lst08

Well-Known Member
D.h. ihr verbringt - selbst im Schnelldurchlauf mit 5 min pro Hemd - jede Woche min. eine halbe Stunde mit Bügeln?
Noch nicht eingerechnet die Zeit für Waschen, aufhängen etc.?
Je nach Reinigung kostet das ca. 15 Euro pro Woche. Da habe ich echt schon Geld für schlimmeres ausgegeben...
 

Harveyy

Well-Known Member
Bring‘ das BMF bitte nicht auf dumme Gedanken was die Abschreibungsdauer betrifft
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

catasha

Well-Known Member
D.h. ihr verbringt - selbst im Schnelldurchlauf mit 5 min pro Hemd - jede Woche min. eine halbe Stunde mit Bügeln?
Noch nicht eingerechnet die Zeit für Waschen, aufhängen etc.?
Je nach Reinigung kostet das ca. 15 Euro pro Woche. Da habe ich echt schon Geld für schlimmeres ausgegeben...
Joar sind 60€ im Monat. Das kann ich besser und sinnvoller ausgeben. Waschen tu ich sowieso, der Weg zu Reinigung kostet auch Zeit. Ich kann beim Bügeln sonntags Podcast hören, Musik hören oder einfach träumen. Finde jetzt nicht, dass das verschwendete Zeit ist. Und alle 2 Monate kannste Dir vom Ersparten ein neues Hemd kaufen...:)
 

weriker

Well-Known Member
Wie gesagt geht’s mir ja gar nicht um die Geldersparnis. Sondern darum, dass ich das selber besser machen kann und ich die Tätigkeit sogar mag: Wie oben geschrieben kann man dabei Musik oder einen Podcast hören oder sich einfach etwas entspannen.
 

Matz

Well-Known Member
Ich wasche meist nur 4-5 Hemden, dafür dann halbes Waschmittel und sowieso bei jeder Wäsche ist Essig dabei.
Vorsicht, ich meine, bei "Marktcheck" wurde dringend davon abgeraten, die Wäschetrommel nur zur Hälfte oder gar zu einem Drittel zu befüllen. Durch das größere Volumen bei wenig Inhalt in der Trommel, leidet die Wäsche über Gebühr, da sie stärker und öfters an der Trommelwand "anschlägt". Besser ist es, die Wäschetrommel gemäß der Größe richtig zu befüllen. Es sei denn, Deine Wäschetrommel ist bereits mit 4 - 5 Hemden ausgereizt.
 
Oben