Metallklammern im Mittelfuß des Schuhs stehen hervor - was sind das für Klammern?

Pascal1980

Well-Known Member
Hallo zusammen,

ich frage aus Neugier, denn der Schuh wurde von Lloyd bereits ausgetauscht.

Was sind das für Metallklammern aus Messing im MIttelfuß, die da durch das Leder hervorstehen?

Dies ist mir beim Schuhputzen aufgefallen, als ich mir "Leather Gel" zum Nähren des Schuhs auch die darüber geschmierte Farbe durch die enthaltenen wenigen Lösungsmittel ablöste. Da blitzten mir diese Metallenden entgegen.

Wofür sind solche Metallklammern, wie Lloyd diese nannte, im Mittelfuß verbaut? Ich würde eher eine Mittelfußbrücke oder Feder längs in der Mitte des Schuhs vermuten.

Herzliche Grüße

Pascal
 

Anhänge

  • Waylon_Metalldurchbruch_Pascal Stock_16-04-2023.jpg
    Waylon_Metalldurchbruch_Pascal Stock_16-04-2023.jpg
    139,4 KB · Aufrufe: 109
Ich hätte da an das "Zwicken" gedacht, aber als zugegebener Amateur dachte ich, dass die Klammern dann entfernt werden. Ich kann mich aber auch täuschen ;)
 
Vergleichbar sind mir solche Metallklammern mal bei der Befestigung/Fixierung des Schaftes aufgefallen:

Schuhinnenansichten
Hallo bertone,

danke für den Link zur Diskussion über die Konstruktion von Schuhen.

Ich war gerade schnell beim Schuhmacher und habe ihn gefragt was dies ist.

Es sind wirklich die kleinen Heftklammern, mit denen das Oberleder mit Innenfutter am Rahmen fixiert wird, bevor mit der Goodyear-Nähmaschine die Sohle angenäht wird. Normalerweise sieht man die Heftklammern unter dem Oberleder dann nicht mehr. Dies hat keine negativen Auswirkungen, solange an der Stelle der Heftklammern das Leder nicht einreißt. Er hat mir diese Klammern an einem Redwing-Boot gezeigt denn er gerade aufgearbeitet hat.

Wenn die Heftklammern weit rausstehen, dann ist dies unästhetisch und unsauber gearbeitet, aber kein Konstruktionsfehler.

Na dann versuche ich dies mit Schuhpomade zu überdecken. Mir ist es eben beim Schuhputzen aufgefallen, weil das Metal das Licht der Küchenlampe reflektierte.

Herzliche Grüße

Pascal
 
Edit:
Wie man erkennen kann erfolgt eine Klammerung des Schaftes am Gemband vor der Befestigung des Rahmens durch die ‚Goodyear Welt‘-Nähmaschine, die übrigens auch nicht zur Sohlenbefestigung am Rahmen zum Einsatz kommt.
 
Vielen Dank bertone für die ausführliche Darstellung,

also kommen die Rahmenklammern hervor, falls nicht so sauber gearbeitet wurde. Dennoch ist der Schaft fest mit dem Rahmen verbunden.

Herzliche Grüße

Pascal
 
also kommen die Rahmenklammern hervor, falls nicht so sauber gearbeitet wurde. Dennoch ist der Schaft fest mit dem Rahmen verbunden.
Es kommt darauf an:
Zunächst einmal handelt es nicht um „Rahmenklammern“, wenn es sich bei dieser getackerten Befestigung des Schaftes am Gemband um eine Vorbereitung für die Goodyear-/Einstechnaht dient, welche dann erst den RAHMEN, Schaft und Gemband (und hierüber somit die Brandsohle) „fest“ verbindet.

Bei den genannten Red Wing-Schuhen mag das wiederum anders sein, da es natürlich auch maschinelle Möglichkeiten gibt, solche Metallklammern durch einen bereits vorhandenen Rahmen zu heften bzw. jene derart und vorbereitend für die Goodyear-Einstechnaht zu fixieren:

Hier entsprechend bspw. diese Maschine, die zudem mittels der Heftklammern eine „sewn in“-Optik im Absatzbereich am Übergang zum Schaft verspricht (siehe Bilder und Video). :rolleyes:

Da sich bei den gezeigten Lloyd-Schuhen die Klammer oberhalb des Rahmens zeigt, von dem sie eigentlich verdeckt werden sollte, gehe ich von einem Anbringen der Klammern vor dem „Goodyear-Welting“ (iwS) aus.
 
Es kommt darauf an:
Zunächst einmal handelt es nicht um „Rahmenklammern“, wenn es sich bei dieser getackerten Befestigung des Schaftes am Gemband um eine Vorbereitung für die Goodyear-/Einstechnaht dient, welche dann erst den RAHMEN, Schaft und Gemband (und hierüber somit die Brandsohle) „fest“ verbindet.

Bei den genannten Red Wing-Schuhen mag das wiederum anders sein, da es natürlich auch maschinelle Möglichkeiten gibt, solche Metallklammern durch einen bereits vorhandenen Rahmen zu heften bzw. jene derart und vorbereitend für die Goodyear-Einstechnaht zu fixieren:

Hier entsprechend bspw. diese Maschine, die zudem mittels der Heftklammern eine „sewn in“-Optik im Absatzbereich am Übergang zum Schaft verspricht (siehe Bilder und Video). :rolleyes:

Da sich bei den gezeigten Lloyd-Schuhen die Klammer oberhalb des Rahmens zeigt, von dem sie eigentlich verdeckt werden sollte, gehe ich von einem Anbringen der Klammern vor dem „Goodyear-Welting“ (iwS) aus.
Danke Bertone,

Interessant zu sehen wie ein Rahmen mit den Klammern montiert wird.

Herzliche Grüße

Pascal
 
Oben