Wo Schuhabsatz erneuern?

Mr.Popovic

New Member
Hallo!

Ich habe mal eine Frage: Nach einer gewissen Zeit ist bei meinen Chelsea-Boots von Loake der Absatz leicht abgelaufen und schreit nach einer Erneuerung. Jetzt ist die Frage, ob das eine Arbeit ist, die ein Schuh- und Schlüsseldienst-Fuzzi um die Ecke erledigen kann oder ob ich das beim Schuhmacher erledigen lassen sollte. Ich habe vorher nie besonders teure Schuhe gehabt und kam daher auch nie in die Situation, dies erledigen lassen zu müssen. Was sind eure Erfahrungen?

Vielen Dank!
 

Matz

Well-Known Member
Kurz und bündig: Schuhmacher.

Evtl. könntest Du auch darüber nachdenken, ob ein Einsenden ins Werk zu Loake sinnvoll erscheint. Dort werden die Schuhe "generalüberholt", sprich: refurbished. Ist natürlich mit Zeit und Kosten verbunden.

LG
Matz
 

Tilman

Well-Known Member
Hier stellt sich aber auch die Frage, ob man nicht das klassische Handwerk (bei dem man keine 2,50€ für die Nägel draufzahlt!) würdigen möchte. Auch, wenn es mehr kostet. Und einen Rendenbachabsatz hat Mister Minit wahrscheinlich auch nicht.
 

Wormser

Active Member
die Frage war ganz einfach gestellt wo er sich die Absätze erneuern kann

und dies kann jeder Mister Minit

natürlich kann man jetzt wie so oft eine Grundsatzdiskussion hier starten

meine Antwort war - wie die Frage auch ... ohne Schnörkel
 

Matz

Well-Known Member
Geht es um den Absatz oder um den Absatzflecken?

Wenn nur der Flecken gemeint ist, dann reicht Mister Minit.
Sollte der ganze Absatz restauriert bzw. erneuert werden, dann nur Schuhmacher.

LG
Matz
 

Urban

Well-Known Member
Das nenn' ich mal die volle Bandbreite, von Mister Minit über Rendenbach, darf ja bekanntlich nie fehlen,
bis hin zum Factory Refurbishment bei Loake ist so gut wie alles vertreten bei der Frage nach dem abgelaufenen Absatz.
Da hat der Fragesteller wirklich die freie Auswahl und kann sich das Passende aussuchen!

Ich bin dann so frei und hau dann auch noch einen raus:
Warum nicht gleich zum Reifendienst und original GOODYEAR Gummis aufziehen lassen,
denn schließlich sind die Boots ja auch Goodyear Welted?

Aber, wenn ich's mir so recht überlege, dann würde ich, natürlich nur wenn das Portemonnaie es bei Preis und Leistung,
dem als angemessen betrachteten Preis es hergibt, zu einem Schuhmacherbesuch raten und begründete das wie folgt:
  • Er könnte sich die Schuhe genau anschauen und ggf. über den Absatzfleck den Stand korrigieren.
  • Weiterhin eventuell Tipps und Hinweise auf Gangart und eventuell erforderliche Korrekturen mittels Einlagen geben.
  • Weitere Tipps geben - natürlich gratis, man bedenke das PLV!
  • Eine fachgerechte Arbeit abliefern.
  • Absatzfleck aus Gummi in bestmöglicher Qualität aufkleben oder eventuell einen doppellagen Absatzfleck mit Schwalbenschwanz aufnageln, aber nur falls der Kunde das wünscht und diese sehr aufwendige Reparaturmaßnahme in den Grenzen seines Budgets bleibt.
 
Zuletzt bearbeitet:

Mr.Popovic

New Member
Vielen Dank für die zahlreichen Antworten –*ich habe erst den Mister Minit in Erwägung gezogen, werde mich aber doch zum Schuhmacher aufmachen und mir ggf. noch Boulevardeisen anbringen lassen...vorn schubbert's auch immer wieder was weg.

LG

Mr.Popovic
 

Urban

Well-Known Member
Bitte keine nationalistischen Parolen,
denn noch sitzen die Brexiteers am Verhandlungstisch, und solange das noch so ist,
bitte keine Marke Made in Continental Europe auf die Schuhe made in GREAT Britain!

Für original Goodyear Welted Boots bitte nur Original-Ersatzteile von GOODYEAR aufkleben (niemals nageln!),
denn sonst erlischt sofort die Garantie!

OK - die Hufeisen vorne passieren gerade noch so - passen übrigens auch gut zum Equestrian Touch der German Upper Shoe Class,
gibt so'n schönes Geräusch auf dem Parkettboden, das Hausdamen und -herren über alles lieben, und
ihren Gast herzlich willkommen heißen.
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben