Getränk zum Frühstück

Guenter

Well-Known Member
Zum Frühstück trinke ich zur Zeit Kaffee und 1 Glas Leitungswasser.

Kaffee: Filterkaffee von illy, Typ Classico gemahlen
Art der Herstellung: Wasser im Wasserkocher gekocht, aufgebrüht im 1x4 Kaffeefilter.
Tasse: große Tasse ca. 400 ml (z.B. Villeroy&Boch New Cottage Basic Latte Macchiato-Becher)
Zusätze: keine, ohne Zucker, ohne Milch.
Stärke der Kaffeezubereitung: etwas stärker wie mittel, aber nicht zu stark.
Uhrzeit: ca. 5.30 Uhr

Was trinkt Ihr i.d.R. so morgens?

Gibt's Besonderheiten?
Mir ist es wichtig, dass die Tasse mind. ca. 300 ml hat, da ich nachschenken nicht mag (Ausnahme: Kaffeekännchen im Hotel oder Cafe).

Fragen:
Einige Kaffeekenner empfehlen, dem Kaffeepulver einen Hauch Salz zuzugeben. Ich habe das probiert und meine, eine leichte geschmackliche Verbesserung wahrzunehmen. Da ich aber eh schon zu viel Salz esse, verzichte ich im Kaffee darauf. Gibt es Meinungen dazu oder evtl. andere Zusätze wie z.B. etwas Tafelschokolade?
 

As Time Goes By

Well-Known Member
Vor der Arbeit frühstücke ich nicht. Zum Wachwerden bereite ich mir eine ordentliche Portion Espresso (Van Dyck Omniroast) in der Schraubkanne zu, zur Arbeit nehme ich mir eine Thermosflasche japanischen grünen Tees mit.
 

Sebel

Well-Known Member
Homeoffice: Croissants und Kaffee vom Kiosk
Büro: Croissants vom Bäcker, Espresso aus unserem hauseigenen Café
 

Guenter

Well-Known Member
Vor der Arbeit frühstücke ich nicht. ...

Da ich morgens Medikamente nehmen muss, frühstücke ich vorher etwas.
Anders ist nicht gut für den Magen.

Bei Stern-Kaffee schaue ich bei Gelegenheit mal vorbei, wenn in Frankfurt. Bin gespannt.

(Mit kleinen, oft von Studenten initiierten Röstereien hatte ich allerdings in der Vergangenheit keine gute Erfahrung. Enorme Preise und der Geschmack schwankte von Röstung zu Röstung trotz gleicher Sorte zu stark.)
 

As Time Goes By

Well-Known Member
Da ich morgens Medikamente nehmen muss, frühstücke ich vorher etwas.
Anders ist nicht gut für den Magen.

Bei Stern-Kaffee schaue ich bei Gelegenheit mal vorbei, wenn in Frankfurt. Bin gespannt.

(Mit kleinen, oft von Studenten initiierten Röstereien hatte ich allerdings in der Vergangenheit keine gute Erfahrung. Enorme Preise und der Geschmack schwankte von Röstung zu Röstung trotz gleicher Sorte zu stark.)
Medikamente muß auch ich morgens einnehmen. Da mir aber morgens die Zeit für ein Frühstück, das dieses Namens würdig wäre, fehlt und mich nach Mahlzeiten ein starkes Bedürfnis nach einem postprandialem Koma ereilt, eile ich unbefrühstückt zur Arbeit und hoffe, dort eine Gelegenheit zu finden, mich über meine Bento-Box herzumachen.
 

Urs

Well-Known Member
Bei mir gibt es erst ein Glas mit heißem Wasser, frisch geriebenen Ingwer, eine halbe gepresste Zitrone und Abrieb einer halben Zitrone. Danach Tee, seit Jahren den McEntees Breakfast oder den Golden Blend. Mit Kaffee fange ich erst ab mittags an, Espresso aus meiner Bezzera Strega, meist von der Bavarian Roasting Company aus Amberg. Gefrühstückt wird nur eine Kleinigkeit unter der Woche, Joghurt mit Nüssen oder eine Scheibe Toast mit Olivenöl und Spiegelei.
 

Belami

Well-Known Member
Zum Frühstück trinke ich zur Zeit Kaffee und 1 Glas Leitungswasser.

Kaffee: Filterkaffee von illy, Typ Classico gemahlen
Art der Herstellung: Wasser im Wasserkocher gekocht, aufgebrüht im 1x4 Kaffeefilter.
Tasse: große Tasse ca. 400 ml (z.B. Villeroy&Boch New Cottage Basic Latte Macchiato-Becher)
Zusätze: keine, ohne Zucker, ohne Milch.
Stärke der Kaffeezubereitung: etwas stärker wie mittel, aber nicht zu stark.
Uhrzeit: ca. 5.30 Uhr

Was trinkt Ihr i.d.R. so morgens?

Gibt's Besonderheiten?
Mir ist es wichtig, dass die Tasse mind. ca. 300 ml hat, da ich nachschenken nicht mag (Ausnahme: Kaffeekännchen im Hotel oder Cafe).

Fragen:
Einige Kaffeekenner empfehlen, dem Kaffeepulver einen Hauch Salz zuzugeben. Ich habe das probiert und meine, eine leichte geschmackliche Verbesserung wahrzunehmen. Da ich aber eh schon zu viel Salz esse, verzichte ich im Kaffee darauf. Gibt es Meinungen dazu oder evtl. andere Zusätze wie z.B. etwas Tafelschokolade?

https://m.youtube.com/watch?v=9PUWQQ-joKE

Salz im Kaffee…

Mache ich nicht, braucht es nicht, wenn der Kaffee gut ist, Hoffmann findet es gut bei Löskaffee. Ich finde Hoffmann fast immer amüsant. So auch diesmal.
 
Oben