Trägt Mann Smart-Watch?

Guenter

Well-Known Member
Hallo,

kürzlich habe ich von "Frederique Constant" eine halbwegs dezente Smart-Watch für ca. 1.000 € (11.2018) gesehen.

Ist so etwas tabu, weil Mann nur mechanisch trägt?

Ist das zu teuer, da eine Smart-Watch eh nach 2-3 Jahren für die Tonne fällig ist?

Trägt man evtl. sogar 2 Uhren: Linker Arm etwas Ordentliches, Rechter Arm zusätzlich eine Plastik-Smart-Watch?

Gruss
 

Aficionado

Well-Known Member
It has a place and its time würde ich sagen...
Freundin von mir hat eine SmartWatch, passend zum iPhone... schön anzusehen, mitlerweile wird aber die richtige Uhr lieber getragen oder parallel, wie ein Armband.
Im Geschäftsleben hat's finde ich keinen Platz, aber sonst spricht doch Nichts dagegen...
Trauen tu ich den Dingern ohnehin nicht..., Was ist nach glücklicherweise 5 Jahren?
 

Brad_Majors

Well-Known Member
Kommt halt darauf an, ob man Smartwatches nun eher in die Kategorie „Uhr“ oder eben „Kleinelektronik“ packt. Smartphones wechseln wir im Schnitt ja auch alle zwei Jahre, ohne das es jemand stört.
Würde konsequenterweise bei Smartwatches aber auch eher zu Elektronik-Marken greifen, nicht zwangsläufig zu FC (App-Kompatibiltät etc.).
 

Penhaligon

Well-Known Member
Also ich habe eine Apple Watch 2, die ich gerne zum Sport, insbesondere zum Laufen, trage. Gelegentlich auch auf Reisen, weil es ganz spannend ist zu sehen, wie weit ich gegangen bin und weil das Telefonieren im Mietwagen damit praktisch ist!

Zwei Uhren zu tragen finde ich seltsam!
 

LauLau

New Member
Mir ist es dieses Jahr auf der dmexco Messe in Köln aufgefallen. Jeder zweite hatte dort eine Smartwatch. Ich selbst bin kein Fan davon, allerdings war ich auch anfangs kein Fan vom Smartphone. Hatte noch mein Nokia als die meisten schon ihr Iphone 3 oder Galaxy S2 hatten. Jetzt hat jeder ein Smartphone. Ich denke es entwickelt sich bei den Uhren ähnlich wobei eine Teil der Gesellschaft diese Smartwatches tragen wird und ein anderer Teil ganz normale Uhren.
 

Aficionado

Well-Known Member
Das ist im Prinzip die gleiche Frage wie ob man Sneaker tragen kann.
Kann man aber sollte man nicht.

Da muss ich Widerspruch einlegen.
Sneaker kann man schon tragen, allerdings nicht zum Anzug, da kommt mir auch was hoch. Doch locker kombiniert zur Jeans im Sommer mit z.B. Pastell pinken Freizeit Sakko geht's denke ich vollkommen klar.
Ein Sneaker ist halt ein Freizeitschuh und hat seinen Platz, wie ihn andere Schuhe auch haben.
 

Steinbock

Active Member
..und mit der gleichen Argumentation kann man sagen, dass eine Smartwatch auch ihren Platz in einem entsprechenden Umfeld hat. Wo ist da der Unterschied?

Im Business/Sport-Bereich kann sie durchaus praktischer sein als ein ein 40jähriger Dreizeiger.
 

Guenter

Well-Known Member
M.E. trägt man wenn überhaupt, dann eine Smartwatch immer.
(wg. Herzfrequenz, Schritt-/Aktivitätszähler, Kalorienzähler, Schlafüberwachung, usw.)

Mit der "Applewatch" kann ich nichts anfangen, da nur ca. 18 Std. Laufzeit.

Bei der "Frederique Constant" soll die Batterie mehr als 6 Monate halten.
https://www.uhrzeit.org/uhren/Frede...rtwatches/Smartwatch-Herrenuhr-FC-285S5B6.php

Bei der Nokia HR 5 - 25 Tage je nach Nutzung.
https://www.uhrzeit.org/uhren/Nokia/Smartwatches/Activite-Steel-HR-40-31-3107.php

Wenn Smartwatch, dann soll sie m.M. nicht nach Smartwatch aussehen, damit man sie auch immer tragen kann.
 
Oben