Van Laack vs Emanuel Berg

Tittapå

Well-Known Member
Man kann jemanden auch missverstehen wollen, oder? ;-)
Ich habe geschrieben, dass ich niemals 225 EUR für ein RTW Hemd ausgeben würde, wil ich zu dem Preis lieber Vollmaß kaufe ...
Mir ging es nicht um die Summe. Ich habe dich so verstanden, dass du aus dem gleichen Stoff beim Schneider den gleichen Preis bezahlst. Das wäre schon sehr spanned.
Sorry, ich hab das wohl dann wirklich falsch verstanden.
Ein Beispiel: Für eine Scabal MTM Flanellhose habe ich bei Loden Frey 400 EUR bezahlt. Für Vollmaß zahle ich in München jetzt 375 (früher 350) EUR plus Stoff. Für 1,3m Minnis Flanell habe ich knapp 100 EUR bezahlt. Das ist es mir locker wert.
Auch hier kein Vergleich, da anderer Stoff. Kann dir morgen mal schreiben was Scabal nimmt wenn du den Stoff hinschickst (also wie beim Schneider)
Ob 5.999 EUR beim Vollmaßschneider fair sind, muss jeder für sich entscheiden. Wenn man weiß, was der Schneider z.B. für eine Hose bekommt und was der Kunde bezahlt, kann das Bild auch ein anderes sein. Aber das ist meine persönliche Sicht und meine Entscheidung. Jeder, wie er mag. Aber bitte, nicht mutwillig falsch interpretieren!
Der Schneider nimmt nen Stundenlohn. Je nachdem wie lange er braucht kostet es, plus Material.

Mutwillig habe ich wirklich nichts falsch verstanden. Wenn das war es ein Versehen :)
 

Tittapå

Well-Known Member
Edit:
Scabal fängt mit 250€ an, wenn man Stoff mitbringt. (Der Flanell von LodenFrey wird schon wertiger gewesen sein wie 110€ Stoff)

Die 40% Aufschlag vom Schneider sehe ich als normal an. Natürlich können sich die 250€ bei Scabal leicht nach oben bewegen, das kommt einmal durch zusätzliche Optionen wie zusätzliche Taschen und Maße oder ähnliches. Aber auch durch Mehrkosten wie Porto z.B. .

Ich finde die Preise von deinem genannten Schneider super. Und ich würde jedem empfehlen direkt zum Handwerker zu gehen. Vollmaß/Bespoke/Handarbeit ist eine großartige Sache!!! Und meiner Meinung nach auch den Aufpreis wert. Ich reite da nur so darauf herum, weil Preise oft verkehrt verglichen werden. Schneiderei und Maßkonfektion haben beide seine Daseinsberechtigung. Ich arbeite mit beiden und sehe da auch keine Konkurrenz gegenseitig :)
 

Tittapå

Well-Known Member
In Bezug auf den Preis, wenn ich Stoff selbst mitbringe?
250€ plus 40% sind die 350€ fürn Schneider ...
bei Scabal kommt man schnell durch die Optionen auf 300€ ... beim Schneider dann auf knapp 400€ Euro nehme ich an (die 375€ werden ja nicht fix für alle Hosen sein).

Emde hat aber alles richtig gemacht, der Weg zum Schneider und die Werkstatt Arbeit ist was tolles!! Ich wollte nur klarstellen, dass es “die“ 400€ Scabal Flanell Hose von Frey eben nicht “so“ beim Maßschneider für 375€ gibt ...
Ich schau mal ob ich im Netz ne Info über die Flanellhose von Frey bekomme, kann den Stoffpreis nennen und dann rechnen wir ...

Aber wie ich ja mittlerweile Verstanden habe, ging es wohl eher um die grundsätzliche Arbeit und “vergleichbare“ andere Stoffe beim anderen Anbieter (Schneider). Also quasi lieber einen Skoda beim Fachhändler als ein VW im Internet ... und das ist ja völlig legitim.
 

Tittapå

Well-Known Member
Edit
Es gibt ja bei Scabal verschiedene Flanell Stoffe. Bei einer 400 Hose wird das ein Standard Stoff sein ... da gibt es einmal welche für 155€/m und einmal 205€/m. Nehmen wir den 130€ Stoff und davon für eine normale Größe 1,3m Stoff, haben wir rund 200€ Material. Damit zum Schneider, der 375€ nimmt, kommt man auf 575€.
 

unknown

Well-Known Member
was soll die untere rechnung "beweisen" ?
dass scabal für "standardware" doppelt so viel berechnet wie emde für den minnis bezahlt hat?
oder dass emde nur 75€ aufpreis hat für minnis maß gegenüber scabal standardware mtm?
sorry aber verstehe den zusatz wirklich nicht. ist doch eine milchmädchenrechnung, die keiner erläuterung bedarf.
 

