Wohin in Wien

kezzey

New Member
Falls heute Mittag noch Hunger aufkommt, dort kann man in der Wiener Innenstadt sehr gut Schnitzel und anderes essen. Es sieht zwar zunächst nach Touristenfalle aus, ist es aber nicht! www.figlmueller.at/
 

Fox-Two

Active Member
So, sind wieder zurück aus dem schönen Wien. Ich muss sagen, die Stadt hat mir sehr gefallen und ich konnte fast alle eure Tipps umsetzen:

-Colli, 4 mal in Wien (Rotenturmstraße, Wallnerstraße, Kirchengasse sowie das Outlet in der Gumpendorferstraße)
Sehr schöne moderne Sachen. War in 2 davon drin.

-House of Gentlemen am Kohlmarkt
Sehr schöner Laden mit nettem Personal. Hätte mich fast niedergelassen für einen kleinen Drink. :D

-zum Jockeyclub bei der Albertina
Sehr schöne Hemdenstoffe.

-Jungmann & Neffe bei der Oper
Einer der schönsten Läden, die ich je gesehen habe mit einer extremen Auswahl an Krawatten. Sogar Haargummis für Frauen aus Krawattenstoffen habe ich gesehen.

-Knize am GRaben
Musste 2 mal hin, weil schon um 17:00 Uhr geschlossen war.

-Machostyle am Neuen Markt sowie in der Seilerstätte
Sehr lustiger, kleiner Laden mit englischer Mode.

-Rebhuhn in der Porzellangasse im 9. Bezirk
War leider Abends geschlossen, als ich hin wollte.

-gute Lokale gibt´s in der Servitengasse ebenfalls im 9. Bezirk
Waren in einem kleinen italienischen Restaurant und haben dort Abends noch eine Kleinigkeit gegessen.

-Demel
Unfreundliches Personal, durchschnittliche Torte und zuviel Touristen. Man kann aber einen Blick in die Backstube werfen.

-Hotel Sacher
Sehr gute Torte und nettes Personal. Aber sehr voll.

-Der Kuckuck
War leider noch nicht offen, als ich dort zu Mittag essen wollte. Haben dann ein paar Meter entfernt im Cafe Frauenhuber gegessen. War auch sehr schön.

-Cafe Central
Sehr schönes Cafe mit gutem Essen. Hat mir dort am besten gefallen. Zum Glück waren wir vor den Touristen um die Mittagszeit dort und konnten uns die Plätze aussuchen und das Essen in Ruhe genießen.

-Cafe Prückel
Sehr schöne Inenaustattung im Stil der 50er. Lohnt sich auch.

-Naschmarkt
Viel Schickeria.

FAZIT: Sehr schöne Stadt, mit viel Stil und sehr schönen Gebäuden und Läden. Alles sehr gut zu Fuss erreichbar, weil viel kleiner als Berlin. ;)
Einkaufen kann man mit in Wien in sehr schöner Athmosphäre.
 

ATLien

Member
Zu den Geschäften hatten wir schon einmal einen Faden, bitte dazu die Suchfunktion zu benützen

Ich finde den kurzen Verweiss auf die Suchmaschine bei vielen Themen durchaus richtig.

Bei Fragen nach Einkaufsmoeglichkeiten, Restaurants, Bars usw. denke ich aber, dass die Nutzung von Suchmaschinen (bzw. den Verweis darauf) zum Ausgraben alter Themen nicht sehr nuetzlich ist, da es hier immer wieder Schliessungen, Neueroeffnungen, Besitzerwechsel, Preisaenderungen, Qualitaetsverbsserungen beim einen und Qualitaetsverschlechterungen beim andern gibt. Die Empfehlung von vor einem Jahr mag nach wie vor gueltig sein oder sich zur Touristenfalle entwickelt haben.
 

HansCastorp

Active Member
Die Empfehlung von vor einem Jahr mag nach wie vor gueltig sein oder sich zur Touristenfalle entwickelt haben.

Nicht in Wien, da ändern sich Dinge in deutlich langsamerer Geschwindigkeit ;)

Sei versichert, dass die obigen Tipps noch aktuell sind.

(Aber aktuell, dass Caffe Central kann ich nicht empfehlen, das war zwar hipp in den 20er Jahren des letzten Jahrhunderts, inzwischen ist es aber eine bloße Touristenfalle - so viel zum Thema schnelle Veränderung in Wien...)
 

HansCastorp

Active Member
Wenn irgendwo ein Schild mit durchgestrichenen Elektronikgeräten hängt, dann schmeckt der Kaffee wohl noch.

Schockiert hat mich, dass im schwarzen Kameel Kaffee von Illy aus einer Cimballi ausgeschenkt wird. Kann man daraus einen ordentlichen "Wiener Kaffee" machen? Ich habe auf den Versuch verzichtet... die belegten Brote waren aber vorzüglich.
 

bertone

Well-Known Member
Die Neue wurde (maschinen)genäht, jedoch nicht von oben durchgenäht sondern anscheinend "innen" mit der Zwischensohle vernäht.
Die Church's sind doch vermutlich rahmengenäht, oder ?

Durch den Rahmen ("von oben") wird der Schuhmacher wohl schon genäht haben oder bedeutet "innen" etwa durch die Brandsohle durchgenäht ?

Wie auch immer, die Reparatur wirft einige Fragen auf :
Beispielsweise, weshalb kein (genähter) Langsohlen-Standardersatz durchgeführt wurde oder was der tiefere Sinn dieser Holznagel-Naht-Kombination sein sollte und v.a. wie sich die nächste Erneuerung der Laufsohle gestalten soll...
 
Danke für den Tipp.

Was ist der Nutzen von einer derartigen Metalspitze auf der Sohle?

Weiß jemand einen guten Änderungsschneider in Wien?

Grüße
 

fritzl

Gesperrt
Diese Holznagel-Naht-Kombination habe ich auch noch nie gesehen. Ehrlich gesagt ist mir das erst am Foto aufgefallen.
Vielleicht kann einer der Forumsteilnehmer mit mehr Erfahrung etwas dazu sagen?

ich kann mir vorstellen, dass es der stabilität dient. auf dem bild kann man sehen, dass der abstand der naht nicht gleichmässig verläuft. vermutlich weil der unterbau ziemlich ramponiert war und man nicht mehr zuviel geld in die hand nehmen wollte, oder?

da kann man sich mit nageln aushelfen. das hält bombenfest. keine angst.

mörtz ist grundsätzlich eine gute adresse. machen auch massschuhe. hab da schon sehr schöne exemplare in der hand gehalten.
 
Oben