Sakko für Stresemann

Piper

Active Member
Um mal den alten Faden fortzuführen:

Welche notwendigen Bedingungen muss ein Sakko haben, um sich als Stresemann-Sakko zu qualifizieren:
- Schwarze Farbe (oder geht auch Anthrazit?)
- Einreiher
- Steigendes Revers (unbedingt notwendig?)
- keine Schlitze (wirklich notwendig oder nur für Puristen?)


Oder reicht im Prinzip ein gut und klassisch sitzendes Sakko (schwarz / anthrazitfarben) zur Cut-Hose?


Nachtrag:
Die Gentleman's Gazette ist relativ eindeutig:

"Firstly, it consists of a black or charcoal single breasted lounge coat with peaked or notched lapels. Peaked lapels are more formal, just as jetted pockets are more formal than welted or flapped pockets on such a garment."

Quelle: https://www.gentlemansgazette.com/stresemann/

Das macht meine Frage etwas überflüssig. Lösche sie dennoch nicht, vielleicht stimmt ja jemand nicht zu und es entspinnt sich ein liebevolles Scharmützel.
Also. Eure Meinungen?
 
Oben