MTM-Hose Passform

JeepDriv3r

Member
Hallo in die Runde,

ich schreibe nochmal im Zusammenhang mit meinem Versuch einen passenden Anzug zu finden.
Der Übersichtlichkeit halber und weil dieser Projektschritt nun besser in die Kategorie Maßkonfektion passt, eröffne ich das Thema hier.
In Unkenntnis und unter relativem Zeitdruck habe ich vor einiger Zeit einen RTW-Anzug gekauft dessen Sakko zumindest passend geändert werden konnte.

Die Hose ist aufgrund der zulaufenden Beinweite nach meiner Einschätzung nicht in eine für mich akzeptable Form zu bringen.
Ich habe hier etwas mit verschiedenen Längen experimentiert, aber die Beine sind so eng, dass sie nicht richtig über die Schuhe fallen und mir hier keine Option bliebe als die leider "moderne" Trageweise mit knapp über dem Schuh endender Hose.
Die Hose bleibt sonst entweder vorne oder an der Ferse "hängen".

Nun besteht noch ein Ausweg in der Anfertigung einer MTM-Hose vom gleichen Anbieter, da er den gleichen Stoff auch im MTM-Programm verwendet.
Ich habe allerdings kein großes Vertrauen in die Kompetenz des Geschäfts. Hier besteht die übliche "Sales"-Orientierung und was nicht passt, wird dem Kunden schöngeredet. Ich weiß auch, dass derjenige der die Maße nimmt und den Auftrag erstellt keine Schneiderausbildung hat. (Der Fairness halber muss ich zugestehen, dass er sich mit modernen Anzügen / Mode auszukennen scheint; nur ist das gerade nicht was ich suche.)
Eine andere Option besteht hier allerdings glaube ich nicht. Zumindest ist es sehr unwahrscheinlich den gleichen Stoff nochmal woanders zu finden.

Ich will das also umsetzen und dabei die Wahrscheinlichkeit unangenehmer Überraschungen bestmöglich minimieren.
Die von mir angestrebte Passform ist eher weit bzw. die klassische Passform, so wie in Flusser's Style and the Man auf Seite 15f. beschrieben und illustriert. (Ich würde Screenshots einfügen, aber habe bedenken wegen dem Urheberrecht.)
Ich denke ein Halfbreak oder Fullbreak wäre gut:
1707130550696.png

Das dazugehörige Sakko ist eher eng / tailliert:
1707131394498.png1707131409471.png

Ich würde gerne fragen, wie ich dem Verkäufer den Rest der Hose beschreiben sollte um hier ein stimmiges Gesamtbild zu erreichen. Meine Befürchtung in dem Kontext wäre, dass sonst eine Hose erstellt würde, bei der lediglich der Beinabschluss weit ist und der Rest dem slim-fit entspricht oder aber alles zu weit erstellt wird.

Über Hinweise und Tipps würde ich mich sehr freuen.
Beste Grüße und einen guten Start in die Woche allerseits
 
Du sagst es ja schon selber klassische Passform, also:
weniger stark zulaufend (nicht karottenartig quasi) und Fußweite rund 22cm.
Persönliche würde ich für einen Half Break plädieren - aber da hat jeder seine eigenen Vorstellungen.
 
Grundsätzlich + 1 kompletter Neustart.

Das Sakko ist doch recht schmal, das wird mit breiten Hosen eher so semi aussehen. Full Break ist auch sehr retro, sehr konservativ und kann schnell unaufgeräumt aussehen. Wenn Du nicht gerade den authentischen 20er/30er Look anstrebst, würde ich es ggf. mit einem Half Break versuchen. Immer schauen, ob das, was man will, auch zu einem passt.

Zum Sakko wirst Du hier diverse Stimmen finden, die Dir raten, es aus zahlreichen Gründen zu vebrennen. zum Beispiel wegen der zu engen Ärmel, des Stoffes oder der üppigen Schulterpolster zu offenbar recht trainierten Schultern. Da Du aber schon in das Sakko investiert hast, kannst Du das Ganze auch als Experiment zu Ende bringen und dabei herausfinden, welche Hosenform Dir gut steht.
 
Je weiter die Hose (Fußweite 22cm ist bei einer schlanken Statur schon "weit") desto länger sollte sie sein.

Mein Tipp: Probier mal Hosen mit 18, 20 und 22cm Fußweite an und schaue wie es sich anfühlt. Ich würde mit einem engen Sakko nicht über 20cm gehen, das wirkt sonst sehr unharmonisch mit dem Sakko. Und bei 20cm würde ich auch maximal half-break versuchen.
 
Danke Catasha für den sehr guten Tipp.
Ich werde mal meine Stoffhosen und Chinos messen und testen wie es in Kombination aussieht hinsichtlich der Passform.
Half-break soll es dann sein. Danke auch Jackie und speedy für den Hinweis.

Zum Sakko wirst Du hier diverse Stimmen finden, die Dir raten, es aus zahlreichen Gründen zu vebrennen. zum Beispiel wegen der zu engen Ärmel, des Stoffes
Was passt an dem Stoff nicht? Das ist reine Schurwolle, ich meine 110S oder 120S.
Die Frage ist aufrichtig gemeint um in Zukunft noch einen Fehler zu vermeiden. Möglicherweise sieht der Stoff aber auch wegen der Beleuchtung nicht so gut aus (LED´s von oben).
 
Danke Catasha für den sehr guten Tipp.
Ich werde mal meine Stoffhosen und Chinos messen und testen wie es in Kombination aussieht hinsichtlich der Passform.
Half-break soll es dann sein. Danke auch Jackie und speedy für den Hinweis.


Was passt an dem Stoff nicht? Das ist reine Schurwolle, ich meine 110S oder 120S.
Die Frage ist aufrichtig gemeint um in Zukunft noch einen Fehler zu vermeiden. Möglicherweise sieht der Stoff aber auch wegen der Beleuchtung nicht so gut aus (LED´s von oben).

Das Licht tut ihm nicht gut. Vielleicht gibt es ja die Tage wieder so etwas wie Tageslicht und Du kannst ihn noch mal draußen fotografieren.
 
Oben