Vorstellungsgespräch Studentenjob

asterix

Well-Known Member
Joa...hast du zu den 3-Knopf-Sakkos auch noch einen Link zu dem passenden Sarg? Ich bin keine 80, Freunde.

MfG
Ich tendiere angesichts dessen doch eher zur Briefmarke, das dürfte die Einstellungschancen erhöhen...

Im Ernst: wenn es „moderner“ sein soll, schaue bei Suitsupply. Sicherlich gibt es auf Ebay davon auch einiges in gebraucht für kleines Geld, übrigens auch dann und wann hier im Forum im Biete-Bereich.

Weiterhin wäre es, falls du Spaß an diesem Forum finden möchtest, total hilfreich ey, wenn du dir zunächst mal den Anzüge-sind-voll-unbequem-und-nur-was-für-alte-Leute-Reflex abtrainieren würdest. Das ist nämlich - surprise, surprise - Blödsinn. Zum Start guckst du z.B. permanentstyle.com, du wirst sehen was gemeint ist.
 

The Silver Dragon

Well-Known Member
@ThePerfectPair, geh in München mal zu SuitSupply und such Dir dort was Nettes und Unauffälliges aus, wenn Du schon unangemeldet und unbedingt in dieser Kanzlei aufschlagen willst. Anschließend fängst Du an, so Du denn dort genommen werden solltest, Dir mit den von meinen Vorredner schon hinlänglich avisierten Tips eine Business-Garderobe aufzubauen. Anzüge "muss" man nicht tragen, man "darf" sie tragen und hat, bei richtigem Einsatz, seine helle satoriale Freude damit, um es mal einigermaßen wortgetreu mit @bluesman528 zu sagen, dessen Ausführungen dazu übrigens ganz hervoragend sind.

Hast Du an derlei Dingen keinen Spass, halte Dich fern von diesem Forum und halte Einzug in die Welt derer, die Dir sagen, dass sie wissen, wie es geht (Kaufhäuser, Herrenausstatter und viele, viele Zalandoempfehlungen). ;)

Viel Erfolg bei Deiner Bewerbung!

Gruß, Oliver
 

Penhaligon

Well-Known Member
Nochmal zurück zum eigentlichen Thema:

Der Tipp, auf der Homepage zu schauen, wie sich die Damen und Herren da präsentieren ist schon mal gut. Wenn selbst auf den Fotos keiner Anzug, Kostum etc. trägt, solltest Du das auf keinen Fall tun.

Ich halte bei so einem Spontanbesuch das Risiko, "zu gut" angezogen zu sein für deutlich größer als "zu schlecht". Stoffhose, Hemd und Pullover wären da ein guter Kompromiss.

Ich bin aber auch skeptisch, ob Du überhaupt jemanden mit "Entscheidungsbefugnis" zu sehen bekommst. Terminlich sind die meisten Anwälte eher am Nachmittag im Büro anzutreffen. Evtl. könntest Du Dich ein paar Tage vorher telefonisch erkundigen, wer anwesend ist.

Viel wichtiger finde ich gute Bewerbungsunterlagen und eine sehr überzeugende Antwort darauf, was Du für die Kanzlei eigentlich tun willst! Die nicht rechtlichen Dinge erledigen die Sekretariate besser als Du, für Zuarbeit gibt es Referendare mit zumindest ein bisschen Rechtskenntnis und den Rest machen die Kolleginnen und Kollegen selbst.

Wenn Du magst, schick mir den Namen der Kanzlei per PN. Wenn die wirklich gut sind, sollte ich die eigentlich kennen.
 
Oben