Suche: Stresemann aber von welchem Hersteller/Marke

#1
Hallo liebes Forum,

da unsere Hochzeit im August kommenden Jahres bevor steht möchte ich mir zu diesem Anlass gerne einen Stresemann/Cutaway zulegen.

Nun stoße ich auf mehrere Probleme:

1.) In Geschäften sieht man so etwas heutzutage nicht mehr => ich muss im Internet schauen oder auf gut Glück bestellen lassen, was aber z. T. in einer Abnahmeverpflichtung endet.

2.) Im Internet gibt es eine unglaublich breite Spanne von Angeboten bei denen ich aber 95% der Marken nicht einzuordnen weiß. Ich weiß nur, dass mir ein Angebot für 160€ suspekt vorkommt :)

3.) Ich kann im Internet nicht probieren und will aber auch nicht mehrere dutzend Bestellungen absetzen um zu hoffen, dass sich aus Sakko, Hose, Weste und Hemd irgendetwas brauchbares "zusammenstückeln" lässt.

4.) Ich hätte es gern ein wenig bunt (Weste und Plastron) und auch gern ein anthrazitfarbenes Sakko statt eines schwarzen.

Habt ihr eine Anregung wo/bei wem ich mal schauen kann?

Zu mir:
Ich nenne, neben einigen Anzügen, bereits einen Smoking und einen Frack (Wilvorst) mein eigen in Größen 48 (wenn es schmal ausfällt) oder 46 lang.

Ich danke euch ganz herzlich
Chirs
 
#3
Noch immer hilflos :)

Nun da mich auch einige Zeit mit der Suchfunktion nicht weiter gebracht haben, versuche ich es noch einmal :)


1.) Ich habe bislang eigentlich nur Cutaways gefunden, aber nicht wirklich passende Jackets mit steigendem Revers für den Stresemann

2.) Die finde ich an sich auch ganz chick (http://www.meinsmoking.de/anthrazitgrauer-cut-mohair-torre/) aber auch hier: Hersteller??? Die Hose macht mir sogar weniger Sorgen...

3.) Was meint ihr denn generell zur Kombi Cut + Bunte Weste+Plastron und dazu eine gestreifte, graue Hose (Stresemann-like) + schwarze Lackschuhe und grauen Zylinder?

Ein weiterer Aspekt, warum ich die Suche nur bedingt nutze ist, dass ich den gegenseitigen Austausch ganz gerne mag.

LG
Chris
 

1859

Gast
#6
Als Bräutigam würde ich wahrscheinlich eine silbergraue Glencheckkrawatte tragen, als Gast bin ich auch lieber farbenfroh unterwegs.
 
#7
Plastron tragen heute nur noch erzkonservative Fundamentalisten zum Cut, und das auch nur bei sehr feierlichen Anlässen. Oder Käufer von Wilvorst Hochzeitsanzügen.
Ein gutes Plastron schlägt zudem preislich eine Krawatte um Längen, ist aber nur sehr selektiv einsetzbar.

Die bunte, hochwertige, Weste zur silbernen oder grauen Krawatte geht sehr gut, die Weste soll ja nur Fröhlichkeit reinbringen, keine Formlosigkeit. Es geht aber genauso apricot, orange oder rot. Nur mit Mustern sollte man sich zurückhalten ( weil festlich und/oder förmlich )

Ich hoffe, mit dem graue Zylinder meinst du einen Top Hat. Der Zylinder ist schwarz und für den Cut in der Regel zu groß. Ausserdem wird er nur Abends getragen. Ausnahme: Pferderennen und Adelige Hochzeiten
 
#8
Hmm...

ich bin noch immer unschlüssig...

generell:
- Schwarzer Einreiher mit steigendem Revers + gestreifte Hose, oder doch einen Cutaway?

speziell:
- Bunt oder klassisch grau?

Einkauf:
- Welche Marken außer Wilvorst kann man zu Rate ziehen, die ggf. a) auch etwas Auswahl bieten und b) nicht gleich 2000€ kosten?
- Kennt jemand die Marke Torre?

Und noch eine ganz andere Sache:
- Trage ich meine Verdienstmedallien oder nicht?


Als Bräutigam würde ich wahrscheinlich eine silbergraue Glencheckkrawatte tragen, als Gast bin ich auch lieber farbenfroh unterwegs.
 
#9
Oh, ja, streiche Zylinder, setze Top Hat...

Da stößt noch gleich die nächste Frage(n) auf:
- Abends in den Frack wechseln?
- wenn ja: Wenn es dunkel wird ("after six") oder schon zu beginn der abendlichen Feier (dann ist es aber noch recht lange hell, da wir im Juli heiraten)
- wenn nein: Smoking/Dreiteiler oder die ganze zeit im Cut?

Ich stelle mir gerade eine bspw. lilane oder petrol farbene Weste + silbergraue Kravatte vor und stelle fest, dass das sogar etwas werden kann :) ... rot finde ich so "ausgelutscht" ...

Plastron tragen heute nur noch erzkonservative Fundamentalisten zum Cut, und das auch nur bei sehr feierlichen Anlässen. Oder Käufer von Wilvorst Hochzeitsanzügen.
Ein gutes Plastron schlägt zudem preislich eine Krawatte um Längen, ist aber nur sehr selektiv einsetzbar.

Die bunte, hochwertige, Weste zur silbernen oder grauen Krawatte geht sehr gut, die Weste soll ja nur Fröhlichkeit reinbringen, keine Formlosigkeit. Es geht aber genauso apricot, orange oder rot. Nur mit Mustern sollte man sich zurückhalten ( weil festlich und/oder förmlich )

Ich hoffe, mit dem graue Zylinder meinst du einen Top Hat. Der Zylinder ist schwarz und für den Cut in der Regel zu groß. Ausserdem wird er nur Abends getragen. Ausnahme: Pferderennen und Adelige Hochzeiten
 
#10
So Richtung Bundesverdienstkreuz?
Nein, sondern zwei Einsatzmedaillen zur Flutopferhilfe (Bund und Land)


Ich meinte mich vom seidenbespannten, schwarzen Zylinder distancieren und zum niedrigeren, grauen Filz-Zylinder abgrenzen zu wollen.

Alternativ könnte ich auch noch mit einer Melone dienen ;)



Aber so richtig beantwortet mir das meine Fragen noch immer nicht ;)
- Wo kann man solche Kleidungsstücke heutzutage noch gut kaufen und damit meine ich eigentlich nicht, dass mir SØR gerne den Wilvorst Cut bestellt und damit glücklich ist.

- Was darf und was sollte so etwas kosten? Ich hatte bspw. gehofft eine entsprechende "Jacke" (es sei jetzt mal dahingestellt ob Jacket oder Cut) für nicht mehr als 400€ in guter Qualität zu finden. Hosen um die 100 bis 150€ und selbiges für die Weste. Ist das unrealistisch? (und nochmals: ich bitte um Tipps, da es mir an Bezugsquellen mangelt :D )

- Lieber Stresemann oder lieber Cut?

Beste Grüße und vielen Dank für eure Mühe
Chris
 
Oben