Wo gute Stoffe kaufen?

As Time Goes By

Well-Known Member
Suche einen Mantelstoff für mein nächstes Maßprojekt, einen Ulster. Vorgestellt habe ich mir etwas tweediges in braun, Gewicht gerne so 650 g/m. Mein Schneider hat mir mal ein Alsport (John Hardy) und ein Harris Tweed (H&S) Bunch zum durchschauen mitgegeben. Gibt es noch weitere Vorschläge zu konkreten Stoffen oder Bündeln, die einen Blick wert wären?
Bei Dugdale wären für Mäntel folgendes Bündel geeignet:
https://www.dugdalebros.com/collections/coatings/ (allerdings keine Tweeds)
Ein Tweed mit 700 g/m findet sich hier: https://www.themerchantfox.co.uk/collections/coating/products/fox-gorse-keepers-tweed
 

AmicoE.Z.

Well-Known Member
Kennt hier jemand die after-Brexit-Zusatzkosten beim Stoffkauf aus GB? Gibt es Zollpauschalen, und, wenn ja, in welcher Höhe fallen diese aus?
 

Lionel_Hutz

Well-Known Member
Kennt hier jemand die after-Brexit-Zusatzkosten beim Stoffkauf aus GB? Gibt es Zollpauschalen, und, wenn ja, in welcher Höhe fallen diese aus?
Das kann man so nicht sagen.

Zoll fällt keiner an, wenn es sich um Stoffe englischen Ursprungs handelt. Bei Stoffen aus anderen Ursprungsländern muss man sich den Zolltarif ansehen.

Auf jeden Fall fällt 19% Einfuhrumsatzsteuer an, dafür sollte der Händler zum Nettopreis liefern.

Was unkalkulierbar ist: Welche Entgelte einem Transportdienstleister für das Zollhandling im Rechnung stellen. Einen kompletten 20TEU Container zu verzollen mag für 100 EUR günstig sein, bei einem privaten Päckchen mit ähnlichem Warenwert, sieht es ggf. anders aus.
 

speedy-on-the-go

Well-Known Member
.. Zoll fällt keiner an, wenn es sich um Stoffe englischen Ursprungs handelt. Bei Stoffen aus anderen Ursprungsländern muss man sich den Zolltarif ansehen. ...
?
Wer sagt das bzw. wo steht das? GB/UK ist ja jetzt EU-Ausland also reden wir hier über eine Drittlandeinfuhr.

Wenn ich das richtig verstehe, könnte in Abhängigkeit der Eingruppierung in eine bestimmte Warengruppe durchaus Einfuhrzoll anfallen - im vorliegenden Fall u.U. in Höhe von 8% (Seite 341 Waren-ID 5112.30.80)?

Eine scheinbar sinnige 'Abkürzung' über Nordirland könnte aber noch zu ganz anderen Problemen führen.
 

bluesman528

Ruhrpotthanseat
Danke, gibt es noch weitere Vorschläge, vor allem gerne Harris Tweed 600g aufwärts?
Zu Harris Tweed kann ich nichts sagen, aber ich denke, W Bills Overcoating Bunch enthält noch ein paar nette Sachen, ist aber mehr mantelgeeigneter weicher Donegal Tweed in großem Herringbone-Muster, der da geeignet wäre, immerhin hoch bis 725g. Warm ist das auf jeden Fall und rauh und country-mäßig sieht das sicher auch aus. ;)
 

ha er

Well-Known Member
ich habe auch nicht von einem covert coat gesprochen, sondern von einem ulster aus covert.
covert ist eine twill-webart. bei a. moon bspw. in 470g/m erhältlich. für die wärme ist ja auch das futter wesentlich.
 

Lionel_Hutz

Well-Known Member
?
Wer sagt das bzw. wo steht das? GB/UK ist ja jetzt EU-Ausland also reden wir hier über eine Drittlandeinfuhr.

Wenn ich das richtig verstehe, könnte in Abhängigkeit der Eingruppierung in eine bestimmte Warengruppe durchaus Einfuhrzoll anfallen - im vorliegenden Fall u.U. in Höhe von 8% (Seite 341 Waren-ID 5112.30.80)?

Eine scheinbar sinnige 'Abkürzung' über Nordirland könnte aber noch zu ganz anderen Problemen führen.
Weil im Austrittsabkommen ein Zolltarif von 0 vereinbart wurde. Aber nur für Waren, deren Ursprung im UK ist. Wenn der britische Weber seine Kaschmirfasern in China bezogen hat (und es muss nach Herstellungsanteilen differenziert werden), ist das ggf. nicht mehr der Fall. Wenn es schottische Schafe waren sieht es wieder besser aus ...

Das größere Problem für Kleinimporte ist eher die Bürokratie, weniger der Zollsatz an sich.
 
Oben