Apposta Hemden

Der Hanseat

Active Member
Wie lange hat es von der Bestellung bis zur Lieferung gedauert?
bestellt am 19.02. und heute geliefert. Allerdings müssen 2-3 Tage abgezogen werden da noch Fragen offen gewesen sind und die Produktion in der Zeit gestoppt wurde.

@Scarlatti, mig23
Gute Frage, ich habe Hemden von Luxire die zwar im Material stärker sind aber auch so deklariert waren. In der Verarbeitung keinesfalls schlechter. Meine Luxire sind ebenfalls sehr sauber verarbeitet aber dort hatte ich den Einlauffaktor nicht berücksichtigt. Ich trage sonst (Vollzwirnhemden) von meinem ehemaligen MTM-Schneider damit sind die Hemden ebenfalls absolut vergleichbar wobei man berücksichtigen muss das mein erstes Apposta Hemd kein Vollzwirn ist. Hilft Euch leider nicht da ihr den Hersteller nicht kennt.

Bekannte Hemden aus dem Forum die ich kenne habe / hatte: Charles Tyrwhitt, T.M. Lewin und Joseph Turner. Abgesehen davon das es sich um RTW handelt sind die alle deutlich schlechter in der Verarbeitung (Musterverläufe, BW gröber bzw. einfacher usw.). Emanuel Berg ist auch noch ein Vergleich möglich - mit der Qualität problemlos vergleichbar auch was die BW und Webung betrifft.

Zu bedenken ist bitte das ich als erstes ein Hemd im Preiseinstiegssegment geordert habe - bei 2-ply gehe ich davon aus das in der Qualität des Materials noch eine Steigerung geht. Mit der Verarbeitung bin ich wirklich zufrieden - ich habe bei der Preislage keine Handarbeit erwartet (das wäre auch unrealistisch). Luxire wird meiner Meinung nach noch getoppt - Ausnahmen sind sicherlich möglich. Angenehm finde ich die bessere Einschätzbarkeit, auch für mich als Laien, was die Saisons für das Hemd betrifft.

Ach ja nettes Feature beim Bezahlen: Einem wird das gleiche Muster in einer anderen Webart mit 10,00 € als zweites Hemd angeboten... Bei mir wurde ein Pin Point mit identischen Muster -10€ offeriert
 

Der Hanseat

Active Member
Nachtrag: Das Hemd wurde jetzt gewaschen und gebügelt. Beim bügeln hervorragende Eigenschaften. Vergleichbar mit meinen Emanuel Berg. Das Hemd ist deutlich eingelaufe ABER war auch so einkalkuliert (von Apposta!) ich brauchte keine Zugabe nehmen. Bei der Anprobe wirkte das Shirt zu groß aber nach der Wäsche sitzt es wirklich gut - besonders am Kragen.
 

Der Hanseat

Active Member
Noch ein Nachtrag: Jetzt wird es interessant. Das Hemd war, wie angekündigt, zu weit am Kragen und am Körper - es sollte ja noch einlaufen. Eingelaufen ist es auch (was Normal ist) ABER in der Schulter ist es deutlich eingelaufen so das es 2 cm unter meinen bestellten Maßen liegt. Nehme ich die Arme jetzt nach vorne sind sie zu kurz.

Apposta angeschrieben, es dauert bei denen gerne mal 2 Tage bis sie antworten... und als Antwort bekam ich die Auskunft ich hätte falsch gewaschen. :rolleyes: Lächerlich. Korrekt gewaschen, selbst die Maschine ist hochwertig (auch wenn das hier gar nicht wirklich relevant ist) und das ganze im Schonwaschgang. Insgesamt drei Wäschen. Der Kragen ist eingelaufen und paßt jetzt wirklich gut aber die Schulterbreite hat deutlich abgenommen.

Ich habe Apposta nochmals angeschrieben und mitgeteilt das eine Waschanleitung ja ganz nett ist, es aber nicht daran liegt und ich eine Lösung erwarte.

Sollten die meine Beanstandung ablehnen kaufe ich dort definitiv nichts mehr. Ich habe jetzt Tailor George (fr) unabhängig von denen eine Chance gegeben.
 

