Hemd nach Maß 1.0: Dolzer vs. XUITS

Arno Fern

Member
Werte Herren,

im Berufsalltag trage ich seit zwei Jahrzehnten Hemden und mittlerweile auch immer öfter im Privatleben. Bisher hatte ich diese ausschließlich von der Stange gekauft. Früher waren das Eterna Excellent, heute am liebsten Olymp Luxor – jeweils tailliert. Dabei hat mich immer gestört, dass diese nicht wirklich passten, z.B. bei einer mittleren Kragenweite und einem moderaten Bauchumfang immer noch recht viel „Luft“ in der Taillengegend war.

Also habe ich nun beschlossen Maßanfertigung, bzw. Maßkonfektion, zu probieren. Da ich mir ohne Vorkenntnisse ein ordentliches Selbst-Vermessen nicht zutraue und Wert auf eine persönliche Beratung lege, war eine Grundvoraussetzung für die Wahl des Anbieters lokale Nähe im Rhein-Main-Gebiet.

Hier bin ich, auch Dank dieses Forums, auf die folgenden Anbieter gestoßen.

Dolzer
Artividuum
Harper & Fields / S.Görner
XUITS

Da hier sehr unterschiedliche Konzepte hinsichtlich Preisgestaltung und Ausstattungsoptionen geboten werden, habe ich mich dafür entschieden, jeweils ein Hemd in der Einsteigerklasse (Dolzer) sowie der etwas Gehobenen (XUITS) machen zu lassen.

Also auf zu Dolzer. Verkehrsgünstig auf der Hanauer Landstraße (Tip: Parken gegenüber bei Lidl), ein bischen versteckt in der zweiten Reihe gelegen, macht der Laden von außen und innen zunächst einen guten Eindruck. Jedoch fällt auf, dass neben reichlich Accessoires und Stoffmustern nur sehr wenige Modelle zu sehen sind. Schon hat mich eine „Beraterin“ entdeckt und nach meinen Wünschen befragt. Mir werden nun aufopfernd alle verfügbaren Stoffproben in Hellblautönen erläutert. Dabei erfahre ich, dass es hier zweierlei Qualitäten unterschieden werden (Green Line 50 - 64 Euro, Red Line 68 - 138 Euro). Ich wähle einen hellblauen Vollzwirn mit weißen Diagonalstreifen um 60 Euro.

Nun habe ich die Wahl.

Model: Klassisch oder Figurbetont (nicht tailliert, „das gibt’s vielleicht auch mal irgendwann“), man entscheidet nach Ansicht von einer Papptafel
Manschette: Einfach, Doppel, Sport
Kragen: Kent, Haifisch und 4 weitere (wieder die Papptafel), Höhe: hoch oder normal
Brusttasche: Ohne, Rund, Eckig (nochmal die P…)
Rückenteil: Mittige oder seitliche Falte
Knopfleiste: Aufgesetzt oder glatt
Sonderwünsche: Weißer Kragen oder Manschette; Monogramm (+8 Euro)

Beim Vermessen wird mir bewusst, dass es bei meiner Beraterin eher um eine Verkäuferin als um eine Schneiderin handelt (wer schon von einem Schneider vermessen wurde, merkt den Unterschied). Auch wird mir angeboten die Manschette wegen der Uhr etwas größer zu halten (auf beiden (!) Seiten).

Das war’s. Lieferzeit 4 Wochen, Anzahlung 50% sofort.

Am nächsten Tag zu XUITS ins Westend. Wie vermutet ist die Parkplatzsituation dort katastrophal. Der Verkaufsraum ist vorne geschmackvoll atelierartig gestaltet, mutet weiter hinten wie eine Schneiderei an, an den Wänden hängen meterweise fertige Stücke. Stoffauswahl und Beratung sehr sachkundig. Auswahl und Erläuterung der Ausstattung. Papptafeln gibt es keine, hier liegen die verfügbaren Optionen (z.B. Krägen) zum Anfassen auf einem Präsentationstisch. Auch kann ich immer ein fertiges Hemd mit der jeweiligen Option sehen. Im blauen Businessbereich geht die Spanne von 90 – 190 Euro. Ich entscheide mich für ein Hellblau mit leichtem Fischgrät um 110 Euro.

