Welches Waschmittel für weiße Hemden?

Thomas8

Member
Hallo,

welches Waschmittel ist für weiße Hemden empfehlenswert?

Pulver oder flüssig?

Mit Bleiche oder oder ohne?
 

xpneu

Active Member
Flüssigwaschmittel - nicht für Buntes! - und alle drei bis vier Waschungen extra Weißmacher aus der Drogerie.
 

Shivago

Active Member
Interessiert mich auch! Welchen Weißmacher? Dieses Oxi-Action?

Falls sich auf weißen Hemden ein Fleck, der bei normaler Wäsche nicht herausgeht befindet, zum Beispiel Kaffee (ja, bertone, ich weiß ;)), verwende ich Danclorix. Einmal habe ich mir auf die Manschette eines blau-weiß gestreiften Hemdes Kernöl gespritzt; normalerweise das Ende des Hemdes. Zum Glück befand sich der Spritzer zwischen zwei blauen Streifen auf einem weißen. Mit einem Wattestäbchen vorsichtig Danclorix draufgetupft, gewaschen, alles wieder in Ordnung. Aber Vorsicht: alles nicht weiße wird gnadenlos gebleicht!
 

Calamity Jane

Active Member
Falls sich auf weißen Hemden ein Fleck, der bei normaler Wäsche nicht herausgeht befindet, zum Beispiel Kaffee (ja, bertone, ich weiß ;)), verwende ich Danclorix. [...] Aber Vorsicht: alles nicht weiße wird gnadenlos gebleicht!

Ich verwende die Fleckenteufel und komme damit gut zurecht - auch auf Buntisch. ;)

Für Weißes: grundsätzlich Vollwaschmittel (da ist in der Regel ein bißerl Bleichmittel drin).
Wer der "Stiftung Warentest" vertrauen möchte, kann sich deren aktuellen Testsieger" Ariel Compact" zulegen.

VG, Jane
 

iurvox

Member
Pulverwaschmittel für strahlend weiße Wäsche.

Ist auch eine willkommene Abwechslung für die Maschine. Die ausschließliche Verwendung von Flüssigwaschmittel verstopft auf Dauer das Innere.

Im Übrigen wird Entkalker überflüssig. Habe hartes Wasser — da spielt das eine Rolle.
 
Zuletzt bearbeitet:

pranshu

New Member
Falls sich auf weißen Hemden ein Fleck, der bei normaler Wäsche nicht herausgeht befindet, zum Beispiel Kaffee (ja, bertone, ich weiß ;)), verwende ich Danclorix. Einmal habe ich mir auf die Manschette eines blau-weiß gestreiften Hemdes Kernöl gespritzt; normalerweise das Ende des Hemdes. Zum Glück befand sich der Spritzer zwischen zwei blauen Streifen auf einem weißen. Mit einem Wattestäbchen vorsichtig Danclorix draufgetupft, gewaschen, alles wieder in Ordnung. Aber Vorsicht: alles nicht weiße wird gnadenlos gebleicht!

Davor würde ich warnen, Chlorix macht auf Dauer einen Rosaschleier und schädigt das Gewebe, außerdem sind Kernölflecken photoinstabil, waschen und in die Sonne legen, weg...;)
 

Shivago

Active Member
Davor würde ich warnen, Chlorix macht auf Dauer einen Rosaschleier und schädigt das Gewebe, außerdem sind Kernölflecken photoinstabil, waschen und in die Sonne legen, weg...;)

Vielen Dank für die Tips. Aber erstens verwende ich Clorix nicht auf Dauer, sondern eben in speziellen Einzelfällen. Und zweitens ist das mit der Sonne schon richtig (und wird so auch von Hausfrauenmutter an Hausfrauentochter weitergegeben), aber es dauert mir ein wenig zu lange und funktioniert auch nur, wenn eine entsprechende Sonne vorhanden ist. Danclorix ist immer da. :)
 
  • Like
Reactions: uli

Nikolaus Haus

Active Member
Vielen Dank für die Tips. Aber erstens verwende ich Clorix nicht auf Dauer, sondern eben in speziellen Einzelfällen. Und zweitens ist das mit der Sonne schon richtig (und wird so auch von Hausfrauenmutter an Hausfrauentochter weitergegeben), aber es dauert mir ein wenig zu lange und funktioniert auch nur, wenn eine entsprechende Sonne vorhanden ist. Danclorix ist immer da. :)


Ich bin da ja Laie, aber werden OP-Äle bei Nichtgebrauch nicht mit UV-Licht bestrahlt? Wozu brauchst Du dann eine Sonne?
 
Oben