Schuhlöffel - Welches Material bevorzugt ihr?

lawyered

Well-Known Member
Ihr müsst jetzt sehr tapfer sein und vielleicht gehört es auch in den Bekenntnisse-Faden, aber ich benutze dieses Modell: http://www.ikea.com/de/de/catalog/products/00064662/. Nicht, dass ich was gegen Horn hätte, aber beim Kauf von Luxusartikeln liegen meine Prioritäten anders. Ich sehe einen deutlichen Mehrwert in japanischer Schuhcreme gegenüber Erdal aus dem Supermarkt, ich glaube aber nicht, dass es neben ästhetischen Gesichtspunkten einen echten Grund gibt, den durch Horn zu ersetzen. Wenn meine Schuhe durch irgend was Schaden nehmen, sind es Flughafensicherheitskontrollen, Hotelzimmer, Umkleidekabinen in Bekleidungsgeschäften oder Arztpraxen, in denen es keine oder keine vernünftigen Schuhlöffel gibt ...

Den hatte ich auch mal. Leider ist der beim Umzug irgendwie verloren gegangen :D
 

Lionel_Hutz

Well-Known Member
Kein Grund zur Scham, den benutze ich auch täglich :D Hängt kaum sichtbar am Schuhregal, tut unspektakulär seinen Dienst, ist leicht ersetzbar, demoliert nichts, falls er mal runterfällt...

Viele Grüße

Ich habe empirisch herausgefunden, dass ein im Kofferraum zwischen Golfbags aufbewahrtes Zweitexemplar (zum An- und Ausziehen von Golfschuhen auf dem Parkplatz) auch mal in der Mitte durchbricht (insbesondere wenn es sich mit einem Bag verhakt hat und gegen das andere scheuert). Die gute Nachricht ist, dass der abgebrochene Unterteil immer noch hervorragend als Schuhlöffel funktioniert und man sich dann nur bücken muss, wer aber seinen Ball noch ohne Gummisauger auf dem Puttergriff aus dem Loch holt, kommt damit ebenfalls klar.
 
Oben