Unterscheidung Anzugsakko zu Sportsakko

LateShow

Member
Trotz intensive Nutzung der Suchfunktion würde ich mich freuen, wenn mir jemand bei der Basis Frage nach dem Unterschied weiterhelfen könnte. Was ich soweit zusammengetragen habe:

Sportsakko:
- grobere Textur
- evtl. Musterung
- aufgesetzte Taschen

Habe ich etwas übersehen oder war es das eigentlich schon?
Unterschied zum Blazer ist dann noch eigentlich nur die Knöpfe?
Oder mache ich mir das zu einfach...
Danke!
 

defensortweedei

Active Member
Trotz intensive Nutzung der Suchfunktion würde ich mich freuen, wenn mir jemand bei der Basis Frage nach dem Unterschied weiterhelfen könnte. Was ich soweit zusammengetragen habe:

Sportsakko:
- grobere Textur
- evtl. Musterung
- aufgesetzte Taschen

Habe ich etwas übersehen oder war es das eigentlich schon?
Unterschied zum Blazer ist dann noch eigentlich nur die Knöpfe?
Oder mache ich mir das zu einfach...
Danke!

Der einzige "harte" Unterschied zwischen Anzugjacke und Sportjacke ist, dass es bei letzterer keine dazu passende Hose aus demselben Stoff gibt.

Alle anderen angeführten und sonstigen Unterscheidungsmerkmale sind eher "weicher" Natur, eher Anhaltspunkte als Beweise - ich habe diverse Anzüge aus Stoffen in grober Textur, mit Muster, gar mit aufgesetzten Taschen ... Letztlich gibt es ja auch Anzüge und Anzüge. Die Jacke eines englischen Jagdanzugs dürfte deutlich mehr mit "typischen" Sportjacken gemeinsam haben als mit einem "typischen" Geschäftsanzug.

Metallknöpfen bei Anzügen würde ich allerdings mit Vorsicht begegnen, die werden meist von Menschen getragen, die Spam-E-Mails im Namen des Neffen des abgesetzten nigerianischen Verteidigungsministers schreiben und um Vorab-Überweisung bitten.
 

bluesman528

Ruhrpotthanseat
Alle anderen angeführten und sonstigen Unterscheidungsmerkmale sind eher "weicher" Natur, eher Anhaltspunkte als Beweise - ich habe diverse Anzüge aus Stoffen in grober Textur, mit Muster, gar mit aufgesetzten Taschen ... Letztlich gibt es ja auch Anzüge und Anzüge. Die Jacke eines englischen Jagdanzugs dürfte deutlich mehr mit "typischen" Sportjacken gemeinsam haben als mit einem "typischen" Geschäftsanzug.
@LateShow: Das ist halt genau der Punkt: Wenn von der Unterscheidung eines Sportsakkos zu einem Anzugsjackett die Rede ist, geht man in der Diskussion meistens von einem Geschäftsanzug in mittel- bis dunkelgrauer oder dunkelblauer glatter Kammgarnwolle aus. Die meisten Menschen sind sich der Existenz von anderen Anzugformen gar nicht bewusst, weil sie zu anderen Gelegenheiten nie daran denken würden, einen Anzug zu tragen. Anders als im Englischen (Casual Suit) oder im Italienischen (Abito Sportivo) gibt es im Deutschen dafür nicht mal ein Wort, weil der Begriff Freizeitanzug schon von einer Art langer Joggingkombination für's inhäusige Tragen belegt ist (man google einfach mal Bilder zu diesem Wort :)).

Ein Sportsakko sollte sich tatsächlich von den Stoffgegebenheiten eines formelleren Anzugs deutlich abheben, aber der Unterschied zu einem Casual Suit Jacket ist meist kaum vorhanden. Auch aufgesetzte Taschen sind keine Notwendigkeit für ein Sportsakko, sondern nur eine mögliche (wenn auch gern genommene) Option. Allenfalls gibt es derart auffällige oder großformatige Muster, die in einem ganzen Anzug visuell schwer erträglich wären, aber in einem Einzelsakko mit neutraler Hose noch sehr gut funktionieren. Z.B. hier.
 

ATLien

Member
Naja, ob jemand ehrlich ein Tweed Sportsakko vom Sakko eines Tweedanzugs unterscheiden kann oder ein beiges oder blaues Leinen Sportsakko vom Sakko eines blauen Leinenanzugs? Wie oben geschrieben entsteht die Regel aus einer Reduktion von "Anzug" auf Kammgarnanzuege in grau, blau oder schwarz in uni oder mit Nadelstreifen.
 
Oben