Outfit für Hochzeit im Juli (hoffentlich)

andreas_

Well-Known Member
Ok, SuSu Smoking also ebenfalls steichen. Ich würde beim Smoking auf mitternachtsblau und einreihig setzen. Das von SuSu ist wohl wirklich zu hell.

Mittlerweile könnte ich mich optisch mit dem Cut anfreunden. Die Frage ist: kennt jemand in Salzburg oder Umgebung einen Laden, der einen Cut im Programm führt? Falls nein, wäre ich auch bereit bis nach Wien zu fahren. Da benötige ich aber definitiv Empfehlungen von den ansässigen Wienern.

Schade ist, dass die Herrenausstatter aussterben :(

Zufällig habe ich diese Dame entdeckt, die wohl MTM anbietet: http://www.konstanze-marko.at/de/mid,1337,Massbekleidung_Herren/
Abgesehen von zu kurzen Anzügen habe ich da jetzt wenig Kritikpunkte entdeckt. Evtl. 1x Collar Gap, aber ansonsten sehen einige der Anzüge doch nach klassischen Gesichtspunkten OK aus, oder? 5 Wochen wäre zwar zu lang (leider nicht früher entdeckt), aber nachfragen kostet nichts.
 

El-Rey

Well-Known Member
Wenn Wien, dann lohnte möglicherweise ein Besuch von Anton Meyer . Da gibt es alles, was Dein Herz begehrt und zu zivilen Preisen.

Beste Grüße
Der Besuch lohnt sich definitiv! Die Hosen haben auch eine verträglichere Leibhöhe als die Buxen von SuSu und sowohl Cut als auch Smoking sahen sehr gut aus. Ich finde das Konzept von denen Klasse. Nur die Oberhemden sind wunderlich geschnitten... in KW42 bekomme ich weder Kragen noch Manschetten zu. Erst ab 44 ließ sich der Kragen normal schließen, dafür war der Rest ein Zwei-Mann-Zelt.
 

El-Rey

Well-Known Member
Ein Cut ist eine wundervolle Sache. Überleg‘ Dir doch nur noch einmal, ob Du ihn nach mal trägst und die Hochzeit unbedingt mit Verkleidung stattfinden soll
Üblicherweise trägt die Braut ein Kleid, dass sie danach nie wieder irgendwo trägt. Ich würde bei dem Brauch auch nicht an Verkleidung denken. Ich würde das mit mir selbst ausmachen, lediglich der Rahmen der Feier würde meinen Anzug beeinflussen. Sobald der Hauch eines Zweifels besteht, dass es passen könnte würde ich den dunklen Anzug nehmen.
Ich muß aber zugeben, dass ich meinen Cut häufiger tragen konnte, was ich bei der Anschaffung aber noch nicht wissen konnte.
 

andreas_

Well-Known Member
Zur Uhr: Ich finde die Eterna am elegantesten, wenn Du noch ein schwarzes Kroko-Band dranbekommst perfekt und wenn Du es eleganter möchtest als Grenadine in Silber, dann guck doch mal eine silberne aus Jacquard-Stoff an. Von Capelli gibt es Beispiele die ich gut finde. POW finde ich auch als Bräutigam nicht gut.
Auf den Post muss ich nochmal zurück kommen. An welche der Krawatten hättest du genau gedacht? Ich habe mal durchgesehen, und hätte folgende für gut befunden:
https://www.patriziocappelli.it/shop/formal-wedding-silk-tie-pc2660/
https://www.patriziocappelli.it/shop/formal-wedding-silk-tie-pc1964/
Wobei ich auch mit der Grenadine zufrieden wäre denke ich.

Mit einem MTM Anbieter habe ich telefoniert, aber hier bin ich extrem skeptisch. Ich habe frühere Ergebnisse gesehen, ich nenne es mal "Brustpanzer". Auch Bilder die ich auf FB gesehen habe verheißen nichts gutes. Die andere Dame habe ich telefonisch nicht erreicht, mal schauen ob sie auf eine E-Mail reagiert.

Bei Anton Meyer würde mir der Anzug gefallen: https://shop.antonmeyer.de/detailansicht/anzug-theo-bf__17141
Gibt es vor Ort noch mehr Auswahl (Schnitt, Stoffqualität) oder ist alles/vieles online? Vielleicht gibts am Samstag einen spontanen Trip nach Wien.

Mit Hemden bin ich zum Glück gut ausgestattet, das ist kein Problem. Und falls nicht, würde ich mir vermutlich bei Gloriette noch ein weiteres anfertigen lassen.

Von Vass sehe ich mal ab, die Schuhe meiner Auswahl sind im Sale und eigentlich eine 1/2 Nummer zu groß. Sale bedeutet aber kein Rückgaberecht, also werde ich das nicht riskieren. Neue WGP auf die Shoepassion dürfte auch ausreichen, die sind wenigstens schon eingetragen.
 

El-Rey

Well-Known Member
Ich meinte die silberne von Capelli. Ich selbst hatte vor 20 Jahren eine silbergraue in leicht schimmerndem Seiden-Satin an. Das sah auch gut aus und sah nicht wie verchromt aus. Wenn Du mit Grenadine gut bist, dann hast Du eine Baustelle weniger.

