Mantel - selbstgemacht

Sebel

Well-Known Member
Wahnsinn wie handwerklich begabt einige hier im Forum sind: Mäntel schneidern, Synthesizer bauen und was manche für Köstlichkeiten herbeizaubern können wie man im "Was esse ich heute" thread lesen kann... :cool:

Mehr als mir Decks für Longboards zu basteln schaffe ich nicht und die brechen dann meistens nach ein paar Monaten. :(

Die Wahl des richtigen Furniers für die Longboards ist laut meines Nachbarn sehr schwierig ;)
 

flamboyance

Gast
Wahnsinn wie handwerklich begabt einige hier im Forum sind: Mäntel schneidern, Synthesizer bauen und was manche für Köstlichkeiten herbeizaubern können wie man im "Was esse ich heute" thread lesen kann... :cool:

Mehr als mir Decks für Longboards zu basteln schaffe ich nicht und die brechen dann meistens nach ein paar Monaten. :(

Ich kann gar nix.

Meine Handarbeitslehrerin meinte nach monatelangen Versuchen, zwei Stücke Stoff NUR aneinanderzunähen (Topflappen, 5./6. Klasse):
.
.
.
"Kleb's."

:(

:D

Hinsichtlich des Mantels fehlen einem die Worte. Grandios.
 

metamorphose

Well-Known Member
Interessant, wie du das futter reingenäht hast. Schick für den anfang. Wenn man das gefühl dafuer hat, ist das schon die halbe miete.
 

AaronR

Member
Interessant, wie du das futter reingenäht hast. Schick für den anfang. Wenn man das gefühl dafuer hat, ist das schon die halbe miete.

Wie das Futter reingenäht ist, habe ich auch von dem Video von William Westmancott abgeschaut. Ich fand die Verarbeitung zum einen schön anzusehen und zum anderen recht einfach, es dauert zwar lange aber es können dabei eigentlich keine Fehler passieren.
Danke für deine Rückmeldung, ich kenne deine Werke aus dem bespoke Thread, gefallen mir ebenfalls sehr gut :)


Gesendet mit der Stilmagazin-App für iPhone, iPad und Android
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben