Urban

Well-Known Member
Der Schuh ist viel zu lang - ein Konstruktionsfehler, er passt nicht, denn er drückt und
das Leder scheint ein Unterspaltleder zu sein, zumindest sehe ich auf den Fotos keinen Narben.

Ich würde ihn zurück schicken, ein paar Zehner oder mehr drauf legen und ein Paar Schuhe machen lassen.
 

Urban

Well-Known Member
Beinahe vergessen:
Zieh' mal eine dünnere Socke an - das ist eine Erkenntnis der Raketenwissenschaftler - dann wird der Druck geringer,
der Strumpf trägt weniger auf = reduziert den Fußumfang,
zumal der Fuß auch noch ein ganz klein wenig nach hinten in Richtung Ferse rutscht.
Vielleicht wird der Schuh dann tragbar(-er)...
 

Sebel

Well-Known Member
Früher waren in dem Preissegment Berwick und William & Sons sowie Florsheim ganz in Ordnung. Ob das heute noch so ist kann ich aber nicht beurteilen.
 

halbes Hemd

Active Member
Die Zugabe scheint enorm, da haben die Kollegen schon recht. Aber so ganz furchtbar finde ich den Schuh nun auch wieder nicht.
Bereitet das Drücken Unbehagen, gar Schmerz? Oder sitzt er einfach nur stramm?
Zu beiden Fällen hast Du schon zutreffende Empfehlungen bekommen.
Tritt das Problem an einem oder beiden Schuhen auf? Sind Deine Füße gleich oder verschieden groß?
Laß Dich nicht beirren, wenn's gar nicht paßt, wird es auch nicht mehr besser.

Ich habe je ein Paar von Magnanni, Berwick, SP und Loake1880. Alle haben ihre Schwächen und Stärken gegenüber den jeweils anderen. Der Loake ist wohl der stimmigste Schuh, allerdings ohne herauszuragen. Berwick gibt's mit Rendenbachsohle (Aufpreis), die hat schon was. Der Berwick ist auch der im Vergleich am weitesten geschnittene. Langzeit-Trageerfahrung steht noch aus. Ich würde es in dem Segment nicht von der Marke abhängig machen.
Mit höherpreisigen Schuhen habe ich bisher keine Erfahrung. Ich bin aber geneigt, zukünftig bei Schuhen auch mehr zu investieren. Inspiration gibt's hier im Forum genug.
 

DocMitchell

Member
Die Zugabe scheint enorm, da haben die Kollegen schon recht. Aber so ganz furchtbar finde ich den Schuh nun auch wieder nicht.
Bereitet das Drücken Unbehagen, gar Schmerz? Oder sitzt er einfach nur stramm?
Zu beiden Fällen hast Du schon zutreffende Empfehlungen bekommen.
Tritt das Problem an einem oder beiden Schuhen auf? Sind Deine Füße gleich oder verschieden groß?
Laß Dich nicht beirren, wenn's gar nicht paßt, wird es auch nicht mehr besser.

Ich habe je ein Paar von Magnanni, Berwick, SP und Loake1880. Alle haben ihre Schwächen und Stärken gegenüber den jeweils anderen. Der Loake ist wohl der stimmigste Schuh, allerdings ohne herauszuragen. Berwick gibt's mit Rendenbachsohle (Aufpreis), die hat schon was. Der Berwick ist auch der im Vergleich am weitesten geschnittene. Langzeit-Trageerfahrung steht noch aus. Ich würde es in dem Segment nicht von der Marke abhängig machen.
Mit höherpreisigen Schuhen habe ich bisher keine Erfahrung. Ich bin aber geneigt, zukünftig bei Schuhen auch mehr zu investieren. Inspiration gibt's hier im Forum genug.

danke dir. bei 2-3 mal anschauen haben sie mir nun auch nicht mehr gefallen uns sind mittlerweile in der retoure. ein schmerz war es nicht aber schon ein deutlich spürbares punktuelles drücken.

ich tendiere gerade die shoepassion 540 und 544 zu bestellen, heute gibt es auf die noch 50 %, wodurch der preis dann okay ist. Mal schauen wie die passen. durch die britischen leisten sollte sie eig. im angesprochenen bereich besser passen. wie ist eure meinung zu diesen modellen?

parallel werde ich wohl versuchen die kommenden monate mal zeit zu finden zu langer messmer zu gehen und die loake anzuschauen. auch spiele ich gerade mit dem gedanken einmal bei meermin zu bestellen.

bzgl. der von dir genannten marken danke ich schon einmal im voraus, die muss ich mir noch in ruhe anschauen, dazu bin ich zwischenzeitlich noch nicht gekommen.
 

canyon

Member
Mach dich doch mal auf den Weg zu einem Schuhmacher und lass dir ein Angebot für einen massgefertigten Schuh machen. Wenn ich gutes Schuhwerk möchte besuche ich ein gut sortiertes Fachgeschäft oder einen Schuhmacher.
 
Oben