Soweit ich weiß hat Anton Meyer alles online. Von Online-Käufen kann ich aber abraten, denn die Schnitte variieren doch sehr. Ich habe Anzug-Jacken in 98, 102 und 54 angehabt die alle gepasst haben ;) Den Anzug Theo finde ich gut, für mich macht die Weste es aber nicht festlicher.. eher seriöser, steifer.... wie auch immer: Damit machst Du nichts falsch finde ich.
 

andreas_

Well-Known Member
Ganz "grün" bin ich mit den Capelli nicht, also zumindest mit den ganz silbernen. Ich denke, ich bleibe bei Grenadine - die Wahrscheinlichkeit eine 2. Grenadine auf der Hochzeit zu sehen geht gegen 0. Trotzdem danke für den Tipp mit Capelli - ich habe ein paar andere schöne Stücke gefunden :rolleyes:

Bzgl. Anzug habe ich Salzburg evtl. Unrecht getan - ich teile einfach mal meine Erfahrungen. Diese Woche habe ich am Abend mal im Outlet "gesucht" (ohne der Erwartung überhaupt etwas zu finden):
Positiv: ich habe Dreiteiler gefunden - damit hatte ich nicht wirklich gerechnet. Noch dazu mit einer guten Verkäuferin, die die fehlende Westengröße (48 war da, 46 nicht) einfach versucht zu bestellen.
Negativ: von Extrem-Slim Fit (O-Ton), Sakkos ohne Balance (Revers nur ein Strich in der Landschaft), modischen Sakkos die so kurz sind, dass ich ernsthaft eine Langgröße probiert habe (bei 1,70 Körpergröße) bis hin zu "das trägt man jetzt so, das trägt sich noch ein) war alles dabei.

Damit der Post nicht ganz "trocken" bleibt, hänge ich auch noch Bilder von probierten Stücken an. In diesem Fall Outlet:
IMG_20200613_134421.jpg IMG_20200613_134433.jpg
Stoff ist blau mit schwarzem Hahnentritt. Objektiv betrachtet nicht passend für die Hochzeit, aber wenigstens wars ein Dreiteiler ;) Warum ich bei den Bildern die Schuhe in der Umkleidekabine geblieben sind weiß ich leider nicht mehr.

Als Kontrastprogramm dazu war spontan nochmal ein Besuch in der Altstadt. In diesem Fall ein Dreiteiler von Boggi Milano: Dreiteiler, Navy, Größen individuell, also Sakko 44, Hose und Weste 46.
IMG_20200616_170545.jpg IMG_20200616_171333.jpgIMG_20200616_171748.jpg
Positiv: Stoffqualität optisch & haptisch. Ich habe leider nicht mehr im Kopf von wem, aber S130 wars denk ich. Schnitt leicht slim, aber mit klassischer Reversbreite & Längen. Gute Beratung, auch hinsichtlich Hosen- und Ärmellänge beim Sakko (großer Pluspunkt).
Hosenlänge, Sakkolänge müssen geändert werden, Nackenfalte (Computerhaltung?) sollte sich lt. Berater in dem Fall einfach korrigieren lassen. Die Ärmel fallen nicht gut, weil sie nach innen gesteckt wurden um die Länge etwas zu kürzen, dadurch wirkt es auf der Seiten/Rückanschicht schlimm, ist es aber nicht.
Ärmelrotation passt leider auch nicht ganz, müsste etwas nach hinten korrigiert werden, aber das würde ich wohl bei einem anderen Schneider machen lassen.

Generelle Frage: bei beiden Anzügen fällt mir auf, dass tendenziell zu viel Stoff im Rückenbereich ist. Sollte eine Computerhaltung nicht eher zum Gegenteil führen, also Schultern vorne? Tendenz zum Hohlkreuz ist natürlich auch ein Problem, wenn das Sakko dazu neigt am Gesäß aufzuliegen. Kann man diese Problemstellen überhaupt sinnvoll in den Griff bekommen ohne MtM bzw. Vollmaß. Ich bin mir aber nicht sicher, ob ich das Problem durch das künstliche posieren nicht unbewusst Verstärke bei den Bildern.

Ich habe den Anzug von Boggi (noch) nicht mitgenommen, weil ich mir insgesamt noch nicht 100%ig überzeugt bin. Der Schneider kann vieles richten, aber gefühlt passen andere Schnitte im Schrank von Haus aus besser (Havanna, Sienna). Bisher war der Anzug aber das beste, was ich in der letzten Zeit anprobiert habe.

Bei Dantendorfer war ich auch noch kurz, aber leider ohne passende Anzüge. Dafür weiß ich jetzt, dass sie MtM mit dem Munro System anbieten. Dafür haben sie zwei Mitarbeiterinnen, die das System gut kennen und regelmäßig Anzüge mit den Munro-Schlupfteilen abstecken.
Schnellster Anzug war bisher innerhalb von 3 Wochen da, was theoretisch klappen würde, abhängig von der aktuellen Auftragslage bei Munro. Das würde sich am Samstag rausfinden lassen, wenn die Kollegin im Haus ist. Durchaus interessant, aber zu knapp/riskant für den 1. Versuch würde ich behaupten.

Positiv ist, dass ich noch einen Abstecher nach München machen werde. Ich habe die Schuhmanufaktur R.Danis bzgl. Vass kontaktiert und meine gewünschten Schuhe sind wohl vor Ort lagernd - ob sie dann auch passen wird sich zeigen.
Welche Adressen sind in München sonst noch empfehlenswert? Von Amper habe ich auf der Liste wenn ich schonmal da bin, aber ich denke eher Richtung Anzüge :)
 
Oben