#1
Gentlemen,
ich habe gerade angefangen mich mit dem Thema Zigarren auseinander zu setzen.
Bin für alle Infos die Ihr zu diesem Thema beizutragen habt dankbar...:D
Also wer raucht was, wo, wann, worin, mit wem, trinkt was dazu???

Grüße
M.
 
#3
Welche Humidore habt Ihr denn? Zwei, einen für die Langzeitlagerung und einen Kurzzeit?
Ich habe mich mal ein wenig durch das Internet gelesen, ist es wirklich nötig so gut wie alle Zigarren im Humidor reifen zu lassen?
 
#4
...ein weites Feld

....das ist dann eine Wissenschaft für sich - einige sind der Ansicht, dass "Aging" überschätzt wird - andere schwören darauf, deren Bibel ist momentan(deutsche Version) Eine illustrierte Enzyklopädie der postrevolutionären Havanna ...Min Ron Nee - dazu sei gesagt, dass es da dann aber um erhebliche "Reifezeiten" geht, 3- 5 - 10 - 15 Jahre und mehr....in denen sich die Zigarre entsprechend entwickelt, eine Bolivar anders als eine Cohiba, eine Lancero anders als eine Esplendido usw - in Sachen Humidor wird man grundsätzlich feststellen müssen, dass Zigarren in Kisten mit ihren entsprechenden Artgenossen am besten reifen und Zigarren, die man im Humidor aufbewahrt und irgendwann demnächst mal geraucht werden, einer anderen Umgebung(Luftfeuchtigkeit, Temperatur etc) bedürfen als bei der Langzeitlagerung...Details, seitenlange wissenschaftliche Diskurse, Berechnungen und Analysen allein zum Thema Luftfeuchtigkeit und Temperatur bei Langzeitlagerung in den entsprechenden Foren....

Nette Seite,die einfach Lust macht http://www.flyingcigar.de
 
#5
...ach ja

...ach ja, man kann sog. aged cigars bei manchem Versender oder auch im Ladengeschäft teilweise auch einzeln erwerben - richtige Highlights eher im Ausland und dann wird´s richtig, richtig teuer...aber zum Ausprobieren - über das Alter gibt im übrigen das sog boxing date auf der Kiste Auskunft, was aber so ein wenig verschlüsselt ist - ´Schlüssel dazu aber ebenfalls im Netz....
 
#6
Erinnert mich etwas an die verschiedenen Events wo alte Bordeauxweine verkostet werden. Manch einem ist da die Ehrfurcht vor dem Alter geschmacklich ausreichend. Mir nicht :rolleyes:

Ich hab mal von Vahé Gérard eine ca. 15 Jahre alte Montecristo Nr. 2 bekommen und naja der persönlich empfundene Genuss war dann doch nicht sooo toll. Wenn ich sie auch noch hätte bezahlen müssen noch weniger ;)

salut Grimod
 
Zuletzt bearbeitet:
#7
...auch von mir eine persönliche Anmerkung

...ich habe natürlich auch schon "alte" Zigarren gekostet, dabei auch legendäre mittlerweile hoch gehandelte kubanische Davidoff(für meinen Geschmack ging das gar nicht) - mal die eine oder andere Kiste anderer Marken - neulich mal jeweils eine Cuaba und eine Montecristo aus 1999 welche aus den entsprechenden Porzellanjars zur Jahrtausendwende kamen - die Cuaba war toll, die Montecristo na ja - aber auch "frische" Zigarren sind toll oder na ja... - grundsätzlich gibt´s dasselbe Problem wie beim Wein, wenn man nicht selbst lagert, weiss man nie wie die die Zigarren ihre Zeit verbracht haben und mir persönlich schmeckt´s jetzt nicht so, dass ich den Aufwand mit Klimaschrank und kistenweiser Einlagerung treiben möchte oder mich weltweit auf die Jagd nach aged cigars begeben möchte...aber auch beispielsweise ein sehr alter Barolo ist manchmal ziemlich Geschmackssache....dem einen schmeckt´s oder es gefällt ihm einfach etwas "besonderes" oder "anderes" zu trinken, andere haben einen anderen Geschmack und finden ihn furchtbar....und das ohne komplette Ignoranten in Sachen Wein zu sein...
 
#8
...was ich eigentlich sagen wollte

Keine Wissenschaft draus machen und vorurteilsfrei mal probieren, egal welcher Provinienz(Kuba, DomRep etc etc), egal welches Format - einfach mit Spaß ran...
 
#9
Gesagt getan, heute kam folgende Lieferung:

Villa Zamorano Robusto
Por Larranaga Panetelas
Santa Damiana Perlas
Hoyo de Monterey Limitadas 2007 Regalos

Comments???
 
Oben