Abrams - Erfahrung

Hanseat

Member
Liebes Forum,

bis vor kurzem habe ich gerne die Handelsmarke Abrams von Ansons gekauft. Da ich jetzt zum wiederholten Male einen Defekt bei einem meiner Hemden habe, welches ich weniger als 6 Monate getragen habe, hat sich meine Meinung zu der Marke geändert:

Zuerst einmal zu den Hemden:
Positiv
+ Guter Schnitt (Mit extra-langem Arm passen sie auch Männern mit Körpergröße 190cm)
+ Preis (29,90 € für weiße Hemden bzw. 39,90 € für welche mit Mustern)
+ Herausnehmbare Kragenstäbchen, was in dieser Preisklasse nicht immer der Fall ist.

Negativ zu vermerken ist folgendes:
- Nähte sind sehr schlecht und reißen sehr schnell
- Stoff ist sehr dünn und reißt auch gerne
- Geringe Auswahl bei Hemden mit extra langem Arm

Bei den Anzügen habe ich folgendes festgestellt:
Negativ:
- Mittlerweile wird nur noch eine Woll-Polyester-Mischung verkauft
- Nähte sind sehr schlecht vernäht und reißen gerne


Wie sind Eure Erfahrungen mit Abrams?

Gruß
Hanseat
 

Shadowman

Member
Bei den Hemden schließe ich mich an. Habe zwei von denen und bereits mehrere getauscht oder zurückgegeben, weil Nähte aufgegangen sind.. das ist natürlich sehr ärgerlich.

Sonst ist der Schnitt der Slim-Variante für schmale Personen sehr gut!

Hatte mal ein paar Sakkos probiert, Qualität ist eben auf Kaufhaus-Niveau aber dafür mE. viel zu teuer (ab ca. 150,- € aufwärts für Mischgewebe).
 

tune

Member
ich find die Anzüge von ABRAMS in der Schulterpartie viel zu stark gezeichnet.. Gefällt mir nicht.
 

sebastian_wr

Active Member
Bei den Hemden muss man genau schauen. Die haben immer mal wieder auch welche aus etwas dickerem, sehr weichem Baumwollstoff auch schon mit Zwickel verarbeitet für 39 €. Die scheinen aber recht selten zu sein, daher schau ich das Jahr über zwischendurch mal rein. Die sind wirklich preiswert, würde ich behaupten.
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben