Wie verstaut Ihr Handy und Co?

Wie verstaut Ihr eure Alltagsgegenstände ?

  • Verteilt auf Hosen-/Sakkotaschen

    Abstimmungen: 24 75,0%
  • Konferenzmappe

    Abstimmungen: 2 6,3%
  • Aktentasche

    Abstimmungen: 6 18,8%
  • Sonstiges (siehe unten)

    Abstimmungen: 0 0,0%

  • Anzahl der Umfrageteilnehmer
    32

Watchfan4

Member
Hallo zusammen,

In meinem Leben als Jeansträger hat es mich nicht so sehr gestört wie jetzt..

Wie verstaut ihr das ganze Zeug, was man alltäglich so mit schleppen muss?

Konkret geht es um Geldbörse, Schlüsselbund, Autoschlüssel, 2 Handys...

Ich finde es optiscb unschön und störend, dies einfach in die Hosentaschen zu stopfen.

Weniger mitnehmen ist leider keine Alternative.

Wie handhabt ihr das? Nehmt ihr das in Kauf? Verstaut Ihr den ganzen Kram in einer Tragetasche / Konferenzmappe?

Wenn ja, was ist da zu empfehlen?
 

bluesman528

Ruhrpotthanseat
Der erste Schritt, an dem Du auch nicht vorbeikommen wirst, ist Reduktion. Ein Portemonnaie, sehr dünn, nur für max. 5 Karten und ein paar Scheine. Ein Schlüsselbund mit max. 4-5 Schlüsseln und ggfs. mit einem Fach für wenige Münzen. Davon separiert der Autoschlüssel, davon reicht auch einer. ;) Und ein Handy. Wenn man arbeitet, nur das Diensthandy, wenn man nicht arbeitet, nur das Privathandy. Schlüssel in die vorderen Hosentaschen, Portemonnaie und Handy in die Sakkoinnentaschen.

Man redet sich immer ein, Dinge täglich mitnehmen zu müssen, die man vielleicht einmal im Monat brauchen könnte. Sich davon zu lösen befreit einen selbst auch ohne die lästige Transportfrage.
 

Diplomjodler

Well-Known Member
Ich kann @bluesman528 nur zustimmen.

Erster wichtiger Schritt bei mir war die Reduktion der Geldbörse.

Ich habe vom geschätzen Forumsmitglied @Dick Hurts in Cordovan dieses minimalistische Portemonaie erworben:

https://partisanleder.ch/portemonnaie-zurich/

Sieht nacht zweieinhalbjahren immer noch fast wie neu aus. Super verarbeitet. Beste Entscheidung.


Sechs Karten und ein Scheinfach reichen völlig aus.

Ich liebe es.

Und das ist auf die anderen Gegenstände übertragbar.
 

HerrGrumpel

Active Member
@Diplomjodler
mit dem habe ich auch schon geliebäugelt,wie macht sich das mit den Scheinen längszufalten? und, könntest Du bitte ein Bild hier reinposten. Herzlichen Dank Dir! :)
 

Watchfan4

Member
Ich habe auch schon überlegt mir eine kleine Geldbörse anzuschaffen, und hier zu reduzieren.

Das mit den Handys klingt gut, ist aber nicht möglich.
Also da bleibt's bei zwei.
Und Schlüssel reduzieren ist auch nicht drin, da habe ich eh nur die nötigsten am Mann.

Evtl. Gibt's aber da noch Optimierungsmöglichkeiten bei der Aufbewahrung gegenüber meinem Carbocage.
 

Diplomjodler

Well-Known Member
@Diplomjodler
mit dem habe ich auch schon geliebäugelt,wie macht sich das mit den Scheinen längszufalten? und, könntest Du bitte ein Bild hier reinposten. Herzlichen Dank Dir! :)

Sehr gerne.
Fotos anbei. Scheine längst zu falten, ist gar kein Ding. Ich selbst zahle eher mit Karte. Mehr als 5 Scheine würde ich nicht reinpacken.

Ansonsten eine dicke Empfehlung von mir.
 

Anhänge

  • 20220612_141234-01.jpeg
    20220612_141234-01.jpeg
    115,8 KB · Aufrufe: 73
  • 20220612_141243-01.jpeg
    20220612_141243-01.jpeg
    87,6 KB · Aufrufe: 73
  • 20220612_141252-01.jpeg
    20220612_141252-01.jpeg
    86,3 KB · Aufrufe: 75

Newton

Well-Known Member
Ich verstaue die Dinge, die ich mitnehmen muss wie folgt:

1. Flaches Kartenetui mit Scheinfach für max 8 Karten.

2. Schlüsseletui mit 2 Schlüsseln plus Autoschlüssel

3. Smartphone

4. Kleingeld dass ich während des Tages bekomme in der Hosentasche.

Dazu kommt im Sommer noch eine Sonnenbrille.

Mehr brauche ich nicht.
 

ingirum

Well-Known Member
Die meisten Sachen, die man so irgendwie mitschleppt, braucht man so gut wie nie. Ich habe ein Depot im Auto für Führerschein, Ausweis, Tankkarte und so Sachen, die man irgendwie haben muss, aber die nur Platz beanspruchen.
Ich habe nur einen kleinen Kartenhalter mit Scheinfach dabei. Kleingeld versuche ich zu vermeiden. In den meisten Sakkos habe ich eine kleine Tasche in der Sakkotasche, die das Kleingeld nötigenfalls aufnehmen kann.
Schließanlage erspart Schlüsselchaos. Ich brauche nur sehr wenige Schlüssel.
Autoschlüssel lässt sich bequem durch das Handy ersetzen.
Auf ein Diensthandy verzichte ich. Es bringt keinen echten Vorteil. Man kann Anrufe über Profile abweisen. Meist ist man eh erreichbar.
Schlüssel ist in der Hosentasche, die andere nimmt die Karten auf. Das Handy ist in der Handytasche im Sakko. Stift und Kamm in der Stifte-/Kammtasche. Visitenkarten, Notizkarten habe ich in der Sakko-Innentasche. Eigentlich könnte ich bequem noch mehr einstecken...
 
Oben