Trenchcoat: Wie zum blauen und grauen Anzug kombinieren und wo kaufen?

Roger O. Thornhill

Well-Known Member
Um den Thread mal wieder zu beleben.

Lohnt sich (noch) ein Trenchcoat für die Übergangszeit und für jüngere Menschen?

Was für eine Farbe sollte der erste Trenchcoat haben und muss der immer zweireihig sein?

Danke im Voraus.
Lohnt sich unbedingt, wobei ich persönlich die einreihige Slip-On Variante mit Raglanärmeln bevorzuge.

Die Vorteile werden im Vergleich zu anderen Alternativen besonders deutlich:
- Barbour Wachsjacke: zu einigen Outfits zu rustikal, zu schwer, in sehr engem Temperaturintervall tragbar
- Barbour Steppjacke: eher für kühle Tage
- Covert Coat: ähnlich universell, aber eher auch für Herbst/Winter

Beige ist die Farbe der Wahl, geht zum Anzug bis hin zu Jeans/Sweater. Einziger Nachteil ist, dass sich Flecken geradezu magisch angezogen fühlen und eigenhändiger Entfernung hartnäckig Widerstand leisten. Ich habe in meinen Burberry’s wahrscheinlich mehr Reinigungskosten investiert als er seinerzeit in der Bucht gekostet hat.
 

StartingStyle

Well-Known Member
Um den Thread mal wieder zu beleben.

Lohnt sich (noch) ein Trenchcoat für die Übergangszeit und für jüngere Menschen?

Was für eine Farbe sollte der erste Trenchcoat haben und muss der immer zweireihig sein?

Danke im Voraus.
Ich war auch erst unsicher bei meinem Trench aber trage ihn doch sehr häufig. Bei Schiedwetter gerne mit dünner Uniqlo-Weste drunter.
Als Farbe habe ich dunkelblau , da alle beigen Modelle mir nicht so gut gefallen haben.

(bin 25)
 

Steve Bauer

Active Member
Ich habe in meinen Burberry’s wahrscheinlich mehr Reinigungskosten investiert als er seinerzeit in der Bucht gekostet hat.
Ich habe mir einen älteren beigen Burberry (ohne "s", aber dennoch recht robust, gegen Ende der 90er gefertigt) gekauft, der ebenfalls leicht verschmutzt und auch etwas zerknittert war. Da er relativ günstig in der Anschaffung war, dachte ich mir "hopp oder top" und habe ihn kurzerhand mit ein paar Handtüchern in die Waschmaschine gesteckt und bei 40° und 1000 Touren durchgespült. Anschließend auf einem stabilen Bügel gehängt, in Form gezogen und ca. 8-12h mit leichtem Durchzug trocknen lassen. Zwischendrin immer wieder kontrolliert und ggfl. zurechtgezupft.

Er sieht jetzt aus wie neu, riecht super und leichten Regen kann er auch ab.
 

Aglo

Active Member
Wo ist denn üblicherweise das Größe-etikett eingenäht? Habe schon einige Angebote gelesen, wonach es angeblich kein Größen-etikett gibt.
 
Oben