Erste Erfahrung mit Masskonfektion

meierzwo

New Member
Sehr geehrte Forummitglieder,

heute möchte ich Ihnen von ( unserer meine Frau und ich ) ersten Erfahrung mit Dolzer berichten.

Zunächst vorab, wir sind beide in Berufen tätig wo Anzug/Kostüm eher hinderlich als hilfreich sind, aber dafür bei privaten Anlässen gerne „gut“ gekleidet sind.

Die Problematik bei uns ist das wir beide ist das wir beide über keine Normkonfektionsgrößen verfügen. Nach zahlreichen besuchen bei in Kaufhäusern z.B. P&C, Ansons oder auch Braun in Moers blieb nur die Entscheidung etwas nach Mass zu kaufen.

Nach einiger Recherche im Netz sind wir dann auf Dolzer aufmerksam geworden und waren zunächst über die Preise überrascht, da diese teilweise deutlich unter dem Niveau Stangenware liegen.

Also mitte April führte uns der Weg zur Filiale nach Düsseldorf.

Nach einer angenehmen Beratung folgte die Stoffauswahl die Konfiguration.

Meine Frau hat sich für ein Kostüm 3 Teiler Jacket Rock und Hosen aus 130s Schurwolle entschieden.

Ich habe mich für einen 3Knopfanzug mit Weste entschieden ebenfalls aus 130s.
Dann ging es zum vermessen, einschließlich der üblichen Schlupfteile. Das vermessen ging relativ schnell, gefühlte 15 Minuten. Beim vermessen wurde mir bereits mitgeteilt das bei meinem Anzug nach Fertigstellung ein Nacharbeiten nötig wäre, da meine Masse zu stark von der Norm abweichen, das machte mich etwas stutzig, aber was solls ich bin Optimist.

Nun begann das warten etwa 6 Wochen lang.

1.Juni der Tag der Wahrheit, nach kurzer Wartezeit bekam meine Frau Ihr Kostüm, und Sie war glücklich damit. Es passt alles wie für Sie gemacht. Als Hobbyschneiderin kann Sie die Verarbeitungsqualität besser beurteilen als ich und Sie meinte das wäre absolut OK.

Nun war ich an der „Reihe“, Hose Weste Jacket auf dem Bügel sah es schonmal klasse aus, nachdem ich es angezogen hatte, war meine Enttäuschung wohl deutlich sichtbar, es passte absolut nicht, das hatte ich mir anders vorgestellt. Weste und Jacket waren den Schulter gut geschnitten aber an der Taille viel zu weit, die Hose ca 1 cm zu lang und um das Gesäss herum im bereich der Taschen schlug es deutlich falten, einfach zuviel Stoff.

Ich erinnerte mich an die Worte während des vermessen „bei Ihnen werden wir Nacharbeiten müssen“ aber in diesem Umfang das hatte ich nicht erwartet.

Nach freundlich und beruhigenden Worten eines Mitarbeiters wurden meine 3 Teile mit reichlich Nadeln versehen und um 2 Tage Zeit gebeten.

Beim verlassen des Geschäftes war ich skeptisch ob das erhoffte Ergebnis noch zu erwarten ist.

Am 4 Juni dann war es wieder soweit, Anprobe und ich war verblüfft, es passt wirft keine Falten oder Beulen ich war sehr zufrieden, denn es war das was ich mit erhofft hatte.

Zum Ende noch ein paar allgemeine Worte, es gibt sicherlich feineres, edleres und hochwertigere Verarbeitung aber darauf liegt nicht mein Fokus, uns ging es hauptsächlich um die Passform und die passt perfekt.

Ausserdem sollte man niemals das Preis/Leistungsverhältniss ausser acht lassen.

Ich hoffe dem ein oder anderen kein mein kleiner Bericht bei seiner Entscheidung etwas hilfreich sein.

Mit freundlichen Grüßen

meierzwo


P.S. am 30.06. sind unseren bestellten Sachen bei Kuhn fertig, sind gespannt auf den Vergleich
 

SirPeter

Member
Bravo! Herzlichsten Dank für diesen Bericht. Für mich persönlich sehr wertvoll.

Ich war gestern bei Kuhn in Düsseldorf zum Vermessen. Der gute Mann der dies tat, sagte mir, er selbst sei Massschneider.

Bei all den Berichten die ich über Kuhn, Cove & Co und Dolzer hier und anderswo gelesen habe, bin ich letztendlich zu dem Schluss gekommen: Lesen bildet, doch ersetzt nicht die eigene Erfahrung.

In diesem Sinne freue ich mich jetzt schon auf die Lektüre Ihrer "kunschen" Erfahrungen.
 

Cropper

Active Member
Das klingt ja ganz in Ordnung, für den Preis. Ich hatte sowieso vor, im Herbst mal die hier ansässige Dolzer-Filiale zwecks Hemden aufzusuchen...
 

EH1948

Member
Bei speziell für mich anzufertigende Kleidung habe ich mir angewöhnt, zunächst immer nur 1 Exemplar in möglichst preiswerter Ausführung zu bestellen.

