MTM - eine vollkommen falsche Betrachtung

MBuerkle

Active Member
rooks & rocks

geht 3 stellig los
Wer wäre denn ein Anbieter für passable MTM, wenn man nicht so eine Ausgabe wie bei Scabal machen bzw. in dieser Preisklasse machen möchte ?
Scabal sind in Ihrer Preisklasse schon recht gut. Die hochwertige Verabeitung, die guten Stoffe und das wirklich gute Maßsystem, daß schon recht viel Tiefe hat, sind schon sehr gut. Andere fallen mir nicht ein bzw. kenne ich auch nicht. Rooks & Rocks ist sicher nicht auf dem level wie Scabal. Die machen Anzüge ab 499n Euro. Das ist eine andere Liga.
 

bluesman528

Ruhrpotthanseat
Wer wäre denn ein Anbieter für passable MTM, wenn man nicht so eine Ausgabe wie bei Scabal machen bzw. in dieser Preisklasse machen möchte ?
Ein passables MTM-Angebot ist eins, in dessen Schlupfteile man schon gut passend hineinkommt, so dass nur wenige gut kontrollierbare Änderungen übrig bleiben. Weiterhin sollte eine komplett lose Innenverarbeitung dabei sein (inkl. dem Angebot verschiedener Canvas-Stärken) und eine hochwertige Stoffauswahl. Die möglichen Änderungen im System sollten neben den üblichen Weiten und Längen im Detail auch Schulterkonstruktion, Reversbreite, Positionierung der Schulternaht und Anpassungen für Haltung (aufgerichtet, gerade, in sich zusammengesunken ;)) beinhalten.

Der Preis deutet eventuell das Fertigungsland an, aber ist für das Endergebnis eine sehr intransparente Größe. Preise werden nicht nach greifbarer Gegenleistung ausgeprägt, sondern nach dem Maximum, was die angepeilte Zielgruppe zu zahlen bereit ist. Die ist bei Scabal eine gänzlich andere als bei Rooks&Rocks (oder Suitsupply). Es ist gut möglich, dass Scabal bessere MTM-Anzüge herstellt als Rooks&Rocks (oder Suitsupply), aber hier im direkten Vergleich gesehen hat das leider noch keiner. Ich fände es toll, wenn sich Scabal-Träger hier auch mal das eine oder andere WTIH-Foto trauen würden.
 

Tittapå

Well-Known Member
Scabal ist sicher eines der leistungsfähigsten MTM-Systeme. Mir wäre jetzt unbekannt, welche Hersteller "ab 2000 Euro" bessere Ergebnisse liefern könnten.....welche Marken sind das denn?
Das stimmt. Aber ausserhalb der Norm halt nicht. Im hochpreisigen Segment, sagen wir mal (damals) Regent, d‘Avenza, Brioni, Kiton, Orazio, sowie jede Menge kleinerer Italienischer Anbieter für privat Label, kann ich z.B. angeben, dass die Tasche 3,7cn Breiter sein soll, oder die Breite vom Revers genau bestimmt sein soll. Ja ich kann auch, warum auch immer, darum bitten die Hose soll vier Schließknöpfe haben ... lange Rede kurzer Sinn, auch ein System wie Scabal kann ganz viel nicht. Ich könnte jetzt vier fünf Sachen sagen die Scabal in FullCanvas nicht kann, die viel günstigere Anbieter können. Aber das bringt nichts und ich ganz persönlich arbeite sehr sehr gerne mit Scabal MtM. Auch in der Krise sind die mit am zuverlässigsten gewesen was Qualität und Lieferzeiten angeht.
 

MBuerkle

Active Member
Ein passables MTM-Angebot ist eins, in dessen Schlupfteile man schon gut passend hineinkommt, so dass nur wenige gut kontrollierbare Änderungen übrig bleiben. Weiterhin sollte eine komplett lose Innenverarbeitung dabei sein (inkl. dem Angebot verschiedener Canvas-Stärken) und eine hochwertige Stoffauswahl. Die möglichen Änderungen im System sollten neben den üblichen Weiten und Längen im Detail auch Schulterkonstruktion, Reversbreite, Positionierung der Schulternaht und Anpassungen für Haltung (aufgerichtet, gerade, in sich zusammengesunken ;)) beinhalten.

Der Preis deutet eventuell das Fertigungsland an, aber ist für das Endergebnis eine sehr intransparente Größe. Preise werden nicht nach greifbarer Gegenleistung ausgeprägt, sondern nach dem Maximum, was die angepeilte Zielgruppe zu zahlen bereit ist. Die ist bei Scabal eine gänzlich andere als bei Rooks&Rocks (oder Suitsupply). Es ist gut möglich, dass Scabal bessere MTM-Anzüge herstellt als Rooks&Rocks (oder Suitsupply), aber hier im direkten Vergleich gesehen hat das leider noch keiner. Ich fände es toll, wenn sich Scabal-Träger hier auch mal das eine oder andere WTIH-Foto trauen würden.
Da wird recht viel in einen Topf geworfen. SuitSupply ist ganz gewöhnliche Kleidung aus China, die mit einem gekonnten Marketing sehr gut verkauft wird. Wenn man Scabal mit Suitsupply vergleicht treffen zwei Welten aufeinander. Stoffe / Futter / Knöpfe / Verarbeitung und vor allem ein wirklich sehr leistungsfähiges Maßsystem auf der Seite von Scabal.
Außerdem werden Preise nicht "beliebig" auf die Zielgruppe angepasst, sondern haben auch etwas mit der gebotenen Qualität zu tun. Wer beispielsweise oft/häufig/immer in der Scabal-Liga kauft und trägt und dann zu SuSu geht, der merkt die Unterschiede.
Letztlich kannst Du -wie von Dir erbeten- "hier im Forum" diese Qualität auch überhaupt nicht darstellen. Die spürt und fühlt der, der den Anzug für sich hat schneidern lassen. Wie willst Du auch Futter/Haptik/Knöpfe/Canvas usw. hier darstellen?
 

