Nicola Capparelli

bluesman528

Ruhrpotthanseat
Danke für die Einschätzung. Ich werde nochmals ein Bild bei besserem Licht ohne Weste machen.

Die Weste ist für mich ein versatiler Begleiter, auch zu Stoffhosen.

In unserem Unternehmen habe ich schon einen Ruf wegen der „überkandidelten“ Kleidung. Im Büro tragen da einige kurze Hosen oder sogenannte Funktionskleidung.

Da wird die Weste vermutlich mehr Tragezeit erhalten, als das Ensemble.
Oh, lass' das nicht zu. Sobald Du einen Ruf als Modeexzentriker hast und gleichzeitig auch einen Ruf, dass Du Deinen Job beherrscht, bist Du mit Deiner Kleidung völlig frei. Der Anzug ist viel zu cool, um ihn dann nicht zu tragen, und hat dabei stofflich auch genügend Informelles, so dass jeder sieht, dass Du ihn trägst, weil Du Spaß an dieser Kleidungsform hast und nicht, weil Du Dich irgendwie statusmäßig aufwerten willst (manche Menschen denken halt in merkwürdigen Kategorien).

Wo wir schon dabei sind: Hast Du Details zum Stoff?
 

Belami

Well-Known Member
Die Wahl des Stoffes war eine ziemliche Prozedur.

Ich wollte ursprünglich etwas komplett anderes und bin dann nach langem hin und her und befingern unterschiedlicher Varianten aufgrund des Griffs, der Farbe und des Gewichts bei diesem gelandet.

Ich weiß es nicht mehr auswendig und sehe morgen mal in meinen Unterlagen nach.
 

bertone

Well-Known Member
Ja, das ist sehr gut machbar und man könnte meinen, dass dieser Gedanke schon bei der Konfigurationsauswahl von Reversform und Taschengestaltung bestand...:)
 

Belami

Well-Known Member
Liebe Conforisti,

noch ein letzter Nachtrag zum Anzug. Ich war heute beim Schneider und habe sowohl Hose, als auch Jackett ansehen lassen.

Er meinte, dass die Weite der Hose bis zu einem gewissen Grad dem Schnitt (Bundfalte) geschuldet, aber auch für die Beweglichkeit erforderlich ist.

Das Jackett wäre zwar hinten etwas eng, bei natürlicher Körperhaltung fällt es jedoch schöner, als im Bild oben und die Seitenschlitze liegen flach auf. Er rät dazu, es so zu lassen.

Der Schneider hat mehrmals gesagt: Anzüge macht Capparelli wohl sehr schön und auch einige nette Details der Fertigung herausgehoben.

Am Ende, habe ich ein ähnliches Ergebnis wie Scarlatti ganz oben beschrieben hat: die Hemden sind nicht perfekt geworden, mit den Hosen und dem Anzug bin ich jedoch sehr zufrieden und kann Capparelli diesbezüglich guten Gewissens empfehlen.
 
Oben