Tapatalk funktioniert nicht mehr sauber

Beethoven

Well-Known Member
Dass er von sich aus eine Aktion in Gang setzt, die sein "Problem" zu meinem macht.

Verstehe ich. Aber das macht doch jeder, der am Samstag seinen Rasen mäht, auch. Das Leben ist fast immer eine Belästigung anderer. Was wäre die Alternative gewesen? Einfach nichts zu tun, damit für niemanden uralte Threads hochgeholt werden? Er hat das doch nicht zum puren Vergnügen gemacht, sondern als Lösung eines Problems. Das finde ich legitim, wie beim Rasenmähen.
 

Newton

Well-Known Member
Verstehe ich. Aber das macht doch jeder, der am Samstag seinen Rasen mäht, auch. Das Leben ist fast immer eine Belästigung anderer. Was wäre die Alternative gewesen? Einfach nichts zu tun, damit für niemanden uralte Threads hochgeholt werden? Er hat das doch nicht zum puren Vergnügen gemacht, sondern als Lösung eines Problems. Das finde ich legitim, wie beim Rasenmähen.



Um in dem Bild zu bleiben: Das wäre in Ordnung, wenn es mein Rasen ist, denn für den bin ich selbst zuständig. Tatsächlich ist da aber jemand mit seinem eigenen Aufsitzmäher über den Rasen im Freibad gefahren, der gerade voller Gäste war. Einige fanden es nun gut, weil ihnen das Gras zu hoch war und andere wurden davon vertrieben.

Da mir der Rasen nicht gehört, wäre die richtige Reaktion nicht Selbstjustiz gewesen, sondern eine Aufforderung an die Moderation mit entsprechender Empfehlung, wie das Problem zu lösen sei und eben kein eigenmächtiges Handeln eines Einzelnen in einem öffentlichen Raum.

Denn der Einzelne sieht nur seine Situation, für die er eine funktionierende Lösung sucht, lässt dabei aber außer Acht, dass genau diese Lösung für andere zum Problem werden kann, was hier geschehen ist. Ich nutze zum Lesen die Zeitreihe oder Zeitachse und hatte zum zweiten Mal innerhalb kurzer Zeit den Bildschirm voller unsinniger Artikel.

Was mich letztlich hieran stört, ist jedoch vor allem die Arroganz des Herrn Haus im Umgang mit der Situation. Ein einfaches "tut mir leid", verbunden mit dem Hinweis nicht weit genug gedacht zu haben, hätte in meinen Augen als Entschuldigung genügt. Nur das kam eben nicht, ganz im Gegenteil!


Und zu guter Letzt gilt für mich auch im Umgang mit dieser Situation, was ich an dieser Stelle https://stilmagazin.de/forum/showpost.php?p=505327&postcount=1785 bereits geschrieben hatte ...
 
Zuletzt bearbeitet:

On_Air

Active Member
Durch das pushen uralter threads durch "." ist genau dies bei allen Nutzern passiert, die das Forum mittels des "Neue Beiträge" Links beobachten.

Diese dürfen sich dann mühsam aus 60-70 threads diejenigen heraussuchen, wo wirklich etwas zum Thema geschrieben wurde.

Er hat damit die Vorgehensweise der Forenleitung ad absurdum geführt.



Nikolaus hats bereits mehrfach beschrieben, aber gern nochmal: Diese 60-70 Fäden standen bereits vorher da, nur mit dem Unterschied, dass sie nach dem Wegklicken immer wieder als Ungelesen aufgetaucht sind. Ist das so schwer zu verstehen?

Welche Vorgehensweise der Forenleitung hat er denn ad absurdum geführt? Einer der Moderatoren hat doch bereits geschrieben, dass es für das aufgetretene Problem keine andere einfache Lösung gibt.
 
Zuletzt bearbeitet:

Baconian

Active Member
Um es nochmal ganz deutlich zu machen:

Für jeden Nutzer der "Neue Beiträge"-Funktion lassen sich Threads in denen der neuste Beitrag gelöscht wurde nicht als gelesen markieren. Dies ist nicht auf Tapatalk beschränkt sondern betrifft auch Nutzer der Website.

Ich kann nicht wirklich erkennen, wie für irgendjemanden durch Nikolaus Haus' Beiträge ein Nachteil entstanden ist. Im schlimmsten Fall klickt man jetzt einmal auf einen alten Thread und merkt, dass er nur einen Punkt gepostet hat. Hätte er das nicht gemacht hätte man eventuell mehrmals auf den gleichen Thread geklickt, da er nicht als gelesen markiert wurde.
Ich bin relativ dankbar, dass er sich die Mühe gemacht hat 70 Posts zu schreiben. Ich weiß nicht, ob ich dazu Lust gehabt hätte.

Kann mir jemand der damit ein Problem hat kurz erklären, worin dieses besteht? Ich habe es nämlich noch nicht verstanden.
 

bluesman528

Ruhrpotthanseat
Kann mir jemand der damit ein Problem hat kurz erklären, worin dieses besteht? Ich habe es nämlich noch nicht verstanden.
Dass ich morgens ins Forum komme, wie für mich gewohnt die "Neue Beiträge" Liste scanne und von oben bis unten nur 60+ uralte Threads sehe, die N.H. wieder nach oben gebracht hat. Dann schreibe u.a. ich ihm eine PN, was das denn solle, und bekomme sinngemäß die patzige Antwort, dass er das so für sich entschieden hat und ihm recht egal ist, was ich oder andere, die das Forum anders lesen als er selbst, darüber denken. Ich denke, das hat er dann auch im Forum öffentlich recht deutlich zum Besten gegeben.

Mehr ist da auch nicht zu verstehen. Und mehr ist darüber auch nicht zu bereden. Ich habe daraus gelernt und verstehe jetzt auch rückwirkend den Verlauf zurückliegender Diskussionen mit seiner Beteiligung etwas besser.
 

Baconian

Active Member
Dass ich morgens ins Forum komme, wie für mich gewohnt die "Neue Beiträge" Liste scanne und von oben bis unten nur 60+ uralte Threads sehe, die N.H. wieder nach oben gebracht hat.

Er hat sie nicht nach oben gebracht. Die Threads waren bereits oben, da ein User das Forum mit 70 Beiträgen zu gespamt hat. Der einzige unterschied den seine Beiträge gemacht haben, war, dass man sie nun als gelesen markieren konnte, was vorher auf Grund der Löschung der alten Beiträge des Spamers nicht ging.
 

Andreas Gerads

Stilmagazin-Inhaber
"...und so mein Sohn, wurde aus einer Mücke ein Elefant."

Leute ich habe Verständnis wenn mal sich mal ärgert und nicht versteht, passiert mir auch, aber jetzt ärgert euch bitte nicht weiter - das lohnt nicht.

@NH, ein freundlicherer Ton wäre schön :)
 

Beethoven

Well-Known Member
Finde es trotzdem gut, dass wir das mal diskutiert haben. Wieder mal ein Beweis dafür, dass die Diskussion der Themen Geld, Krankheiten, Politik, Religion und IT-Anwenderverhalten zwangsläufig zum Zusammenbruch des sozialen Miteinanders führt. :)
 

bluesman528

Ruhrpotthanseat
Er hat sie nicht nach oben gebracht. Die Threads waren bereits oben, da ein User das Forum mit 70 Beiträgen zu gespamt hat. Der einzige unterschied den seine Beiträge gemacht haben, war, dass man sie nun als gelesen markieren konnte, was vorher auf Grund der Löschung der alten Beiträge des Spamers nicht ging.

Nein, bei mir waren Hattebergs (so hieß er doch?) Threads vorher nicht mehr oben. Da hatten schon Löschungen stattgefunden.

Und zum letzten Mal: Es gibt hier Moderatoren und es gibt Nutzer. Diese Trennung ist nicht nur technisch vom Zugriffsrechtestandpunkt wichtig, sondern auch um administrative Konflikte zu vermeiden. Erstere können zum Zwecke der Forumshygiene tun und lassen, was sie wollen, und das ist auch nicht weiter erklärungsbedürftig. Wenn dagegen ein normaler User sich dort ungefragt einschaltet, eine ungewünschte Veränderung für eine Nutzergruppe einbringt und auf Nachfrage frech zurückschreibt, dann ist das für ein Forum, sagen wir mal, ungesund. Dass das nun offiziell ganz toll war und erwünschte Forumspraxis, nehme ich zur Kenntnis.
 

Ahab

Member
Nein, bei mir waren Hattebergs (so hieß er doch?) Threads vorher nicht mehr oben. Da hatten schon Löschungen stattgefunden.

Und zum letzten Mal: Es gibt hier Moderatoren und es gibt Nutzer. Diese Trennung ist nicht nur technisch vom Zugriffsrechtestandpunkt wichtig, sondern auch um administrative Konflikte zu vermeiden. Erstere können zum Zwecke der Forumshygiene tun und lassen, was sie wollen, und das ist auch nicht weiter erklärungsbedürftig. Wenn dagegen ein normaler User sich dort ungefragt einschaltet, eine ungewünschte Veränderung für eine Nutzergruppe einbringt und auf Nachfrage frech zurückschreibt, dann ist das für ein Forum, sagen wir mal, ungesund. Dass das nun offiziell ganz toll war und erwünschte Forumspraxis, nehme ich zur Kenntnis.

Baconian als Moderator hat sich zu der Sache geäußert und NHs vorgehen gerechtfertigt. Lassen wir es doch damit gut sein.
 
Oben