Wochenendtrip nach Budapest

Fabian.

Well-Known Member
Unbedingt sollte man noch das Eis im GelArto Rosa im Schatten der Basilika probieren.
 
Zuletzt bearbeitet:

savini

Member
Budapest ist zur Zeit unter den am stärksten wachsenden touristischen Städtedestinationen in CEE bzw. die Stadt mit den durchschnittlich am besten bewerteten Hotels (denke, Durchschnitt liegt bei knapp unter 9/10 auf Booking). Zum Schlemmen würde ich unbedingt Comme Chez Soi empfehlen, kleines bescheidenes Restaurant mit Sterneküche.
 

Gelöschtes Mitglied 29180

Gast
Kleines Update, denn ich war heute bei Tóth, Attila, Vass und Rozsnyai.

- Bei Tóth war der Meister persönlich anwesend und nahm Maß, gab mir dann einen Probeschuh und erzählte so allerhand über die Produktion. Wenn ich das richtig verstanden habe, näht er die Schuhe von Hand mit Einstechdamm, Wartezeit ist ca. 4 Wochen, MTM-Preis liegt zwischen 320 und 380(!) Euro. Bei Bestellung mehrerer Paare gibt es noch einmal Rabatt. Allerdings hatte ich insgesamt keinen guten Eindruck sowohl was das verwendete Material angeht als auch die Präzision der Ausführung. Bei meinen Testschuhen war z.B. die rechte Kappe deutlich nicht mittig. Dann hatte Herr Tóth selber Schuhe an, die mir zu schmal für seinen Fuß erschienen (Außenkannte war deutlich zu sehen und ging über den Rahmen).

- Bei Attila war eine Dame anwesend, die uns die ganze Zeit zuquasselte und relativ wenig hilfreiche Beratung bot. Im Prinzip passten die Testschuhe alle nicht besonders, und irgendwie konnte ich mit der Dame nicht aushandeln, wie der Leisten angepasst werden müsste etc. Die Schuhe sahen an sich super aus, und mit um die 500 Euro für MTM ist das sicher eine Option für manch einen. Allerdings ist liegt die Wartezeit mittlerweile bei mehreren Monaten.

- Zu Vass muss ich nicht viel sagen. Schöne Schuhe, nette Verkäufer, insgesamt ein sehr guter Eindruck. MTM liegt mittlerweile bei 600 Euro.

- Bei Rozsnyai war ich erst schockiert, als mich der Verkäufer in Flipflops und kurzer Hose begrüßte. Allerdings hatte der Mann wider Erwarten ziemlich Ahnung, fischte gleich ein Paar recht gut sitzende Schuhe aus dem Regal und konnte mir detailliert Auskunft und Tipps zur Passform etc. geben. Die Schuhe sehen super aus und scheinen ordentlich verarbeitet zu sein, jedenfalls sicher nicht schlechter als die von Vass. MTO geht bei 550 Euro los (Kalbsleder). Bei MTM gibts erst einmal Probeschuhe, die dann weiter angepasst werden. Das kostet nochmal 300 Euro drauf, allerdings nur beim ersten Mal. Wenn man dann wieder etwas auf dem gleichen Leisten bestellt, sind es dann nur 550 Euro.
 

magschöneschuhe

Active Member
Kleines Update, denn ich war heute bei Tóth, Attila, Vass und Rozsnyai.

- Bei Tóth war der Meister persönlich anwesend und nahm Maß, gab mir dann einen Probeschuh und erzählte so allerhand über die Produktion. Wenn ich das richtig verstanden habe, näht er die Schuhe von Hand mit Einstechdamm, Wartezeit ist ca. 4 Wochen, MTM-Preis liegt zwischen 320 und 380(!) Euro. Bei Bestellung mehrerer Paare gibt es noch einmal Rabatt. Allerdings hatte ich insgesamt keinen guten Eindruck sowohl was das verwendete Material angeht als auch die Präzision der Ausführung. Bei meinen Testschuhen war z.B. die rechte Kappe deutlich nicht mittig. Dann hatte Herr Tóth selber Schuhe an, die mir zu schmal für seinen Fuß erschienen (Außenkannte war deutlich zu sehen und ging über den Rahmen).

- Bei Attila war eine Dame anwesend, die uns die ganze Zeit zuquasselte und relativ wenig hilfreiche Beratung bot. Im Prinzip passten die Testschuhe alle nicht besonders, und irgendwie konnte ich mit der Dame nicht aushandeln, wie der Leisten angepasst werden müsste etc. Die Schuhe sahen an sich super aus, und mit um die 500 Euro für MTM ist das sicher eine Option für manch einen. Allerdings ist liegt die Wartezeit mittlerweile bei mehreren Monaten.

- Zu Vass muss ich nicht viel sagen. Schöne Schuhe, nette Verkäufer, insgesamt ein sehr guter Eindruck. MTM liegt mittlerweile bei 600 Euro.

- Bei Rozsnyai war ich erst schockiert, als mich der Verkäufer in Flipflops und kurzer Hose begrüßte. Allerdings hatte der Mann wider Erwarten ziemlich Ahnung, fischte gleich ein Paar recht gut sitzende Schuhe aus dem Regal und konnte mir detailliert Auskunft und Tipps zur Passform etc. geben. Die Schuhe sehen super aus und scheinen ordentlich verarbeitet zu sein, jedenfalls sicher nicht schlechter als die von Vass. MTO geht bei 550 Euro los (Kalbsleder). Bei MTM gibts erst einmal Probeschuhe, die dann weiter angepasst werden. Das kostet nochmal 300 Euro drauf, allerdings nur beim ersten Mal. Wenn man dann wieder etwas auf dem gleichen Leisten bestellt, sind es dann nur 550 Euro.

Toth. Ja, schon auf Internetbildern schlechter als die anderen.

Attila. Sind nett. Aber so richtig den Fuss erfassen...na ja.

Vass. Wenn es für 600 denn passen würde, wäre es das Schnäppchen schlechthin.

R. Sind keine Vass :) Tip: eigenen Leisten mitbringen.

Was macht Fabula?


Insgesamt wird das Thema Leistenpassform leider in Ungarn nicht sorgfältig genug behandelt. Das ist mein persönlicher Eindruck. Schade
 

Gelöschtes Mitglied 29180

Gast
Toth. Ja, schon auf Internetbildern schlechter als die anderen.

Attila. Sind nett. Aber so richtig den Fuss erfassen...na ja.

Vass. Wenn es für 600 denn passen würde, wäre es das Schnäppchen schlechthin.

R. Sind keine Vass :) Tip: eigenen Leisten mitbringen.

Was macht Fabula?

Bei Attila steht mittlerweile ein 3D-Scanner herum. Wie und ob der eingesetzt wird, konnte mir die Dame im Geschäft nicht sagen. Rozsnyai hat mich am meisten überzeugt, und zwar wegen der vielen Optionen (u.a. werden verschiedene Macharten wie Blake, GYW, zwiegenäht etc. angeboten), wegen des MTM-Konzepts mit Probeschuh, wegen der eindeutig besten Beratung, wobei letzteres natürlich stark personenabhängig sein kann.
 

magschöneschuhe

Active Member
Bei Attila steht mittlerweile ein 3D-Scanner herum. Wie und ob der eingesetzt wird, konnte mir die Dame im Geschäft nicht sagen. Rozsnyai hat mich am meisten überzeugt, und zwar wegen der vielen Optionen (u.a. werden verschiedene Macharten wie Blake, GYW, zwiegenäht etc. angeboten), wegen des MTM-Konzepts mit Probeschuh, wegen der eindeutig besten Beratung, wobei letzteres natürlich stark personenabhängig sein kann.

Attila. Bei mir hatte der Chef persönlich nachgemessen, als es das erste Mal nicht paßte. Führte jedoch nicht zu einem Optimalergebnis. Insofern... - Das der 3D-Scanner nicht zum Einsatz kommt, ist natürlich nicht gut. Finde, je mehr Infos über den Fuß da sind und richtig "gelesen" werden, um so besser.

R. Ja, Probeschuh klingt gut. Ich war in Debrecen in der Manufaktur gewesen, da dort ja die Meister sind. Wird für dich schon alles gut werden. *daumendrück*. Falls noch was ist, gern PN.
 

Il Signore

Active Member
Ich war vergangenes Wochenende nach zwanzig Jahren wieder in Budapest. Leider hat sich die Stadt aus meiner persönlichen Sichtweise sehr zum Nachteil verändert. Die Geschäfte in der Innenstadt gleichen sich wie in anderen europäischen Metropolen. Die Anzahl der kleinen, inhabergeführten Geschäfte ist förmlich erodiert und etablierte Restaurants sind nicht mehr existent. Besonders sonderbar, dass man sich im Cafe Gerbaud, oder Cafe New York jetzt anstellen muss und einen Platz zugewiesen bekommt. Für mich hat diese schöne Stadt ihren Reiz leider verloren.
 
Oben