Verlobungsring in Hamburg und Umgebung (2.000 €)

Ameise

New Member
Liebes Forum,


der x-te Thread zum Thema, ich weiß. :eek: Die vorhandenen Beiträge, die ich hier finden konnte, waren aufschluss- und hilfreich. Da ich jedoch weder ein adäquates Erbstück noch einen Stammjuwelier habe, blieb meine finale Frage offen:

Wo in und um Hamburg kaufe ich den Verlobungsring?
(bei überzeugenden Argumenten ist natürlich auch ein fernerer Ort wie bspw. das Internet denkbar ;))


Da ich entschlossen bin, einen handelsüblichen Solitär-Ring zu wählen (filigraner Reifen in Weißgold mit Brillant in Krappenfassung) und mich etwas über die "vier C" informiert habe, steht die Beratung bei meiner Entscheidung nicht an erster Stelle.
Hauptsächlich geht es mir, gerade ob meines begrenzten Budgets von 2.000 € (klingt unromantisch, ist aber leider unausweichlich) darum, die beste Ware für mein Geld zu bekommen - sprich so viel (hochwertige) Karat wie möglich. :D Natürlich sollte die Qualität des Diamanten stimmen, dennoch möchte ich die letzten 10% an Reinheit, Schliff oder Farbe nicht mit 100% Mehrpreis bezahlen. Ebenso wenig muss ich unbedingt exklusive Werbekampagnen, Luxusmieten, aufgeblasene Handelsstrukturen etc. mitfinanzieren oder gar einen Aufpreis allein für den etablierten Markennamen berappen.
Nebensächlich hätte der Schmuckhändler idealerweise genügend Ringe vorrätig, sodass ich nicht noch lange auf Bestellung des Steins, Einsetzen, … warten muss, sondern ihn mehr oder weniger gleich mitnehmen kann.


Das beste PLV bieten wahrscheinlich - in dieser Reihenfolge - Gebrauchtschmuckhändler (wobei ich vorher geschickt die Akzeptanz meiner Liebsten dafür rausfinden müsste), Internetshops (schwierig mit Änderungswünschen?) sowie Kleinhändler abseits der teuren Einkaufsstraßen. Hier habe ich allerdings so meine, vermutlich unberechtigten, Vertrauensprobleme, weshalb ich ohne nähere Kenntnis wohl kaum einen dieser Wege wählen würde. Vielleicht hat aber ein Mitforist einen guten Tipp?

Eine weitere im Forum erwähnte Sondermöglichkeit ist die, einen Brancheninsider anzuheuern, der berät, den gewünschten Stein bestellt und nebenher einen Ring anfertigt. Das ist preislich anscheinend ebenfalls verlockend, setzt allerdings mindestens genauso viel Vertrauen voraus.

Der gewöhnlichste Weg, wo man wahrscheinlich am wenigsten grob falsch machen kann, führt zu einer der bekannten Juwelierketten, wobei die edlen à la Tiffany, Wempe, Bucherer in meiner Preisklasse wohl ausscheiden.
Im bezahlbaren Segment fallen mir spontan nur Christ und Kraemer ein (von Karstadt & Co. einmal abgesehen :rolleyes:). Hier habe ich jedoch das Gefühl, mit 2.000 € schon fast etwas drüber zu sein… Außerdem scheinen diese Ketten eher modisch orientiert (z. B. Lizenzschmuck von Armani, Joop), was meist gegen ein gutes PLV spricht. Welche gibt's noch? Was haltet Ihr davon?

Zu guter Letzt gibt es noch die klassischen, renommierten (inhabergeführten) Juweliere. Hier ist mir aber leider auch kein anerkanntes mittelpreisiges Geschäft bekannt. Entweder Neuer Wall oder Steindamm, so scheint es mir ein bisschen..


:confused::confused::confused:


Wozu könnt Ihr mir raten?


Vielen Dank fürs Lesen. Ich freu mich auf Eure Antworten :)
 

Nikolaus Haus

Active Member
Hab damals mit Zemke in Wedel gute Erfahrungen gemacht. Andere Aufgabenstellung, ob's ihn noch (in gleicher Kompetenz) gibt weiß ich nicht, kann also für Dich völlig irrelevant sein.
 

don_ollie

Active Member
Also wenn Du jetzt nicht generell abgeneigt bist, bei den Ketten zu kaufen: So um 2500 findest Du auch bei Cartier oder Tiffanys auf jeden Fall was. Wempe sicher auch für 2000. Einfach mal reingehen und beraten lassen, das kostet nichts ;)
 

SteveatMC

Active Member
Juwelier Willer in Wellingsbüttel. Dort habe ich den Verlobungsring gekauft. Sehr angenehme Atmosphäre, absolut unaufgeregt. Ich kann diesen kleinen Juwelier nur immer wieder empfehlen, auch und gerade bei Uhren.
 
Bei Tiffany bekommst Du für 2k auf jeden Fall etwas. Auch, wenn Dir der Name egal ist, kommt ein neuer Ring von dort mit Sicherheit besser an als ein gebrauchter vom Pfandleiher. 4 Cs hin oder her...
 

Ameise

New Member
Liebes Forum,

melde mich zurück um zu berichten, wie es ausgegangen ist. :)

Anfang des Jahres bin ich im Urlaub mal für nen Tag in die Hamburger Innenstadt gefahren und hab mich dort gründlich umgeschaut. Man braucht ja eigentlich nur durch die üblichen Straßen zu schlendern und stößt alle paar Meter auf ein Schmuckgeschäft. Mit meinem Budget war ich tatsächlich überall ein gern gesehener Kunde, das hätte ich so nicht gedacht. Auch bei Tiffany, Wempe und Cartier kriegt man einiges für unter 2000. Die Beratung war durchgehend exzellent. Selbst die günstigeren Ketten haben etliche gute Angebote und waren natürlich noch bemühter, mich als Kunden zu gewinnen. Einige (mir) unbekannte Juweliersgeschäfte habe ich ebenfalls besucht und war auch dort zufrieden.
Insgesamt wurde ich ausnahmslos freundlich und kompetent beraten. Man muss einfach wissen, was einem selbst am wichtigsten ist (Service, € pro Karat, Design, türkises Schächtelchen, ...). Diese Entscheidung fiel mir auf einmal viel schwerer als ursprünglich gedacht. Da ich eh noch Geld ansparen musste, bin ich also ohne Ring wieder nach hause gefahren.
Die beiden Empfehlungen habe ich leider nicht mehr ausprobiert, da sie von der Hamburger Innenstadt doch etwas entfernt sind und ich schon einen langen Tag hinter mir hatte.

Das Geldsparen zog sich dann durch eine größere Kfz-Reparatur länger hin als erwartet und ich konnte mich auch immer noch nicht entscheiden, als plötzlich doch ein Erbstück in der Verwandtschaft aufgetaucht ist. Ein wunderschöner, nicht alltäglicher Ring mit zwei kleineren und einem größeren Brillanten. Den habe ich bei einem kleinen Juwelier aufarbeiten lassen, ein hübsches Holzkästchen anfertigen lassen ....... und ....... letzten Monat ....... hat sie dann Ja! gesagt :D:D:D
Der Ring gefällt meiner Verlobten super und ganz besonders, das es ein Erbstück mit Geschichte ist. Das gesparte Geld haben wir dann in einen schönen Kurztrip gesteckt.


Da die Hochzeit im Februar 16 stattfinden soll, werdet ihr mich bald bestimmt im Unterforum Hochzeit wiedertreffen. ;)

Vielen Dank nochmal an alle, die mitgeholfen haben! :)
 
Oben