Wie oft Pullover wechseln/waschen?

Spielmacher

Active Member
Guten Tag,

mich würde es brennend interessieren, wie oft ihr eure Pullover wäscht und wie oft ihr Pullover hintereinander trägt?

Verzichtet ihr auch mal aufs Waschen und lüftet eure Pullover einfach nur nach (kurzem) Tragen?
Und macht ihr Unterschiede zwischen Pullovern, die ihr "solo" trägt und Pullovern, die ihr über Hemden trägt?

Kommt es nicht auch stark auf das Material an? (Pima-)Baumwolle, Merinowolle und Kaschmir?

Gruß
 

Newton

Well-Known Member
Kommt darauf an, wie Du Deine Pullover trägst. Wenn sie Hautkontakt haben, dann braucht es häufiger eine Reinigung, vor allem auch am Ausschnitt.

Beachte, dass Waschen immer Stress für den Stoff und die Form darstellen.

Solltest Du Deine Pullover daher über einem Hemd tragen, dann reicht Lüften: Es sei denn der Pullover hat Flecken und selbst dann würde ich eher punktuell versuchen zu säubern.
 

Yupik

Member
Grundsätzlich nur wenn sie schmutzig sind bzw Flecken bekommen haben oder wenn ich denke, dass ich ihn lang genug getragen habe. Aber wenn man im Wechsel Pullover über Hemden trägt, reicht es denke ich alle paar Wochen. Das schont Form und Farbe der Kleidungsstücke.
Hochwertige Pullover aus Kaschmir o.Ä. trage ich niemals auf blanker Haut ( jene aus Baumwolle eigentlich auch nicht) und ziehe sie zuhause auch meist aus.
 

Tilman

Well-Known Member
Noch ein Hinweis zum Lüften auf dem Kleiderbügel: das kann man gut machen (und ist auch bei Strick eine gute Alternative zur Wäsche), man sollte es mit der Dauer der Bügellagerung aber nicht übertreiben, weil es auch mit Formbügeln durchaus mal die Schulter verzieht oder ausbeult.
 

Harveyy

Well-Known Member
Lege meine Pullover immer ausgebreitet auf einen Wäscheständer auf der Terrasse, klappt wunderbar und verhindert das angesprochene Ausbeulen (so wie die Pullover auch nach dem Waschen möglichst hingelegt und nicht hingehängt werden sollten).
 

DrNo

Active Member
Ich habe meine Merinos immer gelüftet, leider ist mir letztens beim kochen ein Malleur passiert und ich hatte prompt einen Fleck am Ärmel... hierfür habe ich für mich die Handwäsche mit sensitiv Shampoo mit möglichst wenigen Zusatzstoffen entdeckt. Danach wird das Ganze luftgetrocknet. Hiermit habe ich die besten Erfahrungen was den Schutz der Wolle und der Passform beträgt gemacht. Ansonsten würde ich sie wirklich nur im Notfall waschen und niemals mit normalem Waschmittel
 

As Time Goes By

Well-Known Member
Ich habe meine Merinos immer gelüftet, leider ist mir letztens beim kochen ein Malleur passiert und ich hatte prompt einen Fleck am Ärmel... hierfür habe ich für mich die Handwäsche mit sensitiv Shampoo mit möglichst wenigen Zusatzstoffen entdeckt. Danach wird das Ganze luftgetrocknet. Hiermit habe ich die besten Erfahrungen was den Schutz der Wolle und der Passform beträgt gemacht. Ansonsten würde ich sie wirklich nur im Notfall waschen und niemals mit normalem Waschmittel
Solche Malheurs lassen am einfachsten durch eine Kochjacke (und für die untere Körperhälfte durch einen Vorbinder) vermeiden. Die kann man bedenkenlos im Falle eines Falles in die Kochwäsche geben.
 

Guenter

Well-Known Member
... würde es brennend interessieren, wie oft ihr eure Pullover wäscht und wie oft ihr Pullover hintereinander tragt? ...

Baumwolle [i.d.R. nur Unterhemd drunter (tägl. frisch)]: ca. 3 - 5 Tage

Merino [ausschließlich mit Businesshemd + Unterhemd drunter]: ca. 4 - 7 Tage
(Achte beim Kauf auf Maschinenwaschbarkeit. RL nehme ich daher nicht.)

Der Sinn von "Pullover lüften" erschließt sich mir nicht. Ist das ein Raucher-Ding?
Oder hängt man den "Pullover" wie einen Fuchsschwanz an die Antenne seines Manta?
 
Oben