Manúfactum bzw. Otto...find ich gut!

Liebe Stil-Freunde,

nachdem ich heute den frühen Abend in einer Manúfactum-Filiale verbracht habe, möchte ich hier ein wenig schwärmen und jedem das selbige ans Herz legen, es lohnt sich.
Die Filiale befindet sich in einem schönen, großen und sanierten Zechen-Komplex und ist gleichzeitig der Firmensitz.
Hier gibt´s es auf insgesamt über 1.500 qm den Gesamten Katalog bzw. das gesamte Internet-Sortiment. Es war mir beispielsweise gar nicht bewusst, dass Manúfactum auch Parfums führt, selbst Rasierseife von D.R. Harris habe ich entdeckt.
Was noch der Erwähnung wert wäre, ist das Manúfactum seinen Kunden ja auch ein sehr einladenes Restaurant/ Bistro und einen kleinen Lebensmittelladen mit allerlei Feinkost bietet. Beide lohnen einen Abstecher. Insbesondere möchte ich empfehlen ein leckeres Brot mit nach Hause zu nehmen.

Liebe Stil-Gemeinde: Es gibt sie noch, die guten Dinge - ich konnte mich heute leibhaftig davon überzeugen ;-)
 
Zuletzt bearbeitet:

Andreas Gerads

Stilmagazin-Inhaber
Hallo Christoph,

freut mich, wenn du da gute Erfahrungen gemacht hast - bin ja selber gerne dort zu Gast. Allerdings finde ich manche Sachen einfach nur zu teuer. Wenn man allerdings etwas besonderes sucht, ist die Kette allerdings eine gute Anlaufstelle.

Viele Grüße

AG
 

Niels Holdorf

Active Member
Ich kann mich meinen beiden Vorrednern anschließen: es gibt viele tolle Dinge dort, aber die Preise sind teilweise wirklich jenseit von Gut und Böse... sicher hat Qualität ihren Preis, aber die meisten Produkte findet man anderswo ein Drittel billiger. Sicher, nicht derart präsentiert, in der Auswahl, etc, etc - für meine Begriffe ist der Aufpreis aber zu hoch.
Außerdem nervt das Jargon inzwischen.
 
Bei vielen Dingen finde ich den Preis nach subjektivem empfinden ebenfalls zu hoch. Ein Großeinkauf ist da nicht allzu verlockend...
Ich habe gestern im übrigen nur 22,20 € ausgegeben ;)
 

bertone

Well-Known Member
Manufactum auch in Frankfurt

Manufactum gibt es neuerdings (wieder?) in Frankfurt, gegenüber der Alten Oper im Opernturm.
Räumlich recht grosszügig (ich kannte bisher nur Stuttgart/MAGAZIN) und mit einem Brot&Butter-Shop samt kleinem Bistro ausgestattet.

Zunächst stand ein ausgiebiges Probieren der div. Düfte (S. Maria Novella & Co) an, dazu noch aus aktuellem Anlass eine genauere Betrachtung der holzgenagelten Handmacher-Schuhe im Vergleich zu Heschung et al.

Ansonsten: preislich in üblich gehobener Region und derzeit ein zusätzliches weihnachtliches Sortiment.
Vom Publikum her offensichtlich beliebt zum Afterwork-Shopping bzw. Pre-Opéra...
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben