Panama Strohhut: Borsalino vs. Mayser

kabus

Member
Ich möchte mir gerne einen Strohhut zulegen. Ins Auge gefasst habe ich nachfolgende Modelle:
Borsalino
Mayser

Gibt es hier Fachleute, die anhand der Beschreibung einen der beiden Hüte empfehlen können bzw. generell einer Marke den Vorzug geben?

Bedanke mich schon jetzt für Eure Beteiligung.
 

Beethoven

Well-Known Member
Bei so einem Hut kommt es wirklich auf jeden Millimeter an. Ich glaube nicht, dass man so etwas kaufen kann, ohne es vorher aufzusetzen oder anzuprobieren. Es sind wirklich Nuancen, die den Unterschied ausmachen. Bei einem Strohhut, habe ich mal gelernt, ist eine durchgehend helle Farbe ein Anzeichen dafür, dass billiges Stroh überfärbt wurde. Nein nicht so ein ehrliches Farbbild ist angeblich ein Qualitätsmerkmal. Auf den Fotos im Internet kann man leider nicht erkennen, ob die Hüte diesem Anspruch genügen. Ich persönlich habe bereits zwei Borsalinos und bin von den Hütten sehr begeistert, aber es sind nicht die Ausführungen aus Stroh, sondern aus Hasenfilz. Hinzukommt, dass die Hüte wirklich sehr gut am Kopf sitzen müssen, damit Du Freude daran hast. Ich glaube, dass Du um eine Anprobe nicht herumkommen wirst.
 

kabus

Member
Ich glaube, dass Du um eine Anprobe nicht herumkommen wirst.

Die kann aber auch in Ruhe Zuhause erfolgen. Leider gibt es kein gutes Fachgeschäft im näheren Umkreis und knapp 100 km möchte ich dann doch nicht abspulen. Daher möchte ich auch nicht im Ausland bestellen und ggf. Probleme mit dem Retournieren haben.

Die beiden gezeigten Modelle gefallen mir recht gut. Daher meine Frage zu den beiden Herstellern. Wenn man mit keinem was verkehrt macht, dann würde ich mir beide zur Probe kommen lassen. Wenn ich aber z.B. Mayser ausschließen könnte, brauchte ich das Modell erst garnicht ordern.
 

proteus

Active Member
Zunächst sind beide mindestens 100 Euro zu teuer. Bei Borsalino zahlt man für den Namen noch etwas mehr als bei Mayser.

Borsalino lässt allerdings unter Eigenmarke in Ecuador fertigen. Der von Mayser in Made in EU, somit also kein Panama.

Es dürfte sich um Industrieware handeln. Bei den Hüten kommt es, ähnlich wie bei Orientteppichen auf die Knüpfung und die Knoten an, dann kann so ein Hut auch schon mal 10.000 Euro kosten.

Bei den Hüten hier handelt es sich um etwas bessere Standardware, die den "normalen" Panamahüten für >100 Euro nicht überlegen sein dürften.

Nimm den, der dir besser gefällt.
 

ingirum

Well-Known Member
Ich persönlich habe bereits zwei Borsalinos und bin von den Hütten sehr begeistert, aber es sind nicht die Ausführungen aus Stroh, sondern aus Hasenfilz.

Ich habe auch zwei Borsalinos aus Hasenfilz. Die finde ich wirklich gut. Der Strohhut kann aber in der Qualität nicht mithalten. Er ist viel zu grob geflochten. Das ist halt das Problem: Borsalino war ja fast pleite und vermarktet halt auch seinen Markennamen. Die Filzhüte sind überragend, der Rest ist überteuerter Standart.
 

ingirum

Well-Known Member
Der Borsalino scheint ein Sub-Fino zu sein, das ist ohne Maßstab schwer zu beurteilen, ich denke aber er hat ca. 12°, der Mayer ca. 18°, das wäre dann von der Qualität her Fino. Beide Hüte sind entsprechend um ca. 50% zu teuer.

Feiner geflochtene Hüte sind weicher und natürlich auch etwas dünner. Ich schwitze nicht mehr und nicht weniger. Aber es gibt sog. Semi-Caldos, das sind Strohhüte mit eingeflochtenem Lochmuster. Die sind mglw. etwas luftiger. Ich habe keinen.

Sie sollten darauf achten, dass der Hut ein Schweißband aus Leder hat. Das trägt sich viel angenehmer. Ansonsten können Sie aber bei fast jedem Hutmacher das Schweißband einfach austauschen lassen. Falls die Hutgröße nicht ganz exakt stimmt, kann man über die Anpassung des Bandes problemlos regulieren. Der Hut ist ja sehr flexibel. Auch das Unterlegen von Filzstreifen kann den Hut leicht anpassen, deswegen müssen Sie noch nicht mal zum Hutmacher.
 
Oben