Garry Groupie

Well-Known Member
Long story short:
Mir ist meine Zeit zu wertvoll/knapp um sie mit Bügeln zu verbringen.
Gilt aber (für mich) auch für andere Sachen wie Getränke kaufen oder Mittagessen kochen etc.
Für mich ist Bügeln aber auch notwendiges Übel und nicht Mittel der Entspannung (mit Podcast oder so).
Wenn da jemand anders priorisiert, ist das ja ok.
BTW: Schuhe putzen mache dagegen ich selbst, das empfinde ich als meditativ ;-)
 

Matz

Well-Known Member
Du sollst ja auch nicht 8 Stunden am Tag bügeln. ;)

Ich kann nur für mich sprechen, mir macht Waschen und Bügeln, ebenso Schuheputzen nichts aus.
So bügle ich vorm TV, das klappt sehr gut z.B. bei Barnaby oder Bares für Rares, etc. pp. :).
Ich putz und saug sogar die Wohnung selbst. Sind halt Arbeiten, die gemacht werden müssen. So what?
 

camez_

Well-Known Member
Vorsicht, ich meine, bei "Marktcheck" wurde dringend davon abgeraten, die Wäschetrommel nur zur Hälfte oder gar zu einem Drittel zu befüllen. Durch das größere Volumen bei wenig Inhalt in der Trommel, leidet die Wäsche über Gebühr, da sie stärker und öfters an der Trommelwand "anschlägt". Besser ist es, die Wäschetrommel gemäß der Größe richtig zu befüllen. Es sei denn, Deine Wäschetrommel ist bereits mit 4 - 5 Hemden ausgereizt.

macht sinn, aber wasche eh auf links, daher isses egal.
 

DNL1

Well-Known Member
Alle Knöpfe offen, alle Knöpfe zu, nur Kragenknöpfe zu. Das Ganze jeweils noch auf links oder eben nicht...

Ich glaube jetzt haben wir alles durch. o_O:D Und wer hat jetzt recht?

Ich mache immer die obersten zwei Knöpfe zu und schmeiße alles im Baumwollprogramm (hat Mengenautomatik) bei 40 Grad / 400 Umdrehungen Schleudern rein und fertig.
 
Oben