Wenn das gute Stück dann perfekt sitzt, order ich eben weitere Stücke in der aus meiner Sicht besten Ausführung.

Wenn das gute Stück allerdings nicht passen sollte, hat der Lieferant keine 2. Chance und meine Enttäuschung hält sich in Grenzen.
 

meierzwo

New Member
Guten Morgen EH 1948

Bei speziell für mich anzufertigende Kleidung habe ich mir angewöhnt, zunächst immer nur 1 Exemplar in möglichst preiswerter Ausführung zu bestellen.

Wenn das gute Stück dann perfekt sitzt, order ich eben weitere Stücke in der aus meiner Sicht besten Ausführung.

Wenn das gute Stück allerdings nicht passen sollte, hat der Lieferant keine 2. Chance und meine Enttäuschung hält sich in Grenzen.

So habe ich es mir auch vorgestellt, daher auch unser Kauf sowohl bei Dolzer als auch Kuhn.

Wenn die Ergebnisse unseren Vorstellen entsprechen können wir ja bei diesen recht preiswerten Anbiertern bleiben, ansonsten hatte ich schon XUITS in Köln in Erwägung gezogen wobei dieser Anbieter aber preislich in einer anderen Liga bewegt.
 

Zieten

Member
Nun bin ich um einige Erfahrungen und zwei vogelwilde Anzüge reicher, dafür um ein halbes Monatsgehalt ärmer.



Beste Grüße

paisley

Lieber Paisley,

daß wir bei Bekleidung mit Versuch und Irrtum leben müssen und das nicht umsonst zu haben ist, ist eine Sache (auch wenn es schmerzt). Ansonsten hast Du aber ein Werk bestellt, das nicht ausgeliefert wurde, wenn es nicht Deinen Angaben bei Bestellung entspricht. Das betrifft vor allem das anders bestellte Futter. Das hättest du nicht bezahlen und abnehmen müssen.

Ich weiß, daß es widerwärtig ist, so auf Konfrontation zu gehen. Wenn mir aber die Gegenseite so kommt, mach ich mir ein Anliegen daraus. Das solltest Du auch tun.

Vielleicht ist es auch zu weit gegriffen, mit Maßkonfektion überhaupt fertig sein zu wollen, wenn mal gerade ein Anbieter sich ins Abseits gestellt hat. Du hast jetzt eine Erfahrung gemacht, die sinnlos wäre, wenn Du sie nicht bei weiteren Versuchen mit hoffentlich besserem Ausgang einsetzt. Meine Erfahrungen mit Dolzer sind jedenfalls deutlich besser, auch wenn es ein-, zweimal eines Beharrens auf der Verbesserung bedurfte, und ich nun auf dem Absprung zu MTM bin.

Ermunternde Grüße Zieten
 

spoozy

Active Member
Ich habe mich vor kurzem ja auch an das MTM-Thema bei KUHN herangewagt. Ich schätze, es hängt schwer vom Personal vor Ort ab, wie das Ergebnis ausfällt.

Ich bin noch nicht so weit, mein Ergebnis (rosa Hemd, slim geschnitten, BD und DoppelMansch. in weiß) präsentieren zu können, hatte allerdings das Gefühl, zumindest auf teilweisen Sachverstand zu stoßen.

Die erste Frage nach Oxford-Geweben konnte die Verkäuferin nicht ad hoc beanworten, wohl aber die Chefin. Auch die zweite Testfrage nach der Qualität (100 S, 120 S) des Hemdes wurde richtig, nämlich gar nicht ("...wird bei Baumwolle nicht angegeben, hier redet man von Grammaturen...") beantwortet.

Sollte das Hemd meinen Wünschen entsprechen, werde ich mir überlegen, einen Zweireiher machen zu lassen...
 

Monsieur K.

New Member
Spoozy, du solltest beachten, dass KUHN selbst keine Hemden herstellt - die stammen von Müller Maßhemden. Anzüge kommen dagegen aus eigener Produktion.

Persönlich habe ich eher schlechte Erfahrung mit KUHN gemacht. Erst wurde die Hose des Anzugs verschlampt, als sie dann auftauchte war sie viel zu eng. Als sie nach zweimaligem Nachbessern noch immer nicht wie erhofft saß, habe ich aufgegeben.Der Anzug war übrigens mein erster in Maßkonfektion, wenn man mehr Erfahrung hat kann man vielleicht auch mehr rausholen.
 

SirPeter

Member
Ich habe mich vor kurzem ja auch an das MTM-Thema bei KUHN herangewagt. Ich schätze, es hängt schwer vom Personal vor Ort ab, wie das Ergebnis ausfällt.....

Zu diesem Schluss bin ich auch gekommen und so sehr es schmerzt: nur der Selbstversuch klärt die Verhältnisse für einen selbst.

Am Freitag bin ich bei den Masstagen von Müller Masshemden. Mal schauen, was es zu berichten gibt.
 
Oben