Qatar Luxury Group will mit der Marke "QELA" weltweit den Luxusgütermarkt aufmischen

Prada-Bügelwasser

Active Member
Marken wie Hermès, Louis Vuitton, Prada, Gucci etc. werden wohl bald ernstzunehmende Konkurrenz erhalten. Die Qatar Luxury Group drängt mit ihrer eigenen Marke QELA auf den Markt. Langfristig soll die Marke weltweit an den begehrtesten Verkaufsstellen etabliert werden. In New York und auf der berühmten Rue du Faubourg Saint-Honoré wird bereits nach geeigneten Locations gesucht.

Es wird interessant zu beobachten, ob sich eine solche Marke, die sicherlich über enorme finanzielle Mittel verfügt, am Markt etablieren kann.

http://www.huffingtonpost.com/2012/08/27/qatar-luxury-group-qela_n_1833007.html
 

Blackmind

Member
Also ich weiß nicht,das wird Geld verbrennen, unmöglich viel Geld. Internationale Top-Locations werden nicht reichen. Die mögliche Klientel zu überzeugen wird einfach dauern, aber solange Öl sprudelt...
 

Alex Moschi

Gesperrt
Ach, Philip Plein und Konsorten haben auch keine "Heritage" und laufen sehr passabel. Man braucht halt ne amstaendige Marketingstrategie, und daran werden die Scheichs nicht sparen.
 

Cosmo Brown

Member
PP ist aber zumindest eine personality und er hat eine Idee. Ich bleib dabei, es braucht einen Markenkern und der ist mit Geld allein nicht zu konstruieren.
 

El-Rey

Well-Known Member
Wer sagt denn, daß die Qataris keine Idee haben?
Marken ohne Jahrhunderte alte Tradition, die es trotzdem geschafft haben Luxusartikel an Mann und Frau zu bringen gibt es reichlich, zum Teil auch ohne originär eigene Ideen. Dolce & Gabbana, Tom Ford, Christian Louboutin, Peuterey, True Religion sind einige davon.
 
Oben