Erfahrungen zu Rate zu ziehen.

Im konkreten Fall ist der Ausgangsthread leider einige Tage vor meiner Anmeldung hier geschrieben. Gerne hätte ich dann ebenfalls zum Thema Kaufberatung etwas beigesteuert, was jetzt zu spät ist.
...nun ja, eventuell ist dies auch gut so. Denn seit Jahren bin ich mit dem Fahrrad hier unterwegs.

IMG_20191226_091507-01.jpeg

Die Frage nach Gewicht, Fully oder Hardtail hat sich mir nie gestellt. Ich wollte immer nur Spass haben...
 

Andreas Gerads

Stilmagazin-Inhaber
Hallo Miteinander,

und Gratulation zu Deinem neuen Bike, lass es rocken & gute Fahrt!

Ja @ThePerfectPair , da hast Du Recht und ich bin da bei Dir. Doch ich erwische mich auch hin und wieder, bei meiner Ausgangsmeinung dennoch das Herdenwissen bzw. Erfahrungen zu Rate zu ziehen.

Im konkreten Fall ist der Ausgangsthread leider einige Tage vor meiner Anmeldung hier geschrieben. Gerne hätte ich dann ebenfalls zum Thema Kaufberatung etwas beigesteuert, was jetzt zu spät ist.
...nun ja, eventuell ist dies auch gut so. Denn seit Jahren bin ich mit dem Fahrrad hier unterwegs.

Anhang anzeigen 218118

Die Frage nach Gewicht, Fully oder Hardtail hat sich mir nie gestellt. Ich wollte immer nur Spass haben...

Sehe ich es richtig, dass das Bike nur über einen Gang verfügt? Gehts damit also nur downhill?
 

Diplomjodler

Well-Known Member
Bei der Gelegenheit bietet es sich denke ich an, mal die Sinnhaftigkeit solcher Themen zu hinterfragen.

Auf 6 Seiten wird dir fast überwiegend von einem Fully abgeraten, Du kaufst dir trotzdem eins - so wie von Anfang an gewollt.

Wenn es jetzt "definitiv die richtige Entscheidung" war, dann hast du entweder im Ausgangspost völlig falsche Ansprüche formuliert oder bist beratungsresistent.


Naja. Trotzdem schönes Rad, und wenn du meinst, das für deinen Ansprüche genau das Richtige ist, dann ja alles gut.

MfG


Es tut mir aufrichtig Leid, dass ich nicht deinem Rat gefolgt bin und ein Altherrenrad gekauft habe.
 

Royce

Well-Known Member
Hallo Andreas,

ja, mein Rad hat nur einen Gang. Und es stimmt, die meisten Zeit bin ich im Downhill oder in Bikeparks unterwegs. Mich hatte immer die Optik des langen Schaltarms gestört. Dazu das "hämmern" der Kette an der Kettenstrebe, wenn es doch mal etwas doller wird. Eine Rohloff Nabe hätte dieses "Problem" gelöst, wäre dann aber auch im vierstelligem Bereich.
Hinzu kommt, dass ich früher mit Schaltung fuhr und wer die heutige Anzahl der Zähne beim hinteren Bergritzel kennt, der weiß, dass man nahezu jeden Berg hinauf kommt - mit meinen Reifen sowieso. Doch ich fand es irgendwie komisch dies alles zu nutzen, nur damit man in Schrittgeschwindigkeit Bergauf nicht absteigen muss. Da kann ich ja gleich schieben und die Natur genießen...

Aber wie immer alles rein subjektiv. Jeder soll so fahren wie er möchte und so viel Spaß dabei haben wie ich, egal mit welchem Fahrrad.
 

catasha

Well-Known Member
Hallo Miteinander,

und Gratulation zu Deinem neuen Bike, lass es rocken & gute Fahrt!

Ja @ThePerfectPair , da hast Du Recht und ich bin da bei Dir. Doch ich erwische mich auch hin und wieder, bei meiner Ausgangsmeinung dennoch das Herdenwissen bzw. Erfahrungen zu Rate zu ziehen.

Im konkreten Fall ist der Ausgangsthread leider einige Tage vor meiner Anmeldung hier geschrieben. Gerne hätte ich dann ebenfalls zum Thema Kaufberatung etwas beigesteuert, was jetzt zu spät ist.
...nun ja, eventuell ist dies auch gut so. Denn seit Jahren bin ich mit dem Fahrrad hier unterwegs.

Anhang anzeigen 218118

Die Frage nach Gewicht, Fully oder Hardtail hat sich mir nie gestellt. Ich wollte immer nur Spass haben...
So muss das sein. Solche Fahrräder gehören in diese Umgebungen!
Irgendwie sieht man jedoch viele auch hier in der City...glaube das ist analog zu den SUVs, die sich hier an den Ampeln stauen.
 

Royce

Well-Known Member
Guten Morgen Zusammen, hallo catasha!

Ist immer ein heikles Thema und natürlich hat es auch im Fahrradbereich Selbstdarsteller. Und ich finde das auch in Ordnung, mich stören weder Poser noch Leute, die mit Konsumgütern generell ihren Selbstwert aufleveln. Ich nehme mich da überhaupt nicht raus, denn ich fand einfach die fetten Reifen extrem "cool". Vermutlich habe ich mir da etwas kindliche Naivität bewahren können, keine Ahnung.

So setze auch ich das Fatbike nicht artgerecht ein. Aber in meiner Welt macht mir das einen riesen Spaß:

IMG-20200419-WA0000-01.jpeg

Screenshot_2020-04-27-12-38-49-01.jpegIMG_20191120_110251-01.jpegIMG-20190824-WA0003-01.jpegIMG-20190810-WA0009-02.jpeg

Zum Einsatz eines Fatbike im urbanen Stadtbereich kann ich sagen, dass es da vermutlich noch besser genutzt wird als bei mir.
Denn eventuelle Treppen sind einfach nicht da, auch nicht hochzu! Dazu werden Strassenbahnschienen und Bordsteine neutralisiert. Meine Frau hat übrigens durch ihr Fatbike neu zum biken gefunden. Denn die dicken Reifen haben ihr mehr Sicherheit suggeriert.

Einen Geländewagen fahr ich auch, bediene also jedes Klischee ;)...
 

Diplomjodler

Well-Known Member
Guten Morgen Zusammen, hallo catasha!

Ist immer ein heikles Thema und natürlich hat es auch im Fahrradbereich Selbstdarsteller. Und ich finde das auch in Ordnung, mich stören weder Poser noch Leute, die mit Konsumgütern generell ihren Selbstwert aufleveln. Ich nehme mich da überhaupt nicht raus, denn ich fand einfach die fetten Reifen extrem "cool". Vermutlich habe ich mir da etwas kindliche Naivität bewahren können, keine Ahnung.

So setze auch ich das Fatbike nicht artgerecht ein. Aber in meiner Welt macht mir das einen riesen Spaß:

Anhang anzeigen 218137

Anhang anzeigen 218139Anhang anzeigen 218140Anhang anzeigen 218141Anhang anzeigen 218142

Zum Einsatz eines Fatbike im urbanen Stadtbereich kann ich sagen, dass es da vermutlich noch besser genutzt wird als bei mir.
Denn eventuelle Treppen sind einfach nicht da, auch nicht hochzu! Dazu werden Strassenbahnschienen und Bordsteine neutralisiert. Meine Frau hat übrigens durch ihr Fatbike neu zum biken gefunden. Denn die dicken Reifen haben ihr mehr Sicherheit suggeriert.

Einen Geländewagen fahr ich auch, bediene also jedes Klischee ;)...

Go Royce! :D
 
Oben