Oberklasse Modell von ECCO oder doch etwas anderes?

El-Rey

Well-Known Member
...Kennste nichts Besseres willste auch nichts Besseres und so...
Naja, manche Leute nutzen das Forum in erster Linie zum Erfahrungsaustausch und andere brauchen es scheinbar ausschließlich um sich zu profilieren.

Und warum kann man nicht die ganze Bandbreite akzeptieren?

Nur weil man sich ne Rolex gekauft hat, muss man sich ja auch nicht plötzlich über Seiko lustig machen...

Aber es stimmt doch schon, dass man erst erkennt was besser ist, wenn man es selbst erfahren hat.
Von SP habe ich noch nichts gesehen, aber einen billig geschossenen Prime Shooz, der noch nicht mal für den geringen Preis erwähnenswert ist. SP und PS haben UVPs von über 300 und über 250 Euro, für die man im Bergdorf deutlich bessere Qualität bekommt. Muss man nur wissen oder eben geraten bekommen.
 

El-Rey

Well-Known Member
Das unterschreibe ich als Kernaussage zu 100%. Zudem werden teurere Schuhe und allgemein Schuhe, an denen man emotional mehr hängt, immer mehr gepampert und besser gepflegt, was die Wahrnehmung bzgl. der Haltbarkeit rahmengenähter Schuhe verzerrt. ...
Das wiederum widerspricht meiner Erfahrung zu 100%.
Erstens pflege ich alle meine Schuhe gleich und zweitens habe ich schon Schuhe aller Mach-Arten gehabt, teure wie billige und teure die billig gemacht waren. Geblieben sind die rahmengenähten teuren Schue, allein schon weil die Leder deutlich besser sind als die von vermeintlich günstigeren Modellen, der Schuh ist stabiler und verliert deshalb nicht die Form und sie können immer wieder neu besohlt werden, wenn der Kleber bei anderen Schuhen längst aufgibt. Meine Alden Slipper z. B. wurden manchmal schon ziemlich misshandelt und konnten immer wieder reanimiert werden.
 

Matz

Well-Known Member
Das wiederum widerspricht meiner Erfahrung zu 100%.
Erstens pflege ich alle meine Schuhe gleich ...
Da hast Du mir was voraus.
Ich gebe zu, z.B. meine Timbs behandle ich doch robuster oder rauer als meine Rahmengenähten.
Ich schließe mal von mir auch auf andere: Mit teurem Gewerk (grds. egal was) wird schonender und pfleglicher umgegangen, als mit Billigkram.
 

chh

Well-Known Member
Das wiederum widerspricht meiner Erfahrung zu 100%.
Erstens pflege ich alle meine Schuhe gleich und zweitens habe ich schon Schuhe aller Mach-Arten gehabt, teure wie billige und teure die billig gemacht waren. Geblieben sind die rahmengenähten teuren Schue, allein schon weil die Leder deutlich besser sind als die von vermeintlich günstigeren Modellen, der Schuh ist stabiler und verliert deshalb nicht die Form und sie können immer wieder neu besohlt werden, wenn der Kleber bei anderen Schuhen längst aufgibt. Meine Alden Slipper z. B. wurden manchmal schon ziemlich misshandelt und konnten immer wieder reanimiert werden.
Heute werden Flugzeuge geklebt.
 

El-Rey

Well-Known Member
Nee guck mal, ich rede ja von meiner Erfahrung, mir ist bisher noch immer das Futterleder an der Ferse abgeraucht, bevor zB eine Neubesohlung angestanden hätte. Auch bei C&J, die dickeres Futterleder haben als SP, L&M usw.

Schuhlöffel benutzen? Durch das hineinzwängen in Schuhe ohne, habe ich auch das Leder in der Ferse bei dem einen oder anderen Paar geschrotet.
 
Oben