Scarlatti

Well-Known Member
Danke für den Bericht. Zwei Zentimeter weniger an Armlänge ist schon heftig. Hoffe, dass sich da eine Lösung findet. Ansonsten, die Hemden von Forumsmitglied @Von Amper sind für den verlangten Preis wirklich empfehlenswert. Mittlerweile gibt's auch eine große Auswahl an Stoffen. Und Probleme mit dem Kundenservice hast du da sicher nicht.
 

Der Hanseat

Active Member
@Scarlatti

von Amper ist durchaus eine Option. Der Kundenservice wird mit Sicherheit deutlich besser sein. Die Stoffauswahl ist was die Muster betrifft wirklich gut, Twill ist auch vorhanden aber... ich suche Vollzwirn, in erster Linie, und außerdem scheinen die Kragen weich zu sein - ich meine es auf dem Photo erkennen zu können. Die Optionen sind ansonsten aber wirklich attraktiv. Interessant wäre aber mal zu erfahren aus welchen Webereien die Stoffe kommen.
 

Tilman

Well-Known Member
@Scarlatti Findest du die Einlagen wirklich weich? Ich finde sie eher hart, aber eben nicht wie die billigen, sondern wesentlich angenehmer. Eben eher schwer und "formtreu", ohne wie ein Stück Pappe in Kragen und Manschette rumzufahren.
 

Der Hanseat

Active Member
@Scarlatti Findest du die Einlagen wirklich weich? Ich finde sie eher hart, aber eben nicht wie die billigen, sondern wesentlich angenehmer. Eben eher schwer und "formtreu", ohne wie ein Stück Pappe in Kragen und Manschette rumzufahren.
Ich kann dazu ehrlich gesagt nichts sagen, da ich nur die Photos kenne. Dort sehen die Einlagen weich aus - letztlich ist es ja eine Sache der persönlichen Präferenz -was, wer, wie gerne trägt...
 

Von Amper

Well-Known Member
Ich hoffe ich darf mich an der Unterhaltung beteiligen. Der Kragen ist von der Härte eher mittelhart. Es gibt weichere, das muss mögen, vor allem was den optischen Eindruck betrifft und es gäbe den Kragen auch härter. Das mal es Versuch die Kragenhärte zu beschreiben.

Es gibt auch Vollzwirn im Programm. Jeder Stoff ist von seinen Eigenschaften beschrieben. Z.b. der Duca (Stoffbuch S. 120) mit 100/2 // 100/2. Das /2 bedeutet in dem Fall zweifach verzwirnt (Vollzwirn). Dann gib es noch Stoff mit /1. Die sind dann einfach verzwirnt.
 

Urban

Well-Known Member
Vollzwirn und Halbzwirn sind Begriffe aus der Webereitechnik.
Vollzwirn bedeute, dass für Kett- und Schussfaden mind. 2-fädige Garne (2-ply) verwebt wurden;
bei Halbzwirn besteht nur der Kettfaden aus mind. 2-fädigem Garn (2-ply) und der Schussfaden aus einfädigem.
Diese beiden Begriffe beschreiben die Stoffqualität.

Die NM-Zahl, die Feinheit des Garnes und die Anzahl der Fäden, aus denen es verzwirnt wurde,
haben mit dem Begriff Halb- und Vollzwirn an sich nichts zu tun sondern beschreiben lediglich das Garn
aber nicht die Webart.

NM 100/x gibt an aus wie vielen Fäden das Garn verzwirnt (= verdrillt, verdreht) wurde;
Faden ist das, was aus der Spinnmaschine kommt, Garn das, was später verstrickt oder verwebt wird.
1-fädiges Garn = Faden
2-fädiges Garn: 2 Fäden werden miteinander zu einem 2-ply/fädig verdrillt
3-fädig,
4-fädig: dabei wird unterschieden zwischen 4-fädig, 4 Fäden werden gleichzeitig miteinander verzwirnt
oder
4-fädig = 2X2 => im ersten Arbeitsgang werden 2 zweifädige Garne miteinander verdrillt,
im zweiten Arbeitsgang dann diese 2 Paare miteinander, so dass man 4-fädig erhält

Neben der Angabe der Garnqualität benötigt man also die Angabe der Weberei
ob der Stoff als Halb- oder als Vollzwirn gewebt wurde.
 
Oben