Nadelstreifenanzug als Berufseinsteiger

Corpsstudent

Well-Known Member
Liebe Stilfreunde,

den Faden wecke ich mal mit einer neuen Frage auf. Es wurde mir ja ans Herz gelegt einen zweiten Anzug zu kaufen, um nicht immer im selben herumzulaufen und ggf. kombinieren zu können.

Mir ist da dieses Modell von SuitSupply ins Auge gestochen:

https://eu.suitsupply.com/de/season...d=seasonal_suits&from=suits_overview&pdp=true

Als Anzug finde ich ihn ein bisschen übertrieben, aber ich finde man kann ihn super mit navy Sakko / Hose (die ich schon habe) kombinieren. Für die kalte Jahreszeit vielleicht genau das richtige?

So sieht er jedenfalls angezogen aus:

IMG_1058.jpeg

Ist das eine gute Idee als zweiter ordentlicher Anzug, oder lieber etwas Richtung anthrazit und ohne Kaschmir?

LG CS

PS: Das neue navy Sakko bringe ich am Mittwoch zum Schneider und lasse 1cm vom oberen Rücken entfernen (wie hier nahegelegt worden ist). Danke für den Hinweis, dem Berater ist das nicht aufgefallen.

PPS: Könnt ihr die Schuhe von SuSu empfehlen? Ich fand die Captoe Oxfords dort optisch sehr ansprechend und komfortabel.
 

Xiao Bai

Well-Known Member
Der klassische zweite Anzug ist das wohl nicht. Es kommt ganz darauf an, ob das eine gute Idee ist oder nicht: Wenn du ihn wirklich "ein bisschen übertrieben" findest, lass ihn hängen. Wenn du ihn aber oft und gerne mit Freude tragen wirst, dann schlag zu, der Anzug ist spitze. Dann wird halt der dritte ein anthrazitfarbener.
 

Corpsstudent

Well-Known Member
Der klassische zweite Anzug ist das wohl nicht. Es kommt ganz darauf an, ob das eine gute Idee ist oder nicht: Wenn du ihn wirklich "ein bisschen übertrieben" findest, lass ihn hängen. Wenn du ihn aber oft und gerne mit Freude tragen wirst, dann schlag zu, der Anzug ist spitze. Dann wird halt der dritte ein anthrazitfarbener.

Anthrazitfarbene Anzüge finde ich einfach nicht so – schön ist das falsche Wort – interessant. In einem gewissen Rahmen mag ich es auffällig gekleidet zu sein. Aber Hahnentritt Hose + Sakko sieht irgendwie wie ein Tarnnetz aus. Für Freizeitaktivitäten vielleicht machbar, aber für Arbeit und Uni würde ich zur Kombi tendieren.

Aber selbst wenn ich die Hose nur zum Navy Sakko und das Sakko nur zur unifarbenen Hose trage, lohnt sich der Kauf doch? Zumal ich dann die Kleidungsstücke auch kombinieren kann und nicht einfach einen zweiten Anzug habe. Eine dunkelgraue Hose nützt als Kombi nicht viel finde ich.

Das Muster und die Farbe kann man nicht gerade als dezent bezeichnen.

Mitnichten.
 

Wiener Kontrabass

Well-Known Member
Schlaf ein, zwei oder auch drei Nächte d'rüber, wenn dir der Anzug dann nach wie vor gefällt, nimm' ihn. Sicher ist es nicht der "klassische" zweite Anzug in einem blau-oder grauton, aber was solls?
Kommt aber natürlich auch drauf an für welchen Bereich du ihn brauchst.

Zu den Schuhen:
Schauen auf den Fotos ganz gut aus, die Schnürung bekommst du jetzt schon ganz zu, demzufolge könnte es sein, dass dir der Schuh nach ein paar Tragetagen, nachdem sich das Leder etwas gedehnt hat, zu weit sein wird. Muss aber nicht sein.
Ich habe keinerlei Erfahrung mit den Schuhen von Suitsupply, denke aber dass du um etwas mehr Geld qualitativ weitaus höherwertige Schuhe bekommst.
An deiner Stelle würde ich sie also nicht nehmen, du wirst bestimmt auch andere Captoe Oxfords finden, die dich optisch ansprechen und gut passen werden.
 

Tilman

Well-Known Member
Schauen auf den Fotos ganz gut aus, die Schnürung bekommst du jetzt schon ganz zu, demzufolge könnte es sein, dass dir der Schuh nach ein paar Tragetagen, nachdem sich das Leder etwas gedehnt hat, zu weit sein wird. Muss aber nicht sein.

Absolut. Für neue Schuhe sind die mit Sicherheit zu weit, so wie das aussieht. Was man auch noch erkennt: da ist Luft zwischen Fuß und Schaft, zumindest am linken Schuhe. Kein gutes Zeichen.
 
Oben