Wertiges & ästhetisches Bügelbrett

Matz

Well-Known Member
Den Thread habe ich erstellt (aus dem egoistischen Grund) weil ich exakt kein „notwendiges Übel“ oder „Gebrauchsgegenstand“ suche!

Also bitte spart unser allen Zeit wenn es nicht zum Thema beiträgt...

Sorry, willst Du mit dem Ding hausieren gehen oder die die Eleganz Deiner Wohnstatt erhöhen? ;)
 

Matz

Well-Known Member
Was spricht gegen den von mir vorgebrachten Punkt?

Schöne Dinge verwende ich lieber. Wenn das bei dir nicht so ist, fein. Wenn dir die. Leifheit schön und funktional genug ist, auch schön. War aber nicht die Frage des Fragestellers.

Wenn Du mich meinst, kurze Antwort:

Natürlich spricht nichts gegen Ästhetik, wo sie angebracht ist.
Ein Bügeltisch ist und bleibt ein Bügeltisch und ist kein "schönes" Ding, sondern eben ein Gebrauchsgegenstand, der nach Gebrauch irgendwo unsichtbar verschwindet. Oder nutzt Du ihn weiter als z. B. Theke? ;)
Man braucht ihn zum Bügeln, ergo muss er funktional sein. Form folgt Funktion. Nicht mehr und nicht weniger!
Bitte, lass die Kirche im Dorf, oder kaufst Du einen Hammer nur nach ästhetischen Gesichtspunkten? Wohl nicht, funktionieren muss er.
 

Matz

Well-Known Member
Zitat von SteveHH:

Wir haben ja ne Bügelstation von Knitax dazu gab es ein Bügelbrett mit Luftabsaugung . Das ist ok aber auch nicht der Burner. Für den Preis wäre es Einzeln zu teuer, haben es in der Kombo mit der Station gekauft. Davor hatten wir 15 Jahre lang ein Leifheit Bügelbrett. Das war klasse, durchdacht und hat schon damals nicht die Welt gekostet.

Ein Bügelbrett ist für mich ein notwendiges Übel das man nutzen muss. Wie das Teil aussieht ist zweitrangig. Im Normalfall steht es zusammengeklappt im Besenschrank oder Abstellkammer und wird nur rausgeholt wenn benötigt.

An die "Ästheten": Was ist daran auszusetzen???
 

Paul Temple

Well-Known Member
Ich habe auch so ein hölzernes von Foppapedretti und bin ich recht zufrieden damit. Wir haben nun einen kleinen Hauswirtschaftsraum im Keller; alles endlich mal etwas ordentlich und sortiert, hell und neu gefliest, große und bequeme Arbeitsplatte, da kann das Bügelbrett in einer Ecke aufgebaut bleiben und daher sollte es auch nach etwas ausschauen. Ich gebe zu, ich achte auch bei allen Dingen auf Aussehen und Materialien, je nachdem wofür es gedacht ist und wie Preis und Nutzen letztlich im Verhältnis stehen. Was "Gebrauchsgegenstand" ist, definiert ja jeder für sich anders. Für viele hat ja auch Bekleidung eher funktionell als ästhetisch zu sein. Autos sind da auch immer gerne Thema.
 
Oben