bluesman528

Ruhrpotthanseat
Da wird recht viel in einen Topf geworfen. SuitSupply ist ganz gewöhnliche Kleidung aus China, die mit einem gekonnten Marketing sehr gut verkauft wird. Wenn man Scabal mit Suitsupply vergleicht treffen zwei Welten aufeinander. Stoffe / Futter / Knöpfe / Verarbeitung und vor allem ein wirklich sehr leistungsfähiges Maßsystem auf der Seite von Scabal.
Außerdem werden Preise nicht "beliebig" auf die Zielgruppe angepasst, sondern haben auch etwas mit der gebotenen Qualität zu tun. Wer beispielsweise oft/häufig/immer in der Scabal-Liga kauft und trägt und dann zu SuSu geht, der merkt die Unterschiede.
Letztlich kannst Du -wie von Dir erbeten- "hier im Forum" diese Qualität auch überhaupt nicht darstellen. Die spürt und fühlt der, der den Anzug für sich hat schneidern lassen. Wie willst Du auch Futter/Haptik/Knöpfe/Canvas usw. hier darstellen?
Och, das geht schon ganz gut, Horn-/Steinnuss-Knöpfe, Cuprofutter nebst Full Canvas gibt's auch bei SuSu MTM gratis obendrauf und Knöpfe und Futter halte ich auf dem Level auch nicht für die wirklich differenzierenden Faktoren. Der Punkt ist halt, dass der, der in der "Scabal-Liga" kauft, sich eher einen Zeh wegschießen würde als einen "gewöhnlichen" SuSu-Laden zu betreten und deshalb auch nie ein SuSu-MTM-Teil in der Hand halten wird. Deswegen wird ein solcher Vergleich nie gezogen werden, vielleicht zum Glück von Scabal. ;)

Bei den Basisschnittformen vermute ich tatsächlich Vorteile, aber das ist auch nur ein Gefühl, das sich nicht wirklich qualifizieren lässt. Die Scabal-Stoffe hat mein Schneider im Angebot und nutzt sie nie, weil sie im Vergleich zur Konkurrenz von Dormeuil, Holland&Sherry, Harrison's of Edinburgh, Fox Brothers oder Standeven Escorial wenig attraktiv wirken. Ich habe diverse Bunches durchgeblättert und ich kann das vollkommen nachvollziehen.

Am Ende ist es einer Laserschnittmaschine egal, ob sie in Shanghai oder in Antwerpen steht, der Preis für das Endprodukt wird sich aber deutlich unterscheiden. Und auf der anderen Seite wird auch der Kitonkäufer seinen 7k€-Anzug für jeden Cent wert und über jeden Vergleich erhaben halten, sonst hätte er den ja nicht gekauft. Jeder ist Sklave seiner Erfahrungen und Vorurteile.
 

Sdnm1

Well-Known Member
Bezweifle, dass das fertige Scabal-Endprodukt bezüglich Qualitätsmerkmalen besser ist, als das von suitsupply.
 

Tittapå

Well-Known Member
Vorsicht mit den Vergleichen.
Scabal ist in erster Linie ein Tuch Anbieter. Aber ich nehme an, hier wird als Scabal ein Anzug bezeichnet der aus einem Scabal Tuch gemacht ist, von dem Scabal/Westtuch eigenen Betrieb in Portugal genäht wurde.

SuSu ist ein Anbieter, der bei einem
Produzenten produzieren lässt (gibt ja zwei drei ganz große in China/Indien).
Nehme ich jetzt ein Scabal Tuch, und gebe die gleichen Konfiguration wie ein typischer Scabal, steht dieser selbstverständlich weitgehend einem “echten“ Scabal in Nichts nach. Allerdings auch nicht im Preis ;)
Also grundsätzlich nicht viel, und in diesem Fall kann es sogar sein, dass der Scabal aus Portugal günstiger ist, weil das Haus die eigenen Tuche etwas subventioniert.
Ein LoroPiana oder Holland in Sherry wäre aus China eine Ecke günstiger wie der aus Portugal.
Da SuSu aber nicht die Konfiguration wie ein Scabal anbietet, nützt ein Vergleich nichts. Hier geht es ja um die Qualität der Einlagen und anderen “innere“ Materialien.

am Ende kochen Alle nur mit Wasser. Der so oft erwähnte Grundschnitt und ein gescheiter Schneider sind die Schlüsselelemente zu einem guten MtM Produkt.
 

ha er

Well-Known Member
Da wird recht viel in einen Topf geworfen. SuitSupply ist ganz gewöhnliche Kleidung aus China, die mit einem gekonnten Marketing sehr gut verkauft wird. Wenn man Scabal mit Suitsupply vergleicht treffen zwei Welten aufeinander. Stoffe / Futter / Knöpfe / Verarbeitung und vor allem ein wirklich sehr leistungsfähiges Maßsystem auf der Seite von Scabal.
so siehts nämlich aus!
ich kann den su-su hype auch nicht nachvollziehen. einiges ist da wirklich sehr, sehr billig gemacht.
 
Oben