Raumdüfte - wenn ja, welche?

nomel

New Member
Hallo zusammen,

nachdem ich von Rituals die Duftsticks in "Sweet Sunrise" hatte bin ich nun auf der suche nach weiteren guten möglichkeiten ein Zimmer angenehm zu beduften.

In diesem Thread habe ich schon einige Beiträge gesehen wie zum bsp. Lampe Berger (werde ich mir mal bei Galeria Kaufhof oder Lorey in Frankfurt anschauen) oder der Duftstein von Tiziana Terenzi (hoffe das ich das bei Cove mal riechen kann).

Wie sind Eure Erfahrungen in der letzten Zeit? Gibt es weitere Produkte die Ihr empfehlen könnt?

Am liebsten wäre mir etwas was ich nicht "beaufsichtigen" muss, also fallen Kerzen schon mal weg.

Hat jemand das Gerät von Muji, oder ähnliche Diffuser und kann hierüber berichten?

Vielen Dank für Eure Tips.

Gruss Nomel
 

Gattopardo

Member
Hab mir bei Yoox eine Duftkerze von Fornasetti mitbestellt - allein weil die Keramikdose so schön dekadent ist - kann man nach dem Verfeuern noch als dekoratives Objekt verwenden.

Der Duft ist ok - originell, dezent, aber auch ein bisschen künstlich.
 

Therese

New Member
Frisch gelüftet geht immer...

Ich bevorzuge klar den Geruch frisch gewaschener Wäsche bei offenem Fenster... Aber ich lebe auch nicht direkt an einer Hauptstraße, sondern ein bisschen im Grünen...

Ändert ihr eure Raumbedurftung mit den Jahreszeiten oder seid ihr eher der Typ "Never change a runing system"? Irgendwelche Vorschläge für den nahenden Frühling?

Im Winter bin ich der absolute Räucherkerzchen-Typ, am liebsten Weihrauch oder Tannenduft. Im Sommer wird eigentlich nur das Bad mit nem Yankee Candle in Mango beduftet... Richtig gehend übel wird mir von Vanille
 

ju.nazmul

New Member
Duft

Ich habe mir letztens im Drogerie-Markt von Febreze einen Duftaufsteller gekauft. Dort setzt man einfach ein kleines "Gelkissen" ein. Gibt es in verschiedenen Varianten für ein paar Euro.
Ich persönlich fand es Recht angenehm, kommt aber bestimmt auf den gewählten Duft an :)
 

Therese

New Member
Riechproben bitte

Da werd ich mich wohl mal in den DM meines Vertrauens begeben müssen... Ich find es immer nur schade, dass es selten Riechproben gibt. Es ist schon öfters passiert, dass ich etwas Neues testen wollte und kaum zu Hause geöffnet, riecht es ekelerregend nach Klostein *würg*
Flüssigkeiten kann ich durch unsere samtpfotigen Mitbewohner nicht wirklich dauerhaft aufstellen...
 

Woz

Member
Im Büro nutze ich eine Duftlampe mit verschiedenen Ölen. Im Auto und daheim setze ich auf Produkte von Rituals, von Kerzen über Duftspray bis zu Verdunstern, oder eben auch auf die Öle.

Ich nutze Düfte sehr bewusst ihrer Wirkung nach, also zB Minze zur Anregung im Büro, oder Lavendel zum Beruhigung im Schlafzimmer.

Was ich gar nicht mehr benutze sind billige Duftkerzen, Drogerieraumsprays und Co. Ich habe öfter mal Düfte erwischt die bei mir Kopfschmerzen ausgelöst haben, ich gehe davon aus, dass es an billigen synthetischen Duftstoffen lag. Mit höherwertigen Kerzen und Sprays hatte ich solche Probleme bisher nicht, oder nur sehr selten.
 

Calamity Jane

Active Member
Im Büro nutze ich eine Duftlampe mit verschiedenen Ölen [...] billigen synthetischen Duftstoffen.

Bei den handelsüblichen Duft-Kreationen (von Holzstäbchen im Flüssigspender über Kerzen bis Raumsprays) sind synthetische Stoffe die Regel und nicht die Ausnahme. Und nicht alles, was sich Duft-Öl nennt, muss natürlichen Ursprungs sein.

Die natürlichen Öle von Primavera kann ich aus eigener, jahrzehntelanger Erfahrung sehr empfehlen!
Hierbei nicht die kombinierten Raumdüfte oder Aromadüfte nehmen, sondern diejenigen, die aus der betreffenden Pflanze hergestellt werden. also die ätherischen Öle. Diese werden auch ohne Einsatz von Chemikalien gewonnen, teilweise sind die namensgebenden Essenzen sogar in Demeter-Qualität. Ich verwende bspw. das Bergamotteöl auch zur Herstellung von Earl Grey Tee.

Primavera-Öle finden sich in allen Naturkostsupermärkten bis hin zum kleinen Bioladen. Mitunter muss man suchen, bis man einen Laden hat, der diesbezüglich über eine große Auswahl verfügt, und somit auch unbekanntere oder nicht so häufig gekaufte Aromen im Angebot hat.

Kopfschmerzen und sonstige unerwünsche Reaktionen können im übrigen nicht nur von synthetischen Substanzen herrühren, sondern auch durch rein ätherische Öle.
So hat mir bspw. der längere Transport im Auto von einem großen Buschen Pfefferminze die schlimmsten Kopfschmerzen verursacht. :(

VG, Jane
 
Oben