Tittapå

Well-Known Member
Naja, Aus
was soll die untere rechnung "beweisen" ?
dass scabal für "standardware" doppelt so viel berechnet wie emde für den minnis bezahlt hat?
oder dass emde nur 75€ aufpreis hat für minnis maß gegenüber scabal standardware mtm?
sorry aber verstehe den zusatz wirklich nicht. ist doch eine milchmädchenrechnung, die keiner erläuterung bedarf.
Es ging bei dem Beispiel ja um den Satz;
"Ein Beispiel: Für eine Scabal MTM Flanellhose habe ich bei Loden Frey 400 EUR bezahlt. Für Vollmaß zahle ich in München jetzt 375 (früher 350) EUR plus Stoff. Für 1,3m Minnis Flanell habe ich knapp 100 EUR bezahlt."
Und ich habe klargestellt, dass er für eine Hose wie die SCABAL MTM Hose, beim Schneider 575€ bezahlt und nicht 475€.
Die Hose die er jetzt hat, hätte bei Scabal 350€ gekostet. Die 35% - 40% Mehrkosten für den Schneider sind ja völlig legitim. Der Vergleich mit der 400€ war nur falsch :)
 

unknown

Well-Known Member
das ist doch komplett am thema vorbei. scabal mtm hat doch offensichtlich andere tuchpreise als emde woanders bezahlt.
ich kenne das scabal mtm programm und die tuche nicht, bezweifle aber sehr stark, dass emde sich ein tuch schlechterer qualität über seine quelle besorgt als die günstigste scabalvariante um diese dann zum maßschneider zu bringen.

deine rechnung stellt nur klar, dass emde für tuch x (scabal), was evtl wahrscheinlich womöglich schlechter ist als tuch y (minnis) und mehr kostet - unter vorbehalt, dass emde nicht mutwillig das schlechtere tuch kauft - mehr bezahlen würde.

dass der maßschneider anderen lohn berechnet als scabal ist dabei doch komplett von der rechnung losgelöst und das versteht ja auch jeder. nur was ich nicht verstehe ist, worauf zielt diese offensichtliche herausstellung überhaupt ab?
abgesehen davon, dass es sich so liest, als würde scabal das bessere daher teurer tuch im einstiegssegment anbieten.

für mich liest sich das daher aber so:
emde kauft ein gutes tuch zum guten/fairen preis, geht zum schneider, bezahlt 375e +tuch, bekommt passende und nach wunsch konfigurierte hose
vs:
scabal mtm einstiegssegmenttuch, mtm konfig, zahlt 400e bekommt hose nicht mit allen wünschen, schlechterem(?) tuch, spart 75e

oder habe ich etwas missverstanden?
er würde also beim schneider nur die 575 zahlen, wenn er , warum auch immer, das tuch von scabal bezieht. und selbst dann sind die hosen null vergleichbar?
 

Tittapå

Well-Known Member
oder habe ich etwas missverstanden?
er würde also beim schneider nur die 575 zahlen, wenn er , warum auch immer, das tuch von scabal bezieht. und selbst dann sind die hosen null vergleichbar?
Viel einfacher ist einfacher.
Emde kauft einen Stoff, geht zum Schneider und zahlt für eine Hose insgesamt 475€, bei Scabal würde diese Hose +-350€ kosten. So wird ein Schuh draus und das ist ein Vergleich ...

Der Stoff hier und ein anderer da ... das kann man nicht wirklich vergleichen ... ich würde auch zum Schneider raten :)
 

emde

Well-Known Member
Es ging bei dem Beispiel ja um den Satz;
"Ein Beispiel: Für eine Scabal MTM Flanellhose habe ich bei Loden Frey 400 EUR bezahlt. Für Vollmaß zahle ich in München jetzt 375 (früher 350) EUR plus Stoff. Für 1,3m Minnis Flanell habe ich knapp 100 EUR bezahlt."
Und ich habe klargestellt, dass er für eine Hose wie die SCABAL MTM Hose, beim Schneider 575€ bezahlt und nicht 475€.
Die Hose die er jetzt hat, hätte bei Scabal 350€ gekostet. Die 35% - 40% Mehrkosten für den Schneider sind ja völlig legitim. Der Vergleich mit der 400€ war nur falsch :)
Das bezweifle ich sehr ernsthaft! Wenn ich direkt beim Weber einkaufen kann, ist der Preis in der Regel günstiger als das, was der Schneider/MTM aufruft. In meinem Fall kam dazu, dass Minnis ihr altes Flanell-Bündel ausgelistet haben und mit 50% Rabtt abverkauft haben, Der Scabal Flanell ist in keinem Fall besser als der Minnis...
Vielmehr ist es so, dass die Sroffkosten im MTM höher sind (in meinem Fall) und ich für den Handwerker gerne etwas mehr bezahle. Die besten Tuche, die ich bisher gakuft habe waren 120 GBP pro Meter (London Lounge), da kann kein Scabal oder sonstiges Buch qualitativ mithalten.
Viel einfacher ist einfacher.
Emde kauft einen Stoff, geht zum Schneider und zahlt für eine Hose insgesamt 475€, bei Scabal würde diese Hose +-350€ kosten. So wird ein Schuh draus und das ist ein Vergleich ...

Der Stoff hier und ein anderer da ... das kann man nicht wirklich vergleichen ... ich würde auch zum Schneider raten :)
Nein würde sie nicht, weil Scabal eine ordentliche Marge beim Stoff einkaluliert - wie jeder andere Anbieter auch! Wie gesagt, für die Fertigung zahle ich mehr - gerne - aber für den Stoff durchaus weniger. Insgesamt ist es - für mich - die bessere Wahl
 
Oben