Erfahrungen mit "Maile"?

RichardS

Member
Ich hatte mir vor ca. 9 Jahren einmal einen MAILE-Anzug anfertigen lassen. Es war vor Ort - damals noch von Herrn Phab - Maß genommen worden. Der Anzug paßte ganz ordentlich, man darf sich aber keine Wunder erwarten, das Teil war aber anständig (rein maschinell) verarbeitet.
Dass der Anzug heuer ausgemistet wurde, hat damit zu tun, dass der Stoff nach jahrelanger harter Beanspruchung im Schrittbereich w.o. gegeben hat...
 

Alexander Groth

New Member
Nicht empfehlenswert!

Ich war bei Maile mehrere Jahre lang Kunde und habe mir 3 Anzüge, einen Smoking und einen Mantel machen lassen. Im Sinne des Unternehmens kann man sagen, dass die Mitarbeiter sehr nett sind und das Ladengeschäft sehr geschmackvoll eingerichtet ist. Auch die Wahlmöglichkeiten an Stoffen sind sehr überzeugend. Warum dann diese schlechte Bewertung?

Alle Anzüge, die ich dort gekauft habe, sitzen relativ steif und haben eine etwas übertriebene Schultereinlage. Wenn man sowieso breite Schultern hat, sieht man damit übertrieben aufgepumpt aus. Das sagt einem natürlich kein Kunde. Ich bin aber mittlerweile bei einem wirklich guten Schneider (Abaci in Frankfurt), der spontan lachen musste, als er einen der Anzüge sah und mir mal erklärt hat, was alles schlecht sitzt. Danach wollte ich keinen der Maile-Anzüge mehr tragen Es kommt hinzu, dass mir der Smoking und der Mantel überhaupt nicht gepasst haben. Die Schultern waren übertrieben breit. Ich sagte das auch der Beraterin, aber Sie meinte dass müsse so sein. Als ich ihn bei einigen Anlässen getragen habe, sprachen mich wiederholt Bekannte auf den schlechten Sitz des Smokings an. Nach drei Jahren reichte es mir und ich nahm den Smoking mit zu Maile. Dort stellte sich heraus, dass er wohl aus Versehen zu groß produziert worden war. Die Maße stimmten nicht mit den bestellten Werten überein. Das gleiche gilt für den Mantel, den ich wegen der schlechten Passform nie getragen habe. Als Angebot hat mir das Management vorgeschlagen, mir einen neuen Smoking für 990 statt für 1270 Euro herzustellen. Das ist leider ein ganz schlechter Scherz. Die Begründung für dieses Angebot lautete, dass ich den Smoking und den Mantel nicht hätte annehmen dürfen. Ich hätte ihn wegen der schlechten Passform verweigern sollen. Da ich ihn aber angenommen habe, sei ein Kaufvertrag zustande gekommen. Ich bin bei maile ruhig und höflich aufgetreten, da ich davon ausgegangen bin, dass wir eine gute Einigung finden.

Auf meiner Website können Sie mehrere Videos sehen, in denen ich Maile-Anzüge trage. Im neuesten Imagevideo "Führungsstark im Wandel" trage ich einen Abaci-Anzug, der nur etwas mehr gekostet hat. Entscheiden Sie selbst:
http://www.alexander-groth.de/videos-zitate-buchempfehlungen-leadership/
 

Michelangelo

Active Member
Ich war bei Maile mehrere Jahre lang Kunde und habe mir 3 Anzüge, einen Smoking und einen Mantel machen lassen. Im Sinne des Unternehmens kann man sagen, dass die Mitarbeiter sehr nett sind und das Ladengeschäft sehr geschmackvoll eingerichtet ist. Auch die Wahlmöglichkeiten an Stoffen sind sehr überzeugend. Warum dann diese schlechte Bewertung?