Manschette: Ein- oder Zweiknopf oder Doppel – jeweils rund oder abgeschrägt
Kantenabsteppung: auf Kante, 5mm, 7mm
Kragen: Kent, Haifisch und 7 weitere; vier verfügbare Kragenhöhen
Kragenstäbchen: Fest oder herausnehmbar
Knöpfe: Perlmutt oder weis, 4 verschiedene Größen
Saum: Rund mit oder ohne Kiel, gerade
Brusttasche: Ohne, Spitz, Rund, Schräg
Rückenteil: 5 versch. Optionen (inclusive Option Tailliert)
Knopfleiste: Aufgesetzt oder glatt
Monogramm: Auswahl der Platzierung, Schriftart (im Preis enthalten)
Sonderwünsche: Wegfall des oberen Ärmelknopfes, Uhrmanschette (an nur einem Arm!)

Das Abmessen ist dann gefühlt eher schneidermäßig als zuvor, es werden auch einige mehr Maße aufgenommen als bei Dolzer. Sogar meinen Beckenschiefstand der zu einer einseitig geringeren Schulterhöhe führt, wird erkannt und vermerkt. Man rät mir auch den Kragenknopf einen cm tiefer zu setzen

Lieferzeit 4 Wochen, keine Anzahlung.

Ich bin gespannt auf das Ergebnis und werde hier berichten.
 

M. Richter

Member
Vielen Dank für Ihre ausführlichen Impressionen welche Sie mit uns teilen!

Ich bin schon gespannt auf die "Ergebnisse", wobei ich davon ausgehe das Xuits die Nase vorne haben wird, sowohl vom Stoff als auch von der Verarbeitung her.
 

Arno Fern

Member
So, die Hemden sind fertig, zweimal gewaschen und ebenso oft getragen. Höchste Zeit für einen Bericht.

Das Abholerlebnis bei Dolzer eher lau. Immerhin wird nachgefragt ob man das Hemd noch anprobieren möchte. Jedoch am Ergebnis ist man eher wenig interessiert, die Kundenberaterin macht keine Anstalten das Hemd „am Mann“ zu begutachen. Meinem Hinweis auf die schlampig geschnittenen Manschettenknopflöcher wird sofort nachgegangen und diese vor Ort nachgebessert. Dass der von mir gewählte Stoff für ein Businesshemd eigentlich fast zu dick ist, merke ich u.a. am brettsteifen Kragen (gut, dass ich nur normale Festigkeit gewählt hatte), hier hätte ich bei der Beratung einen entsprechenden Hinweis erwartet. Ansonsten ein solide verarbeitetes Hemd mit ordentlicher Passform – zu meinem Bedauern leider nicht tailliert . Beim Tragen fällt mir allerdings auf, dass die Ärmel relativ kurz geraten sind. Beim Vergleich der Maßdaten zeigt sich, dass Dolzer satte 3 cm kürzer gemessen bzw. geschneidert hat als der nächste Anbieter.

Bei XUITS eine andere Welt, man interessiert sich sehr für das Ergebnis und spart nicht mit Eigenkritik. So empfiehlt man den Saum bei folgenden Hemden deutlich länger zu machen. Zuhause stelle ich fest, dass die Manschetten- und Knopflöcher sowie der Kragen einige Fädchenenden aufweisen die gerne abgeschnitten werden möchten. Beim Tragen macht sich eine leichte Nackenfalte bemerkbar – ich hoffe dies kann beim Zweithemd mittels Anpassung behoben werden. Ansonsten ein gut verarbeitetes Hemd, angenehm körpernah geschnitten, ein Highlight sind die perfekten Ärmellöcher samt schlanken Ärmeln.

Fazit: Sicher sind beide Anbieter ihr Geld wert. Vorraussetzung zum guten Ergebnis scheint jedoch in beiden Fällen, dass man sich selbst eingehend mit der Materie beschäftigt. Als Anfänger in Sachen MTM zahlt man womöglich erst einmal Lehrgeld (siehe Dolzer).

Ermutigt durch diese Erfahrungen werde ich auf jeden Fall noch weitere Anbieter testen (dies soll keine Aufforderung an Masshemd, Manu L et al. sein ;-)
 
Zuletzt bearbeitet:

Andreas Gerads

Stilmagazin-Inhaber
Lieber Herr Fern,

toller Thread den Sie da aufgemacht und so erfreulich informativ gestaltet haben - vielen Dank dafür! Solche Berichte machen wirklich Spaß zu lesen!

Viele Grüße

AG
 

Leo Fischel

Member
Wirklich sehr interessant! Könnten Sie noch Fotos einstellen?
Und noch etwas: Macht Dolzer einfach keine tallierten Hemden? Falls nicht frage ich mich, wo dann der Sinn von MTM-Dolzer Hemden ist :confused:
 

Arno Fern

Member
Könnten Sie noch Fotos einstellen?

