Private Label Produkte

sunkiss7

New Member
An deiner Stelle würde ich keine eigene Rezeptur anbieten, sondern wirklich mit Partnern, die bereits getestete Private Label Produkte anbieten zusammen arbeiten. Andersrum werden die Kosten viel zu hoch. Du könntest dich nach den Inhaltsstoffen von den bisherigen genutzten Kosmetika richten, dann kannst du deinen Kunden mitteilen, dass die Inhaltsstoffe keine großen Veränderungen haben, aber du deinen Namen nur darauf trägst.
 

Severinus

Well-Known Member
Ich würde da leichte Bedenken in die Runde werfen.

Kosmetik ist sehr körperdirekt. Konsumenten müssen also Vertrauen haben in die Produkte.

Vertrauen aufzubauen ist sehr teuer und langwierig. Du brauchst also gute Kontakte, gute Kontrollen, gute Qualität und daher wohl auch ein sehr hohes Budget für langen Atem.

Wenn das alles kein Problem ist. Dann los und viel Erfolg! Der Markt ist riesig. Kunden, wenn man sie mal gewonnen hat, wohl recht treu. Ist ein sehr spannendes Feld.
Nicht in Zeiten von instagram und tiktok. Muss nur eine leicht bekleidete Dame / ein famer Herr mit genug followern für ein Produkt werben.
 
Oben