Alle Anzüge, die ich dort gekauft habe, sitzen relativ steif und haben eine etwas übertriebene Schultereinlage. Wenn man sowieso breite Schultern hat, sieht man damit übertrieben aufgepumpt aus. Das sagt einem natürlich kein Kunde. Ich bin aber mittlerweile bei einem wirklich guten Schneider (Abaci in Frankfurt), der spontan lachen musste, als er einen der Anzüge sah und mir mal erklärt hat, was alles schlecht sitzt. Danach wollte ich keinen der Maile-Anzüge mehr tragen Es kommt hinzu, dass mir der Smoking und der Mantel überhaupt nicht gepasst haben. Die Schultern waren übertrieben breit. Ich sagte das auch der Beraterin, aber Sie meinte dass müsse so sein. Als ich ihn bei einigen Anlässen getragen habe, sprachen mich wiederholt Bekannte auf den schlechten Sitz des Smokings an. Nach drei Jahren reichte es mir und ich nahm den Smoking mit zu Maile. Dort stellte sich heraus, dass er wohl aus Versehen zu groß produziert worden war. Die Maße stimmten nicht mit den bestellten Werten überein. Das gleiche gilt für den Mantel, den ich wegen der schlechten Passform nie getragen habe. Als Angebot hat mir das Management vorgeschlagen, mir einen neuen Smoking für 990 statt für 1270 Euro herzustellen. Das ist leider ein ganz schlechter Scherz. Die Begründung für dieses Angebot lautete, dass ich den Smoking und den Mantel nicht hätte annehmen dürfen. Ich hätte ihn wegen der schlechten Passform verweigern sollen. Da ich ihn aber angenommen habe, sei ein Kaufvertrag zustande gekommen. Ich bin bei maile ruhig und höflich aufgetreten, da ich davon ausgegangen bin, dass wir eine gute Einigung finden.

Auf meiner Website können Sie mehrere Videos sehen, in denen ich Maile-Anzüge trage. Im neuesten Imagevideo "Führungsstark im Wandel" trage ich einen Abaci-Anzug, der nur etwas mehr gekostet hat. Entscheiden Sie selbst:
http://www.alexander-groth.de/videos-zitate-buchempfehlungen-leadership/

Hallo erstmal:)
Was ist denn Ihr Anliegen? Geht es darum, seitens Maile einen Sinneswandel herbeizuführen? Oder sollen hier Drittmeinungen eingeholt werden, was die Passform der von Ihnen in den Videos getragenen Anzüge anbelangt? Möchten Sie potenzielle Maile-Kunden davor bewahren, in eine ähnliche Situation zu geraten?
Klar, die gezeigten Maile-Anzüge begünstigen Ihr Erscheinungsbild eher weniger, mir gefallen sie stilistisch überhaupt nicht. Dafür, dass Ihnen der Stil heute ebenfalls nicht mehr zusagt, kann aber aus meiner Sicht Maile nichts. Ein erwachsener Mann sollte meines Erachtens selbst in der Lage sein, zumindest kurze Zeit nach Erhalt eines Anzugs beim Tragen festzustellen, dass er darin "übertrieben aufgepumpt" aussieht. Gleiches gilt meiner Meinung nach für erhebliche Passformmängel, die sich nach der Fertigung nicht mehr korrigieren lassen. Nach drei Jahren sind Sie mit Ihrer Reklamation einfach etwas spät dran.
Fraglich ist, ob Maile Ihren heutigen Ansprüchen ("leichtere" Verarbeitung etc.) überhaupt gerecht werden könnte. Daher wäre mein Rat: Ärgern Sie sich nicht über so lange zurückliegende Fehler. Ohne Lehrgeld geht es eben selten. Stattdessen können Sie sich freuen, einen gewissen Sinn für gut sitzende Kleidung entwickelt zu haben, der den meisten Artgenossen heutzutage fehlt.
Arbeiten Sie doch lieber mit ihrem jetzigen Schneider zusammen, um eine noch bessere Passform zu erreichen (bspw. wäre mir persönlich der Kragen des von Ihnen im Video getragenen Abaci-Anzugs zu weit). Und/oder probieren Sie bei Interesse noch andere Schneider aus.
 

zr3rs

Well-Known Member
I
Auf meiner Website können Sie mehrere Videos sehen, in denen ich Maile-Anzüge trage. Im neuesten Imagevideo "Führungsstark im Wandel" trage ich einen Abaci-Anzug, der nur etwas mehr gekostet hat.

Was ich sehe
- wahrscheinlich schmale Schultern und schmale Kopfform
- breite Hüfte

Das ist schnitttechnisch immer schwierig und nicht beliebig zu kaschieren. Wenn man ein normal proportioniertes Sakko möchte, werden die Schultern immer relativ breit sein. Insofern "passen" die Maille Sachen, die Abaci Sachen (deren Stil ist sicher körperbetonter) sehen halt etwas vorteilhafter aus.

Allerdings überzeugt mich das Abaci Sakko auch nicht 100%, der Halsring ist zu weit, an der Brust klafft es minimal (ist aber wahrscheinlich auch gewollt). Ich würde nach meinen Erfahrungen da noch einen anderen Schnitt vorschlagen.

Insofern sollte man immer zu dem Berater gehen, der die größte Kompetenz hat:D. Den zu finden, ist halt generell schwierig, weil jeder unterschiedliche Erwartungshaltungen hat...
 

Alexander Groth

New Member
Danke

Lieber Michelangelo,

vielen Dank für Ihre Antwort! Sie haben vollkommen recht. Ihre klaren und wertschätzenden Worte lassen mich die Situation besser einschätzen. Ich habe mich kurz vor dem Schreiben des Beitrags sehr über das Unternehmen geärgert und wollte das mitteilen. Da sollte man wohl erst mal ein paar Nächte drüber schlafen. Sicherlich ist es mein Mitverschulden, dass ich nicht früher reklamiert habe. Auch hatte ich in der Tat damals kein stilistisches Empfinden für Anzüge, da ich beruflich lange Zeit business casual ohne Sakkos tragen konnte. Ich nehme es jetzt als Lernerfahrung.

Vielen Dank auch für die Einschätzung der Anzüge! Empfehlen Sie einen Schneider bis 2.000 Euro/Anzug?

#zr3rs: Zum Glück sind es breite Schultern und normale Hüften. Danke aber auch für die Einschätzung :)

Mit besten Grüßen

Alexander Groth
 

zr3rs

Well-Known Member
Vielen Dank auch für die Einschätzung der Anzüge! Empfehlen Sie einen Schneider bis 2.000 Euro/Anzug?

#zr3rs: Zum Glück sind es breite Schultern und normale Hüften. Danke aber auch für die Einschätzung :)

Wenn es wirklich breite Schultern sind, empfehle ich neapolitanische Schultern, die können die Körperlinie optisch etwas schmaler machen. Dazu lieber offene Quartiere, das verschlankt im Hüftbereich. Das Ganze nicht zu kurz.

Von der Stange kann man mal Attolini probieren (ist aber eher zu teuer), Stile Latino, manche Windsor (wenn die Länge reicht).

Im Bereich Maßkonfektion kann ich Orazio Luciano uneingeschränkt empfehlen, wenn man vom Chef selber vermessen wird (Trunk Show).
 

MBuerkle

Active Member
Ich denke, Maile macht eigentlich ganz gute Sachen.
Da sie ihre Anzüge als Private Linie bei Scabal fertigen lassen sollte die Basisarbeit schon gut sein.
Da die Maileanzüge mit Aufschlägen usw. doch schon recht teuer werden, kann man meiner Ansicht nach auch gleich zu einem lokalen MTM Anbieter gehen, der einen vernünftig vermisst.
Das "selber vermessen"-Katalogkonzept a la youtailor oder eben Maile halte ich für kompliziert.
 

privatier

New Member
Hallo, Maile sind ja aus München nach Rottach E. gewechselt.
Der Verlauf ist sehr Still hier.
Gibt es noch News und weitere Erfahrungen ?

Guten Rutsch und ein Gesundes Jahr 2022
 

MBuerkle

Active Member
Hallo, Maile sind ja aus München nach Rottach E. gewechselt.
Der Verlauf ist sehr Still hier.
Gibt es noch News und weitere Erfahrungen ?

Guten Rutsch und ein Gesundes Jahr 2022
Um Maile scheint es allgemein still geworden zu sein. Die GF hat gewechselt, der Standort von München in die Provinz verlegt.....ist die Frage, ob sie das glücklicher macht. Ein ehemaliger Gründer hat eine eigene Firma eröffnet. Maile hätte eigentlich vor Jahren eigene Geschäfte in ganz D aufmachen sollen. Damals waren sie einer der Größten MTM-Anbieter und hätten da sicher was reißen können. Heutzutage gibt es in jeder Stadt genug MTM-Auswahl. Warum man da online bestellen und selber vermessen soll, erschließt sich den meisten Kunden wohl eher nicht (mehr).
 

Fechter

Member
Ich meine, ich hätte irgendwo gelesen, dass Scabal die Anzugfertigung in Deutschland schließt oder sogar schon geschlossen hat. Dann wäre die Frage, wo Maile (und andere) denn das jetzt machen lassen.
 
Oben