Das kann ich gerne tun wenn ich mit meiner Suche nach dem "goldenen Gral des MTM" etwas weiter bin.

Macht Dolzer einfach keine tallierten Hemden? Falls nicht frage ich mich, wo dann der Sinn von MTM-Dolzer Hemden ist :confused:
Dolzer bietet zwei Modelle an:

Model York "Das figurbetonte Hemd - Schlanke und körpernahe Hemdenform mit doppelt eingeschlagener abgesteppter Knopfleiste, die vor allem zu modebewussten, schlanken Kunden passt."

Model Edinburgh "Das klassische Hemd - Gerade geschnittenes Basishemd mit doppelt eingeschlagener, abgesteppter Knopfleiste, das in keinem Kleiderschrank fehlen sollte."

Eine Taillierung wie ich sie gerne hätte (mit seitlichen Abnähern) wird nicht angeboten.
 

pierino

Member
Vielen Dank für den wirklich detaillierten Bericht!

Was die Nackenfalte angeht habe ich auch einige Erfahrungen mit MTM Anbietern gemacht und festgestellt, dass auch sehr gute Anbieter (z.B. Emanuel Berg) dafür kein Korrekturmaß auf Ihrem Blatt haben. Es bedarf i.d.R. einer gewissen Hartnäckigkeit und einer gewissen Überredungskunst um letztendlich auch dieses Detail so gemacht zu bekommen, wie man es wünscht.
 

pierino

Member
Emanuell Berg fertigt zwar außerordentlich gute Hemden, die sicher zu den besten am Markt gehören - ist handelt sich jedoch in puncto Maße lediglich um ein Baukastensystem, bei dem verschiedene Maßeinheiten aus Tabellen miteinander kombiniert werden können.
Dementsprechen kompliziert kann es werden, wenn man schneidermäßige Eingriffe wie die Entfernung der Nackenfalte wünscht.

Ich spiele seit längerem mit dem Gedanken, EB in mein Portfolio aufzunehmen. Gerade die eingeschränkten Maßoptionen haben mich bisher zögern lassen.

Hallo Herr Goerner,

Sie haben aus fachlicher Sicht meinen Erfahrung bestätigt. Ich darf noch präzisieren, dass es mir (mit ein wenig Aufwand) letztendlich doch gelang, diese kleine Nackenfalte beseitigen zu lassen. Hartnäckigkeit war aber notwendig.

Für mein Verständnis: "verschiedene Maßeinheiten aus Tabellen Kombinieren" bedeutet, wenn ich es recht verstehe, dass Standardmaße (Schulterbreite, Brustumpfang, Taille, Rückenlänge etc.) varieert werden können. Was bei diesem "eingeschränkten Maßoptionen" dann nicht geht, wären die Korrektur einer Nackenfalte, stark abfallender Schultern, Schiefstand oder ähnliche Dinge.
Verstehe ich Sie da richtig?

Danke und Gruß
p
 

XUITS

Member
Hallo,

die Anzahl der Maßvarianten ist tatsächlich je nach Linie sehr unterschiedlich, zudem übersetzt jede Schneiderei die Angaben anders. Eine Nackenfalte kann auch mehrere Ursachen haben.

Hohe und tiefe Schulter sollte heute jeder Anbieter draufhaben, eine aufrechte oder geneigte Haltung ist ebenfalls korrigierbar. Beim Hemd sollte m.E. noch eine eckige oder runde Schulter korrigierbar sein, ich kenne aber bisher keine Schneiderei, die das kann.

Der häufigste Grund für eine Nackenfalte ist allerdings nicht ein falsches Maß, sondern dass man versucht, sich ohne zweiten Spiegel selbst im Rücken zu betrachten...

@ Arno Fern: Bringen Sie einfach beim nächsten Mal das Hemd nochmals mit, wir schauen uns das dann nochmal an.

Viele Grüße

Benjamin Pfab
 

Arno Fern

Member
@ Arno Fern: Bringen Sie einfach beim nächsten Mal das Hemd nochmals mit, wir schauen uns das dann nochmal an.

Das hatte ich stillschweigend vorausgesetzt.

Am Rande sei bemerkt ohne dabei kleinlich sein zu wollen: Jeder Anbieter spricht vom Ersthemd, das möglicherweise nicht ganz optimal wird und wie man das Gelernte dann beim Zweithemd umsetzen kann. Dass für den Erstversuch trotzdem der volle Preis aufgerufen wird, erstaunt mich in diesem Zusammenhang etwas.

Nach kurzem Überlegen fällt mir ein, dass die Automobilindustrie das ganz ähnlich macht ;)
 
Oben