Sakko und hellblaues Hemd für 250€ gesucht (Praktikum, UB)

Nico92

Active Member
Ich war gerade mal zum Vergleich im Peek&Cloppenburg in meiner Stadt und habe zum ersten mal überhaupt ein paar Sakkos anprobiert.
Leider musste ich feststellen, dass sehr viele Hersteller erst Sakkos ab Größe 48-50 anbieten, was mir definitiv schon zu groß ist.

Übrig geblieben sind dann folgende Sakkos:
1x Montego in 42 für 79€, was sogar erstaunlicherweise wegen der Größe und Ware aus dem letzten Jahr auf 19€ runtergesetzt war: Hat von der Taille, Schulter und Rücken fast perfekt wie eine 2. Haut gepasst. Leider war dann Schluss wenn ich versucht habe den oberen Knopf zu schließen. Ich konnte auch nicht meine Arme richtig nach oben bewegen. Qualität des Stoffes war gar nicht mal so schlecht.

1x S'Oliver Black Label in 44 für 179€, saß auch ganz ordentlich, allerdings war die Qualität des Sakkos keine 179€ Wert und hat eher dem Montego für 79€ entsprochen.

1x Strellson L-Allen für 249€, das saß auch sehr ordentlich und war auch von der Qualität her ganz gut.

Das anprobieren war aber erstmal nur für eine erste Einordnung meiner Größe und testen der Materialqualität gedacht, damit ich jetzt bei Suitsupply mit mehr Hintergrundwissen einkaufen kann.
Allgemein war sehr gut zu beobachten dass der Fit das allerwichtigste ist und erst danach kommt die Materialqualität. Das runtergesetzte Montego Sakko in 42 sah nämlich auf den ersten Blick von allen am besten aus, weil es einfach fast perfekt gepasst hat.

Allgemein sollte ich im Fitnessstudio wohl mehr darauf achten weniger die Brust zu trainieren. Denn die macht mir in Kombination mit meiner sehr schlanken Taille und Bauch den Fit etwas kaputt, weil ich alleine wegen der Brust 1-2 Größen mehr brauche. Sieht zwar im Polo Shirt sehr gut aus, aber nicht mehr im Hemd und Sakko wenn dann der Rest nicht mehr passt.

Wie groß wird denn der Unterschied der Suitsupply Sakko's für 259€ mit dem Strellson L-Allen für 249€ ausfallen ?
 

bertone

Well-Known Member
Ich war gerade mal zum Vergleich im Peek&Cloppenburg in meiner Stadt und habe zum ersten mal überhaupt ein paar Sakkos anprobiert.
Um es mal direkt zu sagen: es wäre gut, wenn Du ein paar Fotos im Passform-Topic posten bzw. das jeweilige Modell verlinken würdest - das erleichtert die Einordnung eines passenden Schnittes bzw. von Größenalternativen, der Geeignetheit von Farbe und Material sowie der Details (Reversart und -Breite, Taschenform...).

Was Du nicht möchtest, ist das günstigste "irgendwie ein blaues 'Sportsakko' zum Kombinieren mit womöglich einem 2-Fingerbreit-Revers, fancy Knopf(loch)-Details, fragwürdiger Materialmischung und Farbgebung oder einer Slimfit-Gestaltung, deren eigentliches Habitat im Partykeller der Konfirmanden-Freizeit besteht...";)

Mein Eindruck ist, dass Du (noch) nicht Passform und Materialqualität hinreichend beurteilen kannst, das genannte Sakko in der Größe 42 passt offensichtlich defintiv nicht und gerade bei einer Anprobe im Geschäft kann man auch das Tragegefühl beim Gehen etc. erkennen und relativ gut einen vergleichenden Eindruck der wichtigen Form der Schulterlinie/Konstruktion/Polsterung sowie vom Sitz an Schulter (Breite), Taille samt Rückenansicht und Hüfte/Gesäß bekommen.

Im Passformtopic gibt es viele Bilder zur Anschauung mit auch oftmals gut erkennbaren Problemstellen bzw. nötigem Änderungsaufwand, bei einem erneuten SuSu-Besuch sind die Schnitte praktisch zu vergleichen - das Hin- und Herjonglieren mit theoretischen Zentimeterangaben hat schon einige hier in die Irre geführt, abgesehen davon sind die detaillierten Tipps aufrund der großen Erfahrung eigentlich sehr hilfreich (wenn die Fragen auch entsprechend konkret sind...).

Und stelle am besten auch noch die zu kombinierenden Chinos (vorhanden oder noch zu erwerben) vor:
ein rustikaleres Twillgewebe aus Baumwolle -das evtl. eher in Griff und Gewicht einer leichteren Jeans entspricht und möglicherweise relativ schnell Falten im Schrittbereich und Beulen an Knie/Oberschenkel) zeigt- eignet sich bspw. eher für sportliche Freizeitaktivitäten und insbesondere weniger zu einem 'Sportsakko' in feiner gewebter Kammgarnqualität, also dessen gewünschter Kombinationsmöglichkeit ähnlich einem Anzug oder dem vorgesehenen Dresscode.
 

Nico92

Active Member
So mittlerweile habe ich mir schon einen Anzug bei Suitsupply gekauft und es ist folgender in Größe 23 geworden: Havana navy und die passende Hose dazu.

War gar nicht so einfach einen passenden Anzug in meiner Größe zu finden und es musste noch einiges geändert werden: Beim Sakko wurden die Ärmel gekürzt und es wurde taillierter gemacht
Bei der Hose wurde die Beinlänge gekürzt und die Hose wurde enger gemacht.

Was sagt ihr zu dem Fit ?

Sieht in echt noch passender aus, als so nah vor der Kamera wie ich finde
 

Anhänge

  • IMG_20180621_172617023~2.jpg
    IMG_20180621_172617023~2.jpg
    192,8 KB · Aufrufe: 192
  • IMG_20180621_172631026~2.jpg
    IMG_20180621_172631026~2.jpg
    167,2 KB · Aufrufe: 180

Nico92

Active Member
Der oberste Knopf wirkt etwas zu hoch auf dem Bild, aber sieht in echt allgemein vom ganzen Anzug her noch besser aus, als so nah vor der Kamera.

Bin jetzt noch auf der Suche nach einer passenden Krawatte für den Anzug.
Was haltet ihr von folgender Krawatte ? Schirwan Grenadine garza fina Burgundy Ist aber leider ausverkauft.

Wäre das eine gute Alternative oder ist die Krawatte vom Stoff her zu Grob ? Grenadine garza grossa Burgundy

Passt die Kombination aus dunkelroter Krawatte und Navy Anzug ? Was wären gute Alternativen ?
 

The Silver Dragon

Well-Known Member
Eine Krawatte in der Farbe in Kombination mit dem von Dir erworbenen Anzugs wird gerne hier als Allzweckwaffe bezeichnet. Passt eigentlich (fast, 99%) immer... :cool: Fürs Business wäre eine Garze Fina perfekt, mit einer Grossa ist man aber trotzdem immer noch sehr gut angezogen.
 

bluesman528

Ruhrpotthanseat
Passt die Kombination aus dunkelroter Krawatte und Navy Anzug ? Was wären gute Alternativen ?
Navyblauer Anzug, weißes Hemd und dunkelrote Krawatte ist quasi Standard. Da würde ich auch ein weißes Leinen-Einstecktuch addieren. Zumal der Anzug durch die aufgesetzten Taschen des Sakkos eine eher legere Variante ist, sind aber auch hellblaue und hellblau-weiß gemusterte Hemden mit einer Million möglichen gemusterten Krawatten und gemusterten Seiden-Einstecktüchern. Es gibt kaum etwas, was nicht geht. Schau einfach mal in den Was-trage-ich-heute-Thread.

Aber den Krawattenknoten bitte noch trainieren.... ;)
 

Nico92

Active Member
Ja 100% perfekt konnte ich bei meiner Statur von 172cm und 62kg auch nicht erwarten, wenn es kein Maßanzug wird.

Also die Sakkolänge finde ich eigentlich genau richtig, da es genau mit dem Daumenknöchel endet und die Ärmel habe ich beim Foto noch minimal nach oben geschoben, damit man das Hemd besser sieht. In echt fällt das nochmal 1cm weiter runter. Hatte ursprünglich eher gedacht die Ärmel sind noch etwas zu lang, als ich das Sakko erstmal nur übers T-Shirt angezogen habe. Mit Hemd hat sich dann alles etwas nach oben verschoben.

Die Taillierung ergibt sich auch daher weil meine Taille eben sehr schmal ist. Und selbst jetzt habe ich noch ziemlich viel Platz und es fühlt sich auch nichts eng an.

Ja habe die Änderungen bei Susu machen lassen. Vorher sah das Sakko nicht so gut aus, weil keine wirkliche Taillierung vorhanden war, da es von den Achseln bis zum Daumen quasi in einer geraden Linie der Stoff runtergefallen ist und die Ärmel haben das Hemd komplett bedeckt.
 
Oben