Qual der Wahl.. erste richtige Uhr

Matz

Well-Known Member
Nun ja, schon richtig. Allerdings ist es doch toll, wenn sich da was bewegt. Ob verziert oder nicht, ist doch eher etwas für Enthusiasten. Siehe z. T. Swatch-Automatik-Uhren.
 

Lektor

Well-Known Member
… F.C. ist ein Familienunternehmen und baut meiner Ansicht nach sehr ausgewogene Zeitmesser …
Frederique Constant ist seit dem Verkauf durch das Gründerehepaar Stas Teil der Citizen Group – was die Marke allerdings in meinen Augen nicht weniger interessant macht, sondern in ihrer Innovationkraft gestärkt hat: Siehe aktuell die Entwicklung der Monolithic-Hemmung.
 

bluesman528

Ruhrpotthanseat
Aber lohnt sich jedenfalls bei absoluten Standardwerken ohne Verzierung auch nicht wirklich.
Bin ich vollkommen bei Dir. Aber die Faszination der mechanischen Uhr lässt sich bei interessanten Werken wunderbar transportieren. Vielen Menschen wird erst dann bewusst, was das wirklich bedeutet. Solche Uhren sind dann die wahren Botschafter ihres Genres.

20210417_102449candidate.jpgiwccal89bbf6_3p0a7.jpg

Und letztere Uhr hatte nicht mal einen Glasboden, was ich schade finde, obwohl das Werk zu seiner Zeit durchaus nur guter Standard war. Das war in den alten Tagen halt nicht üblich, bevor Patek Philippe das in den 1960ern probeweise eingeführt hat. Dieses Werk hat tatsächlich überwiegend nur der Uhrmacher bei der Revision zu Gesicht bekommen